HERZLICH WILLKOMMEN IM WELTBOOKNETZ

Registrieren sie sich jetzt um die Foren

uneingeschränkt im Mitgliederstatus nutzen  zu können

Gäste können Links in den Foren und Themen nur zum lesen öffnen

Unser Forum steht Ihnen KOSTENLOS zur Verfügung

Ich wünsche Ihnen viel Spass und Erfolg beim surfen

BITTE BEACHTEN SIE UNSERE FORENREGELN ZUM IMPRESSUM

im 1. Forum

Ihr Weltbookadmin


STAMMTISCH - TREFF

THEMENÜBERSICHT :
KRITIKEN - KURIOSES - DIE ERDE LEBT UND BEBT - UMWELT und NATURSCHUTZ - STAMMTISCH - TREFF - Info Gesundheit - Forschung Universum - ENTHÜLLUNGEN - HAUS und GARTEN - HANDEL - WIRTSCHAFT & ARBEIT biete - suche - TIERFREUNDE - Info TIERSCHUTZ zu Luft - Land und Wasser - Witze von A bis Z - Comedy - Kabarett - Luft und Raumfahrt - AUSGRABUNGEN - FUNDSACHEN - FORSCHUNG - ZURÜCK IN DIE VERANGENHEIT - FORSCHUNG ERNÄHRUNG - PC-HILFE zur SELBSTHILFE - RATGEBER - TIPPS und TRICKS - JUSTIZ - JUSTIZIRRTÜMER - VERDACHTS- und HAFTUNGSFÄLLE -
Info KINDER UND JUGENDSCHUTZ - FORSCHUNG - TECHNIK - ENERGIE - KLIMA - KLIMAWANDEL - KLIMASCHUTZ - KLIMAKATASTROPHEN - ERD und WELTGESCHICHTE - MEINE FREUNDE - DEINE FREUNDE - Die schleichende Gefahr: ELF-Wellen - VERMISST - GESUCHT - FRAUENTREFF - Altrentner werden diskriminiert - ABZOCKE - TÄUSCHUNGEN - BETRUG AM VERBRAUCHER - ARMUT IN REICHEN LÄNDERN - Von Politik und Gesellschaft vergessen ? - KULTUR in DEUTSCHLAND und ihre GEGENSÄTZE - SPORTSTAMMTISCH - MEIN BUNDESLAND - MEINE STADT - DEUTSCHLAND - ÖSTERREICH - SCHWEIZ -
VERSTEIGERUNGEN - ZWANGSVERSTEIGERUNGEN -
Info: VERKÄUFE - KAUFGESUCHE - UFO's - BESUCH AUS FREMDEN WELTEN - REALITÄT oder TÄUSCHUNG - MIT WERBUNG ZUM ERFOLG - Info: IMMOBILIENMARKT Häuser - Wohnungen - Grundstücke - Anlageobjekte -
WELTBOOK-NETZWERKER-TREFF - WELTARMUT - ERNÄHRUNGSARMUT - ONLINE - SPIELE -
WOCHENENDGRUNDSTÜCKE - SCHREBERGÄRTEN -

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 21038

Deutschland wetterfester machen - DWD warnt jetzt ortsgenau vor Unwettern

Beitragvon Gudrun Graf » 14. Jul 2016 18:50

DWD warnt jetzt ortsgenau vor Unwettern.png
DWD warnt jetzt ortsgenau vor Unwettern.png (278.86 KiB) 3468-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/wissen/DWD-warnt-jet ... 93426.html
Donnerstag, 14. Juli 2016
Deutschland wetterfester machen - DWD warnt jetzt ortsgenau vor Unwettern

Von Andrea Schorsch

Der Deutsche Wetterdienst hat sein Warnsystem verbessert: Ab sofort werden nicht mehr ganze Landkreise, sondern die konkret betroffenen Gemeinden vor Unwettern gewarnt. Ein Fortschritt für die Bürger - und den Katastrophenschutz.

Teilen32
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


Wir erinnern uns noch gut an die extremen Wetter-Wochen von Ende Mai bis Mitte Juni 2016. In dieser Zeit musste der Deutsche Wetterdienst (DWD) rund 3000 Unwetterwarnungen herausgeben. "Noch nie haben Unwetter mit heftigen Regenfällen innerhalb so kurzer Zeit so hohe Schäden verursacht", sagt der Präsident des DWD, Gerhard Adrian. Künftig wird der DWD - dank eines verbesserten Warnsystems, das seit fünf Jahren entwickelt wurde - sehr viel genauere Ortsangaben zu drohenden Unwettern machen können.
Bilderserie
Flutwelle in Niederbayern: Hochwasser kostet sechs Menschenleben Flutwelle in Niederbayern: Hochwasser kostet sechs Menschenleben Flutwelle in Niederbayern: Hochwasser kostet sechs Menschenleben Flutwelle in Niederbayern: Hochwasser kostet sechs Menschenleben Flutwelle in Niederbayern Hochwasser kostet sechs Menschenleben

Bislang war die Republik in 400 Warngebiete, nämlich die Landkreise, aufgeteilt. "Ab sofort warnen wir so kleinräumig, dass man die Warngebiete einzelnen Gruppen der rund 10.000 Gemeinden in Deutschland zuordnen kann", sagt Hans-Joachim Koppert, Leiter Wettervorhersage des DWD. "Dieser meteorologische Zoom ermöglicht es uns, bei Großstädten wie zum Beispiel Berlin, Warnungen für einzelne Stadteile herauszugeben."
Ab August in der WarnWetter-App

Wichtig sind solch ortsgenaue Warnungen vor allem bei kleinräumigen Wettergefahren wie Gewittern und Starkregen, die womöglich mit Sturzfluten einhergehen. Das detailliertere Vorgehen ermögliche es aber auch, so Koppert, zwischen nahe beieinander liegenden Tal- und Gebirgslagen zu unterscheiden. Das werde zum Beispiel im Winter bei drohendem Schnellfall für die Bevölkerung und die Einsatzkräfte ein großer Fortschritt sein. "Wir sind damit auf dem Stand des technisch-wissenschaftlich Möglichen – auch im internationalen Vergleich", betont Adrian. Ermöglicht wurde die Präzisierung durch mehr Beobachtungsdaten, verbesserte Vorhersagemodelle und ein leistungsstärkeres Großrechenzentrum.

Anfang August wird das präzisierte System auch in die WarnWetter-App des DWD Eingang finden und den Nutzer dann per GPS durch Deutschland begleiten. "Da wir deutlich kleinere Flächen als bisher warnen, sinkt die Anzahl individueller Alarme", sagt Koppert. Dafür sind die Warnungen eben genauer. Um ein konkretes Beispiel zu nennen: Bei einem Gewitter über Berlin-Neukölln werden eben nicht mehr ganz Berlin und das Umland bis hinter Potsdam gewarnt, sondern – bezirksspezifisch – nur noch das betroffene Neukölln.
Eine Garantie gibt es nicht
Mehr zum Thema

"Die Augen vor Ort": Sturmjäger lieben Unwetter 25.06.16 "Die Augen vor Ort" Sturmjäger lieben Unwetter
Flutwelle in Niederbayern: Hochwasser kostet sechs Menschenleben 02.06.16 Flutwelle in Niederbayern Hochwasser kostet sechs Menschenleben
n-tv Meteorologe über das Unwetter: "Sehr explosives Luftmassengemisch" 30.05.16 n-tv Meteorologe über das Unwetter "Sehr explosives Luftmassengemisch"
Hitze und anhaltende Trockenheit waren auch in diesem Sommer ein großes Problem in Deutschland. Hier zu sehen: das Rheinufer bei Düsseldorf. 25.11.15 Hitze, Extremregen, Überflutungen "Deutschland muss klimasicher werden"
Über dem Isental in Bayern stehen die Zeichen auf Sturm. Die Naturkatastrophe, die uns am meisten gefährdet, ist aber eine andere. 21.09.15 Deutschland im Klimawandel Wie bedrohlich Naturgefahren wirklich sind
Wo kracht es am meisten?: Blitz-Atlas zeigt Rekordeinschläge 21.07.14 Wo kracht es am meisten? Blitz-Atlas zeigt Rekordeinschläge

Natürlich profitiert auch der Katastrophenschutz von detallierteren Warnungen. Für ihn müssen die Hinweise zeitlich und räumlich sehr genau sein, denn oft führen die Warnungen des DWD zum sofortigen Ausrücken der Einsatzkräfte oder zu Straßensperrungen und Evakuierungen. Um diese maximal mögliche Präzision zu erreichen, werden die ortsgenauen Warnungen frühestens 12 Stunden vor dem erwarteten Unwetter herausgegeben, bei manchen Wetterlagen sogar nur wenige Minuten oder eine halbe Stunde vor dem Ereignis. "Bei großflächigen Winterstürmen oder Dauerniederschlägen, die zu Flusshochwasser führen, können 12 oder mehr Stunden Vorlauf machbar sein; bei sommerlichen Gewittern ist für die Vorhersagemeteorologen manchmal schon eine halbe Stunde eine Herausforderung", erklärt Koppert.

