HERZLICH WILLKOMMEN IM WELTINFONETZ

Registrieren sie sich jetzt um die Foren

uneingeschränkt im Mitgliederstatus nutzen  zu können

Gäste können Links in den Foren und Themen nur zum lesen öffnen

Unser Forum steht Ihnen KOSTENLOS zur Verfügung

Ich wünsche Ihnen viel Spass und Erfolg beim surfen

BITTE BEACHTEN SIE UNSERE FORENREGELN ZUM IMPRESSUM

im 1. Forum

Ihr Weltbookadmin


Info KINDER UND JUGENDSCHUTZ

THEMENÜBERSICHT :
KRITIKEN - KURIOSES - DIE ERDE LEBT UND BEBT - UMWELT und NATURSCHUTZ - STAMMTISCH - TREFF - Info Gesundheit - Forschung Universum - ENTHÜLLUNGEN - HAUS und GARTEN - HANDEL - WIRTSCHAFT & ARBEIT biete - suche - TIERFREUNDE - Info TIERSCHUTZ zu Luft - Land und Wasser - Witze von A bis Z - Comedy - Kabarett - Luft und Raumfahrt - AUSGRABUNGEN - FUNDSACHEN - FORSCHUNG - ZURÜCK IN DIE VERANGENHEIT - FORSCHUNG ERNÄHRUNG - PC-HILFE zur SELBSTHILFE - RATGEBER - TIPPS und TRICKS - JUSTIZ - JUSTIZIRRTÜMER - VERDACHTS- und HAFTUNGSFÄLLE -
Info KINDER UND JUGENDSCHUTZ - FORSCHUNG - TECHNIK - ENERGIE - KLIMA - KLIMAWANDEL - KLIMASCHUTZ - KLIMAKATASTROPHEN - ERD und WELTGESCHICHTE - MEINE FREUNDE - DEINE FREUNDE - Die schleichende Gefahr: ELF-Wellen - VERMISST - GESUCHT - FRAUENTREFF - Altrentner werden diskriminiert - ABZOCKE - TÄUSCHUNGEN - BETRUG AM VERBRAUCHER - ARMUT IN REICHEN LÄNDERN - Von Politik und Gesellschaft vergessen ? - KULTUR in DEUTSCHLAND und ihre GEGENSÄTZE - SPORTSTAMMTISCH - MEIN BUNDESLAND - MEINE STADT - DEUTSCHLAND - ÖSTERREICH - SCHWEIZ -
VERSTEIGERUNGEN - ZWANGSVERSTEIGERUNGEN -
Info: VERKÄUFE - KAUFGESUCHE - UFO's - BESUCH AUS FREMDEN WELTEN - REALITÄT oder TÄUSCHUNG - MIT WERBUNG ZUM ERFOLG - Info: IMMOBILIENMARKT Häuser - Wohnungen - Grundstücke - Anlageobjekte -
WELTBOOK-NETZWERKER-TREFF - WELTARMUT - ERNÄHRUNGSARMUT - ONLINE - SPIELE -
WOCHENENDGRUNDSTÜCKE - SCHREBERGÄRTEN -

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 7869

Mitten in Deutschland: Immer mehr Kinder und Jugendliche verschwinden spur

Beitragvon Weltbookadmin47 » 31. Okt 2018 10:48

Info KINDER UND JUGENDSCHUTZ
http://www.zaronews.world/zaronews-pres ... KXImpwEIws

Mitten in Deutschland: Immer mehr Kinder und Jugendliche verschwinden spurlos – niemand berichtet !
Von
Publisher -
28. Oktober 2018
0
3116
Foto: Durch Africa Studio/Shutterstock
NoLimits24 Erlebnisagentur

Wie wir wissen, wird die nackte Realität in Deutschland, welche die Informierten und Aufgewachten längst eingeholt hat, von den System-Medien verschwiegen. Im Sinne ihrer links-grünen Politik statt objektiver Berichterstattung zeigen die Steigbügelhalter des Regimes dafür ein schöngefärbtes Bild von Deutschland, das keinesfalls der Realität entspricht.

Aber so etwas kennen wir ja bereits von früher: Die DDR 2.0 ist heute ebenso wieder da wie die Nazis in Form der sogenannten „Antifa“, einer linksradikalen Terror-Organisation, die vom Regime im Kampf gegen Andersdenkende und Kritiker wie die damalige „SA“ genutzt und unterstützt wird.

Selbst im Falle des UNO-Migrationspaktes, der in Kürze unterzeichnet werden soll, schweigen die Mainstream-Medien über das Vorhaben der geplanten weiteren Massenmigration und wiegen die sogenannten „Schlafschafe“ in bunten Träumereien.