Doch bei aller Genauigkeit: Eine Garantie gibt es nicht. Bei dem Unwetter, das Anfang Juni das niederbayerische Simbach traf, hätte "auch das neue System nicht den Durchbruch gebracht", räumt Koppert ein. "Das war eine unglaubliche Wetterlage mit chaotischen Prozessen in der Atmosphäre." Und die könnten von den Vorhersagemodellen grundsätzlich nicht vollständig erfasst werden. Eines muss der Experte daher betonen: "Die hundertprozentig genaue Wettervorhersage wird es nie geben."

Quelle: n-tv.de
Benutzeravatar
Gudrun Graf
Forum Admin
 
Beiträge: 515
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Verwester Körper am Abwasserkanal - Dänischer Pokémon-Jäger stößt auf Leic

Beitragvon Weltbookadmin47 » 20. Jul 2016 10:12

Verwester Körper am Abwasserkanal.jpg
Verwester Körper am Abwasserkanal.jpg (43.97 KiB) 3439-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/panorama/Daenischer- ... 31271.html
Mittwoch, 20. Juli 2016
Verwester Körper am Abwasserkanal - Dänischer Pokémon-Jäger stößt auf Leiche

Weltweit hält Pokémon Go mehrere Millionen Menschen auf Trab, immer wieder sorgt das Spiel aber auch für skurrile oder gefährliche Zwischenfälle. Auch in Dänemark erlebt ein Fan des Spiels jetzt eine böse Überraschung: Er findet eine Leiche.

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken

In Dänemark hat ein Mann auf Pokémon-Jagd eine Leiche entdeckt. Statt mit seiner Smartphone-App ein virtuelles kleines Monster zu fangen, stieß der 49-Jährige an einem Abwasserkanal auf der Insel Fünen auf den verwesten Körper, der nach Angaben der Polizei schon länger dort gelegen haben muss. "Es war nicht möglich, Geschlecht, Alter oder Identität festzustellen", teilte die Behörde mit. "Die Leiche hat schon eine Weile dort gelegen und war sehr von Wind und Wetter mitgenommen."
Mehr zum Thema

Ein Minenräumer der Bundeswehr beim Einsatz in Bosnien-Herzegowina. 19.07.16 Auf der Jagd nach Pokémons Bosnier stolpern ins Landminenfeld
Der Spaß hat seinen Preis: Pokémon Go ist ein Daten-Monster 19.07.16 Der Spaß hat seinen Preis Pokémon Go ist ein Daten-Monster
Fast tödliches Missverständnis: Mann schießt auf Pokémon-Go-Spieler 18.07.16 Fast tödliches Missverständnis Mann schießt auf Pokémon-Go-Spieler
Start in 26 weiteren Ländern: Pokémon Go fällt komplett aus 16.07.16 Start in 26 weiteren Ländern Pokémon Go fällt komplett aus

Bei "Pokémon Go" werden per App und Handykamera Monsterfiguren an realen Orten gesammelt. In den vergangenen Tagen hat das Spiel allerdings auch mehrfach die dänische Polizei beschäftigt. So drangen Spieler etwa in fremde Gärten, Schulen und auf Baustellen ein oder spazierten verdächtig lange vor der US-Botschaft in Kopenhagen auf und ab, um dort eines der Monster zu fangen.

Auch in Bosnien-Herzegowina hatte das Spiel in den letzten Tagen für Aufregung gesorgt. Auf der Jagd nach Pokémons waren einige Spieler in Minenfeldern unterwegs gewesen. Medien und Behörden riefen die Bürger dazu auf, die Gefahr ernst zu nehmen.

In Bosnien sind nach dem Krieg von 1992 bis 1995 noch immer Tausende Landminen im Boden versteckt. Etwa 550.000 Menschen - also 15 Prozent der Bevölkerung - sollen in der Nähe von Minenfeldern leben.

Quelle: n-tv.de , chr/dpa
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Die MH370-Tragödie - Experten bringen neue Theorie ins Spiel

Beitragvon Weltbookadmin47 » 21. Jul 2016 13:07

Experten bringen neue Theorie ins Spiel.jpg
Experten bringen neue Theorie ins Spiel.jpg (32.7 KiB) 3414-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/panorama/Experten-br ... 43191.html
Donnerstag, 21. Juli 2016
Die MH370-Tragödie - Experten bringen neue Theorie ins Spiel

Flug MH370 bleibt verschollen. Millionen Dollar wurden ausgegeben, um ein Gebiet so groß wie Griechenland abzusuchen. Erstmals sprechen nun auch beteiligte Experten davon, dass die Boeing möglicherweise gar nicht abgestürzt, sondern ins Meer geglitten ist.

Teilen1
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken
Zur Startseite

Das Mysterium um Flug MH370 dauert an. Zwei Jahre und vier Monate ist die Boeing der Malaysia-Airline schon verschwunden. Und bis auf ein paar verkrustete Trümmerteile, die vor Afrika aufgetaucht sind, haben die Ermittler herzlich wenig vorzuweisen. 137 Millionen Dollar wurden in die Suche bislang investiert, das Gebiet im Indischen Ozean westlich von Perth ist fast abgesucht.

Experten einer niederländischen Firma, die an der Suche beteiligt sind, vermuten nun, dass MH370 möglicherweise nicht abgestürzt, sondern im Sinkflug ins Meer geglitten ist. Falls diese Annahme stimmt, wäre über zwei Jahre lang an falscher Stelle gesucht worden.

Die Boeing war am 8. März 2014 mit 239 Passagieren und Besatzungsmitgliedern an Bord auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking verschwunden. Seitdem haben Suchteams unter der Leitung der niederländischen Firma Fugro mehr als 120.000 Quadratkilometer, ein Gebiet von der Größe Griechenlands, durchforstet. Ohne Erfolg.

"Wenn es nicht dort ist, bedeutet das, dass es woanders ist", sagte Fugro-Projektdirektor Paul Kennedy. Möglich sei zwar, dass extreme Bedingungen ein Auffinden der Maschine unmöglich machten. Wahrscheinlicher sei aber, dass das Flugzeug im Gleitflug weiter gekommen sei als bislang angenommen. Wenn jemand die Maschine noch gesteuert habe, "hätte sie eine lange Strecke gleiten können", so Kennedy weiter - "auch über unser Suchgebiet hinaus". Die Maschine könnte laut Kennedy noch knapp 200 Kilometer im Gleitflug zurückgelegt haben. Erfahrene Piloten nennen etwas geringere Distanzen.
Gleitflugtheorie hat bislang wenig Fans

Zweifel am Suchgebiet dürften Forderungen stärken, alle Informationen zu der Operation öffentlich zu machen. Nur so könnten auch andere Firmen und sonstige Interessierte sich ein klares Bild machen und eventuell wertvolle Hinweise geben - zumal die Gleitflugtheorie mit jemandem am Steuer der Maschine nun erstmals von jemandem in Betracht gezogen wird, der offiziell an der Suche beteiligt ist.

Es wird spekuliert, ob ein Pilot oder eine andere Person die Maschine noch steuerten, als sie abstürzte - oder ob alle Insassen zu dem Zeitpunkt schon bewusstlos oder tot waren. Unklar ist auch, ob jemand möglicherweise die Transponder der Maschine manipulierte, sodass sie unter Umständen noch Tausende Kilometer weit flog, ohne nachverfolgt werden zu können. Die Gleitflugtheorie hat beim Hersteller Boeing und den Flugsicherheitsbehörden der USA, Großbritanniens und Australiens keine Anhänger.
Bringt das Wrackteil Aufschluss?

Die Äußerungen Kennedys könnten vom Wunsch der Firma Fugro motiviert sein, die Suche fortzusetzen. Eigentlich hatten sich die Verkehrsminister von Malaysia, China und Australien darauf geeinigt, die Operation angesichts fehlender Fortschritte einzustellen. China ist dabei, weil die meisten Passagiere aus China stammten, Australien, weil es die Suche koordiniert. Doch das geplante Treffen wurde in letzter Minute verschoben. Gastgeber Malaysia wollte keine Angaben über die Hintergründe machen. Aus der Behörde für Zivilluftfahrt verlautete, dass der chinesische Minister verhindert war.
Mehr zum Thema

Vor der Küste Tansanias: Weiteres MH370-Teil gefunden? 26.06.16 Vor der Küste Tansanias Weiteres MH370-Teil gefunden?
Ein Wrackteil - sonst nichts: Die schwierige Spurensuche nach MH370 08.03.16 Ein Wrackteil - sonst nichts Die schwierige Spurensuche nach MH370

Es könnte aber auch damit zu tun haben, dass Luftfahrtexperten in Australien eines der größten bislang angeschwemmten Wrackteile unter die Lupe genommen haben. Es handelt sich offenbar um eine Landeklappe, wie die Koordinationsstelle in Canberra mitteilte. Das mehr als zwei Meter lange Teil war im Juni in Tansania in Ostafrika angespült worden. Das liegt Tausende Kilometer von der angenommenen Absturzregion entfernt. Strömungsmodelle zeigen aber, dass Trümmer aus dem Indischen Ozean westlich von Perth in Australien so weit getrieben sein könnten.

Das Treffen so heißt es jetzt, werde am kommenden Freitag in Kuala Lumpur stattfinden.

Quelle: n-tv.de , dsi/dpa/rts
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Weil Selbstgemacht am besten ist - Eismaschinen für jeden Geldbeutel

Beitragvon Weltbookadmin47 » 24. Jul 2016 10:50

http://www.n-tv.de/ratgeber/Eismaschine ... 57166.html
Weil Selbstgemacht am besten ist - Eismaschinen für jeden Geldbeutel

Für eine Packung Ben&Jerry's oder Häagen Dasz geben Naschkatzen locker fünf Euro oder mehr aus. Wäre es nicht verlockend, sich sahnige Eiskreationen oder Sorbets einfach selbst herzustellen? Mit Eismaschinen geht das.

Teilen17
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken

Erdnuss mit Salz-Karamell, Schoko-Rum-Rosine oder ein fruchtiges Erdbeer-Sorbet – für solche Eiskreationen kann man sich an Sommertagen an angesagten Eisdielen die Beine in den Bauch stehen. Man kann sie aber auch selber machen, ganz nach eigenem Geschmack und ohne ungewollte Zusatzstoffe. Alles, was man braucht, ist eine Eismaschine. Denn auch wenn es naheliegend scheint: Es reicht nicht, einfach die Zutaten zusammenzuschütten und ins Gefrierfach zu stellen. Damit Speiseeis die richtige Konsistenz bekommt, muss es ständig gerührt werden. Günstige Eismaschinen gibt es für weniger als 50 Euro. Ambitionierte Schleckermäuler können aber auch das Vier- oder Fünffache ausgeben. Die Preis-Experten von Guenstiger.de verraten, welche Modelle auf ihrer Seite derzeit besonders gefragt sind.
Eisgenuss ab 35 Euro

Die Krups G-VS2-41 Venise sieht ziemlich kompakt aus, kann aber eine ganze Menge Eis herstellen. Der Gefrierbehälter reicht für bis zu 1,6 Liter. Zwischen den beiden Wänden der Schüssel befindet sich Kühlflüssigkeit. Vor der Eisbereitung muss sie über Nacht im Gefrierfach herunterkühlen. Auch die anderen günstigeren Modelle funktionieren nach diesem Prinzip.

Zutaten lassen sich bei der G-VS2-41 bei laufendem Rühren über eine Öffnung im Deckel nachfüllen. Wenn das Eis fertig ist, schaltet sich die Maschine automatisch aus und piept. Sie lässt sich über eine Zeitschaltuhr programmieren. Um die Pflege möglichst simpel zu gestalten sind einzelne Teile des Apparats spülmaschinenfest. Über zwei Griffe kann das Gerät zudem einfach getragen werden. Aktuell ist die Krups-Maschine für 62 Euro zu haben.
So formschön sind die Ergebnisse bei der Clatronic leider nicht.
So formschön sind die Ergebnisse bei der Clatronic leider nicht.
(Foto: imago stock&people)

Softeis-Fans könnten mit der Clatronic ICM 3594 glücklich werden. Neben Softeis lassen sich im 1-Liter-Behälter auch Eiscreme, Frozen Joghurt und Sorbet anrühren. Dafür gibt es auch hier eine Nachfüllöffnung im Deckel. Die Rezensionen bei Amazon sind allerdings gespalten. Gerade mit der Softeis-Konsistenz sind nicht alle glücklich. Wer sich selbst ein Bild machen möchte, kann das Gerät für 35 Euro bestellen.

44 Euro werden derzeit für die Steba IC 20 aufgerufen. Die Maschine zaubert im 1,5 Liter-Behälter cremige Eiskreationen. Dafür füllt man die vorgekühlte Eismasse ein, während das Gerät rührt. Der Timer lässt sich auf bis zu 30 Minuten programmieren. Für eine festere Konsistenz stellt man das Eis danach noch eine Weile ins Gefrierfach. Zur Aufbewahrung gibt es noch einen Frischedeckel dazu. Die Einzelteile des Modells sind spülmaschinengeeignet, die Reinigung ist also einfach.
Die Mittelklasse bis zu 200 Euro

Behälter vorkühlen ist bei der Snowberry & Choc von Klarstein nicht nötig. Die Maschine verfügt über einen Kompressor, die Eismasse wird also mit Strom gekühlt. Die Technik hat ihren Preis, in diesem Fall sind es mindestens 149 Euro. Dafür bekommt man ein Gerät in schicker Edelstahl-Optik, das Testern zufolge sehr cremiges Eis liefert. Bis zu 1,2 Liter sind in 30 bis 40 Minuten fertig, die Zutaten müssen vorher nicht extra heruntergekühlt werden. Hat die Maschine ihre Arbeit begonnen hat, kann man über die transparente Klappe weitere Zutaten hinzufügen. Die Betriebszeit wird per LED-Anzeige eingeblendet, das fertige Eis wird noch bis zu eine Stunde kühle gehalten. Tester loben vor allem die einfache und schnelle Bedienung der Klarstein-Maschine.
Die teureren Maschinen haben einen Kompressor, man muss also nicht vorkühlen.
Die teureren Maschinen haben einen Kompressor, man muss also nicht vorkühlen.

Auch die Unold 48806 Eismaschine Cortina kommt bei Käufern gut weg. Sie glänzt ebenfalls im Edelstahldesign und fasst 1,5 Liter, also etwas mehr als das Klarstein-Modell. Mit dem robusten 150 Watt-Motor lassen sich auch größere Mengen Eis im Dauerbetrieb herstellen. Der digitale Timer ist zwischen 10 und 60 Minuten einstellbar – je nachdem ob Softeis oder festeres Eis gewünscht ist. Für 189 Euro kommen Eis-Fans hier voll auf ihre Kosten, die Rezensenten bei Amazon vergeben jedenfalls fast durch weg Bestnoten.