Doch nach dessen Unterzeichnung haben alle Migranten dieser Welt, das Recht, nach Deutschland zu kommen und die Deutschen dann die Pflicht, sie ein Leben lang vollumfänglich im Land zu versorgen. Es handelt sich um das größte Migrations-Abkommen der Geschichte, mit massiven Auswirkungen für Deutschland und Europa.

Zugleich könnte das geplante Vorhaben in Deutschland zu einer Art Holocaust für jene Teile der Bevölkerung werden, die schon länger hier leben und ihre Abschaffung dazu noch mit eigenen Steuern bezahlen müssen. Doch es wird nicht berichtet. Angesichts dieser Tatsache stellt sich die Frage: Wie sieht das dann erst in anderen Bereichen aus?

Gehen wir einmal zu den sonstigen Vorgängen im Land, die verschwiegen, verzerrt oder völlig umgekehrt berichtet werden z.B. in Bezug auf die vielen Sex-Attacken und Messer-Angriffe. Die eher stillen Nachrichten gehen hier völlig unter. Dazu gehören die verhältnismäßig vielen, zum Teil sehr merkwürdigen Leichenfunde, aber auch das spurlose Verschwinden vieler Menschen, darunter viele Kinder und Jugendliche.

Schauen wir uns dazu exemplarisch einige ganz aktuelle Infos an und blicken wir dabei einmal lediglich nach Hildesheim: Auch hier finden sich versteckt einige der vielen Polizeimeldungen, die kaum einer liest. Zwei davon, die sehr aktuell sind, sollen hier kurz genannt werden:

Öffentlichkeitsfahndung in Hildesheim nach vermissten Personen: 11-jähriger Junge und 16-Jähriges Mädchen spurlos verschwunden

Wie die Polizeiinspektion Hildesheim mitteilt, werden seit den Abendstunden des 11. Oktober der 11-jährige Keanu G. und die 16-jährige Nilay G aus Hildesheim vermisst. Beide sind seit den Abendstunden des 11.10.2018 spurlos verschwunden. Alle bisher getroffenen polizeilichen Maßnahmen führten nicht zum Auffinden der beiden. Mit der Veröffentlichung von Fotos der Vermissten erhoffen sich die Ermittler Hinweise auf ihren Verbleib. Zudem stellt sich die Frage, ob die beiden ggf. Opfer einer Straftat geworden sind, was im neuen Deutschland nicht unüblich wäre. Fotos bei…

Öffentlichkeitsfahndung in Hildesheim nach zwei vermissten Mädchen, die spurlos verschwunden sind

Die Polizeiinspektion Hildesheim sucht die 14-jährige Michelle Tamara K. sowie die 15- jährige Josefine O. aus Hildesheim, die seit den Abendstunden des 21.10.2018 spurlos verschwunden sind und seitdem vermisst werden. Alle bisher getroffenen polizeilichen Maßnahmen führten nicht zum Auffinden der beiden Mädchen. Aus diesem Grund wendet sich die Polizei jetzt an die Öffentlichkeit. Zudem stellt sich die Frage, ob die beiden ggf. Opfer einer Straftat geworden sind, was im neuen Deutschland nicht unüblich wäre.

Die Vorgänge in unserem Land geben zu denken

Fakt ist: Die Vorgänge in unserem Land geben zu denken. Ganz besonders das, was eben nicht berichtet wird. Sie erinnern zudem an dunkle Zeiten, in denen sich bestimmte Bevölkerungskreise am Rest der Bevölkerung ausleben. Das war im SED-Regime so. Das war in der Nazi-Zeit nicht anders. Welche Medien haben darüber berichtet, dass Juden abgeholt wurden? Wie lapidar wird darüber berichtet, wie es den heutigen Juden in unserem Land an den Kragen geht, oder den Frauen und Kindern?

Angeblich handelt es sich lediglich um sogenannte „Einzelfälle“, die entweder lediglich ein „Gefühl“ bzw. Einbildung seien oder in Wirklichkeit eine „Bereicherung“ darstellen. Man müsse der links-grünen Politik nur Glauben schenken. Wie damals gilt das auch heute als politisch nicht korrekt, darzustellen, dass Menschen verschwinden, sexuell belästigt, von riesigen Migranten-Gruppen vergewaltigt oder mit dem Messer traktiert werden.

Doch allein die Spitze des Eisbergs derartiger Meldungen gibt zu denken. Die vielen weiteren – auch in Bezug auf die besagten Leichenfunde – würden hier den Rahmen sprengen. Aber ein Durchscrollen bestimmter Informations-Seiten hilft ein wenig auf die Sprünge – zum Beispiel hier.