Viel Eis für gar nicht mal so viel Geld liefert die ICE-30BCE der US-Firma Cuisinart für 99 Euro. Für den Preis ist kein Kompressor drin, die Rührschüssel muss also vorher gekühlt werden. Immerhin ist der Behälter, der 1,5 Liter Eisrohmasse fasst, relativ kompakt. Eine Besonderheit sind die Mischblätter, die Kälte besonders gut aufnehmen sollen. 25 Minuten reichen laut Hersteller, um die Zutaten in Eiscreme oder Sorbet zu verwandeln. Anders als üblich dreht sich hier nicht der Mixer, sondern die Schüssel – das allerdings ziemlich laut, was viele Tester bemängeln.
Deluxe-Eismaschinen mit starker Motor-Leistung

Die Unold 48845 führt die Profi-Liga an, zumindest was die Beliebtheit bei den Käufern angeht. Sie stellt bis zu zwei Liter Eiscreme auf einen Schlag her, ist aber auch ziemlich sperrig. Der Kompressor mit kontinuierlicher Kälteerzeugung kühlt auf bis zu minus 35 Grad Celsius herunter. Vorgefrieren gehört damit der Vergangenheit an. Die Zutaten kommen über die Deckelöffnung in das Gerät, wo sie anschließend von einem 180-Watt-Motor verarbeitet werden. Innerhalb von 25 bis 30 Minuten erhält man somit cremiges Eis von "überzeugender Konsistenz", wie Tester loben. Preislich liegt das Modell mit dem schicken Edelstahlgehäuse aktuell bei 250 Euro.

30 bis 40 Minuten braucht die Vanilla Sky von Klarstein, um cremig-lockeres Eis herzustellen. Der Eisbehälter bietet ein Volumen von zwei Litern und die Bedienung erfolgt ganz unkompliziert über vier Tasten und ein Display an der Oberseite des Modells. Um Zutaten hinzuzufügen, muss man den Deckel komplett abnehmen. Sollte das Gerät durch festgefrorene Zutaten blockiert werden, stellt es sich automatisch aus. Ein Kühlhalte-Modus sorgt dafür, dass das fertige Eis nicht schmilzt. Auffällig ist das markante Edelstahlgehäuse, anders als die meisten Konkurrenten ist die Vanilla Sky eher hoch als breit. Preislich liegt sie derzeit gleichauf mit der Unold, nämlich bei 250 Euro.
Mehr zum Thema

Der Sommer kann kommen: Hier schmeckt das Schokoladeneis 23.04.15 Der Sommer kann kommen Hier schmeckt das Schokoladeneis

Zuletzt noch ein Tipp für Ambitionierte, die Eis am liebsten in Serie produzieren wollen: Die Smart Ice Cream Advanced Automatic von Gastroback liefert Eiscreme, Sorbet oder Frozen Joghurt in gerade mal 20 Minuten. Tester loben vor allem die leichte Bedienung: Insgesamt stehen zwölf Programme zur Eishärteeinstellung zur Auswahl, Zutaten kann man über den Deckel nachfüllen. Die Programmsteuerung kann sowohl automatisch als auch manuell erfolgen. Nach der Fertigstellung wird das Eis noch bis zu drei Stunden von der Maschine gekühlt. Der eloxierte Eisbehälter bietet Platz für einen Liter Eiscreme und kann zur Reinigung einfach herausgenommen werden. Ganz billig ist das komfortable Modell allerdings nicht. 399 Euro rufen die günstigsten Händler auf.

Quelle: n-tv.de , ino
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Gefährlich für Spieler und Soldaten - Bundeswehr warnt vor Pokémon-App

Beitragvon Weltbookadmin47 » 27. Jul 2016 10:23

Gefährlich für Spieler und Soldaten.jpg
Gefährlich für Spieler und Soldaten.jpg (44.75 KiB) 3357-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/politik/Bundeswehr-w ... 82021.html
Mittwoch, 27. Juli 2016
Gefährlich für Spieler und Soldaten - Bundeswehr warnt vor Pokémon-App

In Niedersachsen stolpern "Pokémon"-Jäger in ein Schießtraining der Bundeswehr – so etwas soll nicht mehr vorkommen. Laut einem Bericht warnt nun das Verteidigungsministerium intern vor der App: Sie gefährde Spieler, Soldaten und könnte Spionen dienen.

Teilen2
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


Die Bundeswehr sieht in der App "Pokémon Go" anscheinend ein Sicherheitsrisiko. Die "Süddeutsche Zeitung" berichtet von einem intern verschickten Sicherheitshinweis dazu. Darin stehe, das Handyspiel sei geeignet, "sowohl die militärische Sicherheit von Einrichtungen und Liegenschaften der Bundeswehr zu gefährden, als auch die persönliche Sicherheit der sie nutzenden Bundeswehrangehörigen". Außerdem seien seit dem Start der App in Deutschland "mehrere Sicherheitsvorkommnisse in Liegenschaften der Bundeswehr aufgetreten".
Video
Augen auf bei der Monsterjagd: Pokémon? Wo? 23.07.16 – 02:21 min Mediathek Augen auf bei der Monsterjagd Pokémon? Wo?

Bei "Pokémon Go" jagen die Spieler in der realen Welt virtuelle Monster. Dabei ist es schon mehrfach zu gefährlichen Situationen gekommen. Zum Beispiel in der Lüneburger Heide vor zwei Wochen: Dort schreckten drei Spieler nicht davor zurück, unerlaubterweise auf einem Truppenübungsplatz nach Pokémons zu suchen. Laut Verteidigungsministerium entdeckte sie der Wachdienst auf dem Gelände der Bundeswehr in Bergen.

Die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" hatte geschrieben, dass dort Warnschilder zeigen, dass es sich um militärisches Sperrgebiet handelt, auf dem scharf geschossen wird. Auch eine geschlossene Schranke und eine gehisste rote Flagge wiesen darauf hin. Entweder bemerkten die Pokémon-Jäger die Hinweise nicht, weil sie so in das Spiel vertieft waren, oder ignorierten sie.
Spione als Pokémon-Jäger getarnt?

Dem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" zufolge warnt das Verteidigungsministerium in seinem "Sicherheitshinweis Nr. 02/2016" aber auch noch vor einer anderen Gefahr: Spione könnten das Spiel als Tarnung nutzen, um "in unmittelbarer Nähe zu militärischen Liegenschaften" Videos oder Fotos zu machen.
Mehr zum Thema

Seltene Monster und Tauschbörse: Pokémon Go ist noch lange nicht fertig 25.07.16 Seltene Monster und Tauschbörse Pokémon Go ist noch lange nicht fertig
Nach dem Unfall zeigt der Fahrer völlig Konsterniert sein Handy. 21.07.16 Catch me if you can Kein Pokémon, dafür Polizeiwagen erwischt
Kaum Datenschutz für Monsterjäger: "Pokémon Go"-Entwickler abgemahnt 20.07.16 Kaum Datenschutz für Monsterjäger "Pokémon Go"-Entwickler abgemahnt
Ein Minenräumer der Bundeswehr beim Einsatz in Bosnien-Herzegowina. 19.07.16 Auf der Jagd nach Pokémons Bosnier stolpern ins Landminenfeld

Ein weiteres Risiko sei, dass auch Soldaten "Pokémons" jagten, heißt es weiter. Die App nutzt unter anderem den Standort des Spielers, sowie seine Kamera. Die Gefahr ist demnach, dass Soldaten über die GPS-Daten geortet werden könnten. Außerdem könnten Fotos von ihrer Umgebung über das Internet verschickt werden.

Das Verteidigungsministerium hat anscheinend schon Konsequenzen gezogen. In dem Bericht heißt es, das Wachpersonal sei angewiesen worden, das Film- und Fotografierverbot durchzusetzen. Die Soldaten sollten für die Sicherheitsrisiken sensibilisiert werden. Wer gegen die Auflagen verstoße, müsse sich auf "disziplinare oder strafrechtliche Konsequenzen" einstellen.

Quelle: n-tv.de , hul
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Geschichte des Bieres erforschen - Museum sucht professionellen Biertrinke

Beitragvon Weltbookadmin47 » 31. Jul 2016 10:24

Museum sucht professionellen Biertrinker.jpg
Museum sucht professionellen Biertrinker.jpg (66.78 KiB) 3324-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/panorama/Museum-such ... 07191.html
Geschichte des Bieres erforschen - Museum sucht professionellen Biertrinker

Für viele Menschen ist es wohl das perfekte Jobangebot. Das Museum für amerikanische Geschichte in Washington sucht einen Experten, der drei Jahre durchs Land reist und Bier verkostet. Das Jahresgehalt ist stattlich.

Teilen1428
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


Traumjob für Biertrinker: Das Museum für amerikanische Geschichte in Washington D.C. sucht einen Bier-Experten, der für ein Jahresgehalt von 64.650 Dollar, also rund 57.800 Euro, durchs ganze Land reist, um Brauereien und Bierlokale zu besuchen und die verschiedenen Biersorten zu kosten.

Das Jobangebot im Smithsonian ist aber durchaus ernst gemeint: Gesucht wird für drei Jahre ein Historiker, der die Geschichte des Bieres in den USA erforscht. Er muss also nicht nur Bier trinken, sondern auch Artikel schreiben und für Ausstellungen der Abteilung für Ernährungsgeschichte recherchieren.
Mehr zum Thema

"Pinkeln für die Wissenschaft": Belgier brauen Bier aus Urin 27.07.16 "Pinkeln für die Wissenschaft" Belgier brauen Bier aus Urin
"Wenn's schmeckt, wird's verkauft": Muss Bier flüssig sein? 23.04.16 "Wenn's schmeckt, wird's verkauft" Muss Bier flüssig sein?
Reinheitsgebot von 1760 v. Chr.: Kleinste Brauerei serviert ältestes Bier 23.04.16 Reinheitsgebot von 1760 v. Chr. Kleinste Brauerei serviert ältestes Bier

Die Stellenanzeige auf der Museums-Homepage wurde innerhalb kürzester Zeit von hunderttausenden Interessierten angeklickt. Das Angebot habe wohl so viel Aufsehen erregt, "weil es den Leuten gefällt, dass wir uns endlich für etwas interessieren, das sie betrifft", sagte Abteilungsleiterin Susan Evans.

Das Angebot sei aber "sehr ernst" gemeint, ergänzte sie. Bewerber müssten einen Abschluss in Geschichte und Betriebswirtschaft vorweisen können. Bewerbungen von Historikern, die bereits auf die Bierbranche spezialisiert sind, werden besonders gerne genommen.

Das Brauen von Bier sei "Teil der amerikanischen Geschichte und wir wollen mehr darüber wissen", sagte die Museumskuratorin. Finanziert wird die Stelle von der Brewers Association, dem Verband der Bierbrauer in den USA.
Bilderserie
Ein Hoch auf Hopfen, Malz und Wasser: Die Geschichte des Bieres Ein Hoch auf Hopfen, Malz und Wasser: Die Geschichte des Bieres Ein Hoch auf Hopfen, Malz und Wasser: Die Geschichte des Bieres Ein Hoch auf Hopfen, Malz und Wasser Die Geschichte des Bieres

Quelle: n-tv.de
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Urteil zu Nachforderungen - Heizkostenpauschale für Hartz-IV-Empfänger ?

Beitragvon Weltbookadmin47 » 9. Aug 2016 10:34

Urteil zu Nachforderungen heizkosten.jpg
Urteil zu Nachforderungen heizkosten.jpg (29.12 KiB) 3292-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/ratgeber/Heizkostenp ... 73426.html
Dienstag, 09. August 2016
Urteil zu Nachforderungen - Heizkostenpauschale für Hartz-IV-Empfänger ?

Hartz-IV-Empfänger können beim Jobcenter eine Übernahme bestimmter Nachforderungen verlangen, insbesondere wenn Kinder im Haushalt leben. Heizkosten müssen beispielsweise stets angemessen berechnet werden - eine Pauschale reicht nicht aus.

Teilen4
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


Bei den Heizkosten von Hartz-IV-Empfängern kann das Jobcenter in vielen Fällen nicht einfach eine Pauschale anlegen.
Bei den Heizkosten von Hartz-IV-Empfängern kann das Jobcenter in vielen Fällen nicht einfach eine Pauschale anlegen.
(Foto: picture alliance / dpa)

Unter bestimmten Voraussetzungen können Hartz-IV-Empfänger vom Jobcenter verlangen, dass die Behörde Nachforderungen für Heizkosten bezahlt. Das gilt insbesondere, wenn im Haushalt ein Kind lebt und die Behörde den Wärmebedarf zuvor pauschal berechnet hat.

Dies hat das Sozialgericht Heilbronn entschieden (Az.: S 15 AS 2759/12), wie die die Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht (SG) des Deutschen Anwaltvereins (DAV) berichtet.

Der Fall: Eine alleinerziehende Hartz-IV-Empfängerin zog nach der Trennung von ihrem Lebenspartner in eine rund 70 Quadratmeter große Wohnung. Der zweijährige Sohn lebte bei ihr. Die Räume wurden mit Öl geheizt, das Warmwasser über die Heizungsanlage aufbereitet. Aus der Abrechnung der Betriebskosten ergab sich für das Jahr 2011 eine Nachforderung von rund 730 Euro. Das Jobcenter lehnte eine Übernahme der Kosten ab. Dabei stützte sich die Behörde auf Berechnungen eines Computerprogramms. Dagegen wehrte sich die Frau mit einer Klage.
Mehr zum Thema

Nebenkosten sinken: Mieter können auf Rückzahlung hoffen 09.05.16 Nebenkosten sinken Mieter können auf Rückzahlung hoffen
Zum Einzug verpflichtet?: Wie Mieter ihre Wohnung nutzen dürfen 06.05.16 Zum Einzug verpflichtet? Wie Mieter ihre Wohnung nutzen dürfen
Wer in eine neue Wohnung zieht, sollte sich erkundigen, ob es eine Eigentumswohnung ist. Denn in diesem Fall kann der Besitzer wegen Eigenbedarf kündigen. 01.09.14 Vorsicht, Eigenbedarf So vermeiden Mieter böse Überraschungen

Das Urteil: Die Frau bekam recht. Das Jobcenter müsse die Zugehörigkeit eines Kleinkindes zum Haushalt berücksichtigen, befand das SG. Außerdem müsse es die Frau vorab aufklären, dass sie ihre Heiz- und Warmwasserkosten senken soll. Nach Auffassung der Richter sei auch das von der Stadt entwickelte Computerprogramm ungeeignet, um die Angemessenheit der Heizkosten zu berechnen. Denn es erfasse nicht den konkreten Wärmebedarf, sondern lege pauschale Werte eines idealen Heizverhaltens zugrunde. Das sei nicht zulässig. Der bundesweite Heizspiegel differenziert hingegen nach Wohnfläche, sowie nach öl-, erdgas- und fernwärmebeheizten Wohnungen. Da sich der Verbrauch der Klägerin demnach innerhalb einer angemessen Grenze befand, musste das Jobcenter die Nachzahlung der Heizkosten übernehmen.

Hier eine günstige Rechtsschutzversicherung finden

Quelle: n-tv.de , awi/dpa
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Banken erhöhen Gebühren - Was wird für die Kunden teurer ?

Beitragvon Weltbookadmin47 » 10. Aug 2016 11:35

Banken erhöhen Gebühren.jpg
Banken erhöhen Gebühren.jpg (30.64 KiB) 3261-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/ratgeber/Was-wird-fu ... 83046.html
Mittwoch, 10. August 2016
Banken erhöhen Gebühren - Was wird für die Kunden teurer ?

Für die EC-Karte Gebühren bezahlen? Oder gar für die Überweisung, die man eigenhändig ins SB-Terminal eintippt? Bei einigen Banken ist das jetzt die Regel. Die Institute stehen unter Druck und das kommt jetzt auch bei den Privatkunden an.

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


Lange unterboten sich die Banken mit günstigen Konditionen. Das ist nun vorbei.
Lange unterboten sich die Banken mit günstigen Konditionen. Das ist nun vorbei.
(Foto: imago/McPHOTO)

Die Niedrigzinsen der Europäischen Zentralbank (EZB) belasten deutsche Banken schwer. Inzwischen müssen sie sogar Strafzinsen zahlen, wenn sie Geld bei der Notenbank parken. Dass einzelne Institute die Negativzinsen direkt an Privatkunden weitergeben, hält der Bankenverband zwar für unwahrscheinlich. Allerdings werden die Institute die entwicklung wohl auch nicht ganz auf eigene Rechnung nehmen. Manche erhöhen die Gebühren. Kommt nun eine Kostenwelle auf die Verbraucher zu?

Firmenkunden zahlen oft schon Strafzinsen für Bankeinlagen. Droht das jetzt auch Privatkunden?

Michael Kemmer, Hautgeschäftsführer des Bundesverbands deutscher Banken, glaubt nicht, dass Privatleute beim Sparen bald draufzahlen müssen. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir im Privatkundengeschäft Negativzinsen sehen werden", sagte er jüngst. "Dafür ist der Wettbewerb zu hart." Höhere Gebühren für Sparer schloss Kemmer aber nicht aus. Tatsächlich erhöhen manche Banken schon die Gebühren, wie eine Auswertung der FMH-Finanzberatung zeigt.

Wie stark steigen die Kontoführungsgebühren?

FMH hat bei 77 Konten von 61 Banken, die regelmäßig untersucht werden, verglichen, wie sich die Konditionen in den vergangenen zwölf Monaten verändert haben. Demnach haben bis Ende Juli sechs Banken die Kontoführungsgebühren erhöht. So verlangen laut den Beratern etwa die Hypovereinsbank sowie die Sparkassen Leipzig und Wuppertal mehr. Auf breiter Front steigen die Entgelte demnach aber nicht. "Wir sehen einige markante Änderungen", sagt Frank-Christian Pauli, Finanzexperte des Verbraucherzentralen-Bundesverbands.

Wie sieht es bei Gebühren für einzelne Bankdienste aus?

Hier steigen die Entgelte FMH zufolge häufiger. So hätten 19 Banken die Jahresgebühren für Kreditkarten erhöht. Fällig würden bis zu 40 Euro. Sieben Institute verlangen jetzt laut FMH mehr Geld für Überweisungen per Papierformular, genauso viele haben Gebühren für EC-Karten eingeführt, etwa die Sparda-Bank Hamburg. Fünf Anbieter nehmen jetzt sogar Geld für Überweisungen, die man in der Filiale in den Automaten eintippt. Zwischen 0,50 und 1,90 Euro werden dafür fällig. Pauli kritisiert komplexe Entgeltmodelle: Manche Banken vermarkteten Konten mit niedrigen Dispo-Gebühren, dafür sei dann aber die Kontoführung teurer. "Für Verbraucher wird es zunehmend schwierig, die Gebühren zu durchschauen."

Warum erhöhen Banken die Gebühren überhaupt?

Sie stehen wegen der Niedrigzins-Politik der EZB unter großem Druck. Banken können Kundeneinlagen kaum noch rentabel anlegen und für von ihnen vergebene Kredite immer weniger Zinsen verlangen. Horten sie überschüssiges Geld bei der EZB über Nacht, zahlen sie überdies 0,4 Prozent Strafzinsen. "Banken sind derzeit froh, wenn sie keine neuen Einlagen bekommen", erklärt Peter Barkow, Gründer der Finanzberatung Barkow Consulting. Doch an Privatkunden könnten sie die Negativzinsen nur schwer weitergeben. "Daher weichen sie auf höhere Gebühren aus." Sparkassen-Präsident Georg Fahrenschon forderte jüngst angesichts der Niedrigzinsen ein Ende der "Kostenlos-Kultur" für Girokonten.

Sind nun massenhafte Preiserhöhungen zu befürchten?

Auch wenn der Trend nach oben zeigt: Die Mehrzahl der Banken hat die Gebühren in den vergangenen zwölf Monaten nicht erhöht. Auch bei den Großinstituten Deutsche Bank und Commerzbank sind die Kontoführungsgebühren laut FMH unverändert. Direktbanken bieten weiter kostenlose Girokonten an. Sie unterhalten kein Filialnetz und haben deshalb deutlich geringere Kosten. Banken scheuten zu große Gebührensteigerungen, sagt Barkow. Zwar sei angesichts von rund 100 Millionen Girokonten in Deutschland der Hebel auf der Einnahmeseite gigantisch. "Doch mit zu großen Erhöhungen riskieren sie ihre Kundenbeziehung."
Mehr zum Thema

Die Commerzbank ist das Schlusslicht unter den deutschen Banken beim Stresstest. 30.07.16 "Niedrigzinsen-Folgen ausgeblendet" Stresstest lässt Fragen offen
Gebühren-Wirrwarr beim Girokonto: So gängeln Banken und Sparkassen Kunden 18.05.16 Gebühren-Wirrwarr beim Girokonto So gängeln Banken und Sparkassen Kunden
Kontoauszüge werden am besten mehrere Jahre aufbewahrt. Denn sie gelten als Zahlungsbelege und können etwa im Garantiefall den Kauf eines Produkts nachweisen. Foto: Jens Büttner 29.04.16 Negativzinsen für Sparer? So wechseln Sie das Konto
Zinstief und Strafzinsen: Womit Bankkunden jetzt rechnen müssen 29.03.16 Zinstief und Strafzinsen Womit Bankkunden jetzt rechnen müssen

Wie sollten sich Verbraucher verhalten?

Pauli empfiehlt Kunden, im Zweifel die Bank zu wechseln. Auch könnten sie Auffälligkeiten den Verbraucherzentralen oder deren Portal "Marktwächter Finanzen" melden. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen prüft derweil die Gebührenerhöhungen. Nicht alle Entgelte seien gesetzlich zulässig, sagt Pauli - und verweist auf ein Urteil des Bundesgerichtshofs gegen Kreditbearbeitungsgebühren vom vergangenen Februar. "Wenn die Untersuchung abgeschlossen ist, werden wir sehen, ob wir klagen."

Hier gibt's noch günstige Girokonten

Quelle: n-tv.de , ino/dpa
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Bis zu 150 pro Stunde zu sehen - Sternschnuppenregen wird besonders schön

Beitragvon Weltbookadmin47 » 10. Aug 2016 11:51

Sternschnuppenregen wird besonders schön.jpg
Sternschnuppenregen wird besonders schön.jpg (34.27 KiB) 3236-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/wissen/Sternschnuppe ... 81646.html
Mittwoch, 10. August 2016
Bis zu 150 pro Stunde zu sehen - Sternschnuppenregen wird besonders schön


In den kommenden Nächten gibt es ein Feuerwerk aus Kometenstaub am Himmel über Deutschland. Der Sternschnuppenschwarm der Perseiden mit "Feuerkugeln" wird in diesem Jahr besonders spektakulär ausfallen. Wann genau ist er am besten zu sehen?

Teilen279
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


Wer einer vorbeihuschenden Sternschnuppe einen Wunsch anvertrauen möchte, sollte in den nächsten Nächten zum Himmel schauen. Denn der alljährlich wiederkehrende Meteorschwarm der Perseiden ist im Anflug und verspricht diesmal ein besonders prächtiges Schauspiel: Bei wolkenlosem Wetter werden noch deutlich mehr Sternschnuppen am Nachthimmel über Deutschland aufleuchten als sonst im August.
Jetzt ist die Zeit für Wünsche: Wenn es dunkel genug ist, kann man derzeit viele Sternschnuppen am Nachthimmel sehen.
Jetzt ist die Zeit für Wünsche: Wenn es dunkel genug ist, kann man derzeit viele Sternschnuppen am Nachthimmel sehen.
(Foto: dpa)

"Das Maximum des Stroms erwarten wir in der Nacht von Donnerstag auf Freitag", sagt Manfred Gaida, Astronom und wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Bei tiefdunklem Himmel fernab der lichtdurchfluteten Städte dürften dann stündlich bis zu 150 Meteore zu sehen sein - und selbst bei etwas schlechteren Beobachtungsbedingungen dürfen Himmelsgucker noch auf mehrere Dutzend Sternschnuppen pro Stunde hoffen.

"Die beste Beobachtungszeit dürfte am frühen Freitagmorgen zwischen 01.00 und 05.00 Uhr liegen", sagt Gaida voraus. Da der Mond um 00.45 Uhr untergeht, wird der helle Erdtrabant die Meteore dann nicht mehr überstrahlen können.
Name kommt vom Sternbild Perseus

Seinen Namen hat der sommerliche Meteorschwarm vom Sternbild Perseus. Dort liegt der scheinbare Ausgangspunkt der Perseidenmeteore, den die Astronomen Radiant nennen. In Wahrheit kommen die Sternschnuppen freilich nicht aus der fernen Fixsternwelt, sondern aus der unmittelbaren Umgebung der Erde: Auf seiner Bahn um die Sonne kreuzt unser Planet alljährlich zwischen Mitte Juli und Ende August eine Wolke winziger Teilchen, die der Komet Swift-Tuttle auf seiner Bahn um unser Zentralgestirn zurückließ.

Trifft die Erde auf die kosmische Staubspur dieses alle 133 Jahre wiederkehrenden Kometen, dringen die oft nur stecknadelkopfgroßen Partikel mit 60 Kilometern pro Sekunde in die Erdatmosphäre ein - also mit der unfassbaren Geschwindigkeit von 216.000 Stundenkilometern. In einer Höhe von 80 bis 100 Kilometern erzeugen die kleinen Staubteilchen dann die Lichterscheinung, die Sternschnuppe genannt werden.
Sternschnuppenmenge dank Jupiter
Bilderserie
Dem Gas-Riesen so nah wie nie: Jupiter hat irdischen Besuch Dem Gas-Riesen so nah wie nie: Jupiter hat irdischen Besuch Dem Gas-Riesen so nah wie nie: Jupiter hat irdischen Besuch Dem Gas-Riesen so nah wie nie: Jupiter hat irdischen Besuch Dem Gas-Riesen so nah wie nie Jupiter hat irdischen Besuch

Dass in diesem Jahr besonders viele Perseidenmeteore erwartet werden, liegt am Riesenplaneten Jupiter: Alle zwölf Jahre verschiebt der größte Planet des Sonnensystems durch seine Schwerkraft den Staubstrom auf der Kometenbahn in Richtung Erdbahn. Zuletzt bescherte Jupiter auf diese Weise den Himmelsguckern im Jahr 2004 besonders viele Perseiden.

Dem mit der Erde durchs All sausenden Beobachter bietet sich bei einem Meteorschwarm übrigens ein Bild wie einem Autofahrer bei dichtem Schneetreiben: Beim Blick durch die Windschutzscheibe sieht es so aus, als kämen alle Schneeflocken von einem gemeinsamen Ausgangspunkt. In Wahrheit spielt nur die Perspektive einen Streich - genauso wie bei den scheinbar herabrasenden Perseiden, deren Leuchtspuren am Himmel sich alle ins Sternbild Perseus zurückverlängern lassen.
Feuerkugeln mit farbig nachglühendem Schweif
Mehr zum Thema

Die astronomische Jahresvorschau: Das bieten Sonne, Mond und Sterne 2016 31.12.15 Die astronomische Jahresvorschau Das bieten Sonne, Mond und Sterne 2016
160 Sternschnuppen pro Stunde: Lichtschweife durchkreuzen Augusthimmel 31.07.16 160 Sternschnuppen pro Stunde Lichtschweife durchkreuzen Augusthimmel
Sie glitzern so kurz, dass sie im Foto kaum festzuhalten sind: Sternschnuppen. 19.02.13 Frage & Antwort, Nr. 263 Wie groß sind Sternschnuppen?

Bei ihrem Eintritt in die Atmosphäre leuchten die größeren Meteore so stark wie helle Sterne und Planeten. Noch heller, aber auch entsprechend seltener, sind die sogenannten Feuerkugeln. Diese spektakulären Meteore ziehen oft einen farbig nachglühenden Schweif hinter sich her.

Eine besondere Ausrüstung brauchen Himmelsgucker für die Beobachtung der Perseiden nicht - ein Liegestuhl und eine gute Rundumsicht ohne künstliches Licht reichen aus. Wer den Meteorstrom fotografieren will, sollte eine Kamera mit einem Weitwinkelobjektiv auf ein Stativ montieren und eine Langzeitbelichtung wählen.

Im Volksmund heißen die Augustmeteore übrigens "Laurentiustränen". Der Name erinnert an den Heiligen Laurentius, der am 10. August 258 unter der Herrschaft des römischen Kaisers Valerian den Märtyrertod starb. Seither, so erzählt die Legende, soll es an diesem Tag stets feurige Tränen vom Himmel geregnet haben.

Quelle: n-tv.de , Richard Heister, AFP
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Legendärer Goldzug der Nazis - Hobbyhistoriker zeigen Schatzsuche im Netz

Beitragvon Weltbookadmin47 » 11. Aug 2016 13:57

Hobbyhistoriker zeigen Schatzsuche im Netz.jpg
Hobbyhistoriker zeigen Schatzsuche im Netz.jpg (88.99 KiB) 3212-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/panorama/Hobbyhistor ... 88836.html
Legendärer Goldzug der Nazis - Hobbyhistoriker zeigen Schatzsuche im Netz

Ab nächster Woche Dienstag graben zwei Hobbyhistoriker in Niederschlesien nach dem sagenumwobenen Goldzug der Nazis. Ergebnisse erwarten sie innerhalb von zwei Tagen. Schaulustige können die Suche live im Netz mitverfolgen.

Teilen99
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


Piotr Koper (l.) und Andreas Richter wollen innerhalb von zwei Tagen Ergebnisse präsentieren.
Piotr Koper (l.) und Andreas Richter wollen innerhalb von zwei Tagen Ergebnisse präsentieren.
(Foto: picture alliance / dpa)

Ab 16. August wollen die Hobbyhistoriker Piotr Koper und Andreas Richter dem Rätsel um einen angeblichen deutschen Panzerzug aus dem Zweiten Weltkrieg auf den Grund gehen. Ihre Suche im niederschlesischen Walbrzych können Schaulustige dann in Echtzeit mitverfolgen. "Es wird einen Livestream geben", sagte Christel Focken, Sprecherin der Schatzsucher. Infos werde es auf der Website und bei Facebook geben. Mit ersten Ergebnissen rechnet das etwa 35-köpfige Team innerhalb von zwei Tagen nach Grabungsbeginn.
Mehr zum Thema

Finder mit eigener Theorie: Experten widerlegen Mär vom "Nazi-Goldzug" 15.12.15 Finder mit eigener Theorie Experten widerlegen Mär vom "Nazi-Goldzug"
Geheimkammer im Wehrmachtsbunker: Polen bohrt nach dem Bernsteinzimmer 12.05.16 Geheimkammer im Wehrmachtsbunker Polen bohrt nach dem Bernsteinzimmer
... und Generaloberst Wilhelm Keitel erklärt ihn zum "größten Feldherrn aller Zeiten". 08.05.15 Als Deutschland die Welt in den Abgrund riss Das war der Zweite Weltkrieg

Richter und Koper hatten im vergangenen Jahr behauptet, mit einem Bodenradar einen deutschen Zug in einem unterirdischen Tunnel am Bahnkilometer 65 zwischen Wroclaw (Breslau) und Walbrzych (Waldenburg) entdeckt zu haben. Jahrzehntealten Gerüchten zufolge sollen Nazis damit Gold und andere Schätze vor der heranrückenden Sowjet-Armee in Sicherheit gebracht haben.

Beweise fehlen bis heute. Wissenschaftler widersprechen den Aussagen der Hobbyhistoriker. Die Schatzsucher aber sind sich ihrer Sache sicher. Sie erwarten, nicht nur auf die angebliche Kriegsbeute zu stoßen. Tausende Zwangsarbeiter könnten im Suchgebiet verschüttet worden sein, sagt Focken.

Im nahegelegenen Stollensystem "Projekt Riese" hatten die Nationalsozialisten Tausende KZ-Häftlinge arbeiten lassen, von denen viele starben. Die Stollenanlage wurde nie fertiggestellt.

Quelle: n-tv.de , chr/dpa
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Worauf Studenten achten müssen - So klappt es mit dem Bafög

Beitragvon Weltbookadmin47 » 13. Aug 2016 11:03

Worauf Studenten achten müssen.jpg
Worauf Studenten achten müssen.jpg (28.05 KiB) 3173-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/ratgeber/So-klappt-e ... 94901.html
Worauf Studenten achten müssen - So klappt es mit dem Bafög

Wann muss man seinen Bafög-Antrag stellen? Und wie lange dauert die Bearbeitung? Wer zum ersten Mal eine staatliche Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (Bafög) haben möchte, stellt sich oft diese Fragen. Wichtig ist vor allem, rechtzeitig zu handeln.

Teilen2
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken

Wer BaföG möchte, muss erst mal jede Menge Papierkram erledigen.
Wer BaföG möchte, muss erst mal jede Menge Papierkram erledigen.
(Foto: dpa)

Ein Bafög-Antrag ist viel Papierkram - Studenten können aber einiges machen, damit ihr Verfahren möglichst reibungslos abläuft. Georg Schlanzke vom Deutschen Studentenwerk gibt dazu Tipps.

Der Zeitpunkt für den Antrag

Bafög wird nicht rückwirkend gezahlt. Studenten bekommen die Förderung frühestens von dem Monat an, in dem sie ihren Antrag stellen. Wer zum Beispiel im Oktober ein Studium beginnt und bereits für diesen Monat Bafög-Zahlungen erhalten will, muss spätestens Ende Oktober einen Antrag einreichen. In den meisten Bundesländern ist es inzwischen möglich, Bafög online zu beantragen.

Formloser Antrag reicht

Wer im Oktober auf den letzten Drücker den Antrag stellen will, schafft es vielleicht nicht, alle Unterlagen rechtzeitig zusammenzubekommen. Um die Frist zu wahren, reicht zur Not aber ein formloser Antrag. Eine Formulierungshilfe gibt es unter studentenwerke.de.

Bearbeitungszeit

Die Bearbeitung dauert in der Regel vier bis sechs Wochen, aber auch mal länger. Wer einen vollständigen Erstantrag eingereicht hat und nach zehn Wochen noch kein Geld bekommen hat, kann einen Vorschuss erhalten. Der beträgt bis zu 80 Prozent des Bafög-Betrags, den man voraussichtlich bekommt. Allerdings muss man eventuell zu viel gezahltes Geld später zurückzahlen.

Verlängerung

Bafög-Bezieher müssen jedes Jahr einen Antrag auf Weiterförderung stellen. Damit sie das Geld ohne Unterbrechung erhalten, sollten sie diesen Antrag spätestens zwei Monate vor dem Auslaufen ihrer bisherigen Förderung einreichen.

Förderung im Master

Studenten haben bereits vor der Aufnahme eines Masterstudiums einen Anspruch darauf, verbindlich zu wissen, ob sie förderfähig sind. Das soll es Studierenden ermöglichen, die Finanzierung des Masters besser zu planen. Sie müssen dafür einen schriftlichen Antrag bei dem für sie zuständigen Bafög-Amt stellen.

Rückzahlung
Mehr zum Thema

Die Zahl der Bafög-Empfänger ist im vergangenen Jahr erneut gesunken. 11.08.16 Prall gefüllter Fördertopf Immer weniger Studierende erhalten Bafög
Auch wenig Geld im Sparschwein reicht, um eine Weiterbildung zu machen. Denn häufig gibt der Staat Geld dazu. 15.04.13 Fördermöglichkeiten im Überblick Wie Weiterbildung finanzieren?
Wegen Täuschung: Wann droht die Exmatrikulation? 28.12.15 Wegen Täuschung Wann droht die Exmatrikulation?
Neben Fachliteratur, Studiengebühren, Dosenravioli und Rotwein muss auch noch das WG-Zimmer bezahlt werden. 16.10.12 BAföG, Studienkredite oder Stipendien Finanzhilfen für Studenten

Etwa viereinhalb Jahre nach der Förderungshöchstdauer - also nach der Regelstudienzeit - schickt das Bundesverwaltungsamt den Rückzahlungsbescheid raus. Nach fünf Jahren beginnen normalerweise die Rückzahlungen. Mehr als 10.000 Euro Staatsdarlehen müssen Studenten nicht zurückzahlen - die Summe ist seit 2001 gedeckelt.

Voraussetzungen

Der Staat greift Studenten dann unter die Arme, wenn Eltern nicht für den Unterhalt aufkommen können. Darüber hinaus ist es auch möglich elternunabhängiges Bafög zu erhalten - unter anderem dann, wenn Antragsteller vor ihrem Studium fünf Jahre gearbeitet haben.

Der Höchstbetrag nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz liegt derzeit bei 735 Euro monatlich. Andere Bemessungsgrenzen gelten bei einem Auslandsstudium oder wenn Studenten Kinder haben. Neben eigenem Einkommen oder Vermögen spielen auch das Einkommen der Eltern, der Familienstand und die Geschwisterzahl eine Rolle. Außerdem dürfen Studenten bei Beginn ihrer Ausbildung das 30. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Bei der Aufnahme eines Masterstudiengangs gilt die Grenze von 35 Jahren.

Quelle: n-tv.de , Marie Blöcher, dpa
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Versorgungsehe vermutet - Witwengeld trotz Zwei-Monats-Ehe ?

Beitragvon Weltbookadmin47 » 14. Aug 2016 10:53

Witwengeld trotz Zwei-Monats-Ehe.jpg

http://www.n-tv.de/ratgeber/Witwengeld- ... 67841.html
Versorgungsehe vermutet - Witwengeld trotz Zwei-Monats-Ehe ?

Wird eine Ehe nur aus dem Grund geschlossen, um dem Partner eine Rente oder Pension zu sichern, spricht das Gesetz von einer Versorgungsehe - die keinerlei Hinterbliebenenbezüge sichert. Meist zählt die Dauer der gesetzlichen Verbindung. Aber nicht immer.

Teilen7
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


Egal ob Witwenrente oder Witwengeld - die Regelungen bei Versorgungsehen gelten analog.
Egal ob Witwenrente oder Witwengeld - die Regelungen bei Versorgungsehen gelten analog.
(Foto: imago stock&people)

Die Witwe eines Ruhestandsbeamten erhält nach dem Beamtenversorgungsgesetz Witwengeld. Dies wird allerdings nicht gewährt, wenn die Ehe mit dem Verstorbenen nicht mindestens ein Jahr gedauert hat. Es sei denn, dass die Annahme nicht gerechtfertigt ist, dass es der alleinige oder überwiegende Zweck der Heirat war, der Witwe eine Versorgung zu verschaffen. Bei einer Ehedauer von weniger als einem Jahr enthält das Gesetz eine anspruchsausschließende Vermutung einer Versorgungsehe, die durch besondere Umstände des Falles widerlegt werden kann. Im Recht der gesetzlichen Rentenversicherung bestehen inhaltsgleiche Regelungen.

Dennoch hat der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg (VGH) entschieden, dass die Witwe, die einen lebensbedrohlich erkrankten Beamten in Kenntnis von dessen Erkrankung knapp zwei Monate vor dessen Tod geheiratet hat, ein Anspruch auf Witwengeld hat.
Mehr zum Thema

Wenn der Tod sie scheidet: So hoch ist die Witwenrente 12.01.16 Wenn der Tod sie scheidet So hoch ist die Witwenrente
Wenn Patienten im Koma liegen und die Geräte werden irgendwann abgeschaltet, so liegt eine passive Sterbehilfe vor. Foto: Korea Pool 13.07.14 Trotz Sterbehilfe für den Ehemann Witwe hat Anspruch auf Rente
Streit um Witwenrente: Sieben Monate Ehe sind nicht genug 13.12.14 Streit um Witwenrente Sieben Monate Ehe sind nicht genug

Im konkreten Fall sei der Heiratsentschluss bereits vor Kenntnis der lebensbedrohlichen Erkrankung getroffen und der Hochzeitstermin aus wirklichkeitsnahen Gründen nur aufgeschoben, der Heiratsentschluss aber nicht aufgegeben worden, befand das Gericht. Die gesetzliche Vermutung einer Versorgungsehe sei dann widerlegt, wenn die Gesamtbetrachtung der Beweggründe für die Heirat im Einzelfall ergibt, dass verschiedene andere Beweggründe insgesamt gesehen den Versorgungszweck überwögen oder ihm zumindest gleichwertig seien. So sei den Eheleuten bei der Hochzeit ärztlicherseits eine gemeinsame Zukunft für eine längere Zeit in Aussicht gestellt worden. Die Vermutung einer Versorgungsehe sei daher widerlegt, sodass die Klägerin Witwengeld verlangen könne, urteilte das VGH (Az.: 4 S 1562/15).

Im verhandelten Fall erhielt der verstorbene Lebensgefährte und spätere Ehemann der Witwe Versorgungsbezüge von zuletzt rund 2100 Euro, die Klägerin ein Arbeitseinkommen von rund 530 Euro netto monatlich.

Quelle: n-tv.de , awi
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Attacke in der Kölner Innenstadt - Hintergründe unklar

Beitragvon Weltbookadmin47 » 15. Aug 2016 11:35

Attacke in der