Fazit: Man kann nur hoffen, dass mehr Menschen aufwachen, ARD und ZDF den Hahn zudrehen und die Zeitungen dahin packen, wo sie hingehören: In die Mülltonne. Jeder, der öffentlich derartige Pseudo-Nachrichten-Blätter noch öffentlich liest, in denen außer Schönfärberei und Kritik an Kritikern quasi gar nichts Relevantes drin steht, sollte sich für seine zur Schau gestellte Dummheit und Dekadenz schämen.

Doch derart angepasste Menschen ohne Grips können einem eigentlich lediglich leidtun. Man sollte sich angewöhnen, solche Menschen auf ihre Verblödung freundlich anzusprechen. Vielleicht merken einige von ihnen aber auch irgendwann von allein, auf welchem Schlafwandel-Trip sie sich befinden. Zurück zu den Vermissten aus Hildesheim: Man kann nur hoffen, dass die Verschwundenen vielleicht doch lebend gefunden werden.

@jouwatch
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 7340
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

"Einer der größten Skandale" - Immer mehr Kinder von Armut bedroht

Beitragvon Weltbookadmin47 » 23. Dez 2018 22:26

Info KINDER UND JUGENDSCHUTZ
https://www.n-tv.de/politik/Immer-mehr- ... 86609.html

Sonntag, 23. Dezember 2018
"Einer der größten Skandale" - Immer mehr Kinder von Armut bedroht
imago82379100h.jpg

Initiativen wie Schultafeln sorgen dafür, dass Kinder aus einkommensschwachen Familien ein ordentliches Frühstück bekommen.

imago/photothek
FB
TW
mail
drucken

Knapp zwei Millionen Kinder leben deutschlandweit in Haushalten, die mit vergleichsweise wenig Geld auskommen müssen. Damit ist ihre Zahl im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Für die Linke ist dieser Zustand "in einem der reichsten Länder der Erde" nicht hinnehmbar.

Die Zahl der armutsgefährdeten Kinder ist in Deutschland in den vergangenen zehn Jahren von 1,79 auf 1,85 Millionen im vergangenen Jahr gestiegen. 2005 waren es noch 1,51 Millionen. Dies geht aus Daten des Europäischen Statistikamts Eurostat hervor, auf die die Linken-Bundestagsabgeordnete Sabine Zimmermann hingewiesen hat.

Als von Armut bedroht gelten Haushalte mit weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens. Die Armutsgrenze bei Familien mit zwei Kindern lag im Vorjahr bei 2099 Euro Nettoeinkommen pro Monat. Im Jahr 2005 lag sie noch bei 1545 Euro.

Der Anteil der Unter-16-Jährigen in von Armut bedrohten Haushalten stieg von 11,6 Prozent im Jahr 2005 über 14,7 Prozent im Jahr 2008 auf 17,2 Prozent 2010. Dann sank der Anteil mit Schwankungen auf 15,1 Prozent 2017.
110978010.jpg
Panorama 22.12.18
Geschenke auf Pump Millionen Deutsche verschulden sich für Weihnachten

Die Sozial- und Familienexpertin Zimmermann sagte zu den Daten: "Besonders zu Weihnachten spüren viele Kinder, dass sie in ärmlichen Verhältnissen aufwachsen müssen." Für arme Eltern sei es ungleich schwerer, ihren Kindern ein schönes Weihnachtsfest zu bescheren. "In diesen Familien werden auch dieses Jahr die Augen der Kleinen aus Vorfreude nicht glänzen, weil sie nichts Besonderes zu erwarten haben."
Wirkungsvolles Konzept gefordert

In der gesamten Europäischen Union ist sogar rund jedes fünfte Kind von Armut bedroht. Der Anteil der Unter-16-Jährigen unter der offiziellen Armutsgefährdungsschwelle stieg laut Eurostat EU-weit von 19,2 Prozent im Jahr 2005 auf 20,9 Prozent 2015 und sank dann auf 19,7 Prozent 2017.

Auf Deutschland bezogen sagte Zimmermann: "Kinderarmut ist und bleibt einer der größten Skandale in einem der reichsten Länder der Erde." Das gelte nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern im ganzen Jahr. Von der Bundesregierung forderte sie ein wirkungsvolles Konzept gegen Kinderarmut. Die sozialen Leistungen müssten Armut verhindern und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen. Die Eltern müssten ohne prekäre Beschäftigung auskommen, gegen niedrige Löhne müsse der Mindestlohn erhöht werden.

Quelle: n-tv.de, fzö/dpa
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 7340
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Vorherige

Zurück zu "2. Forum in Kategorie 2"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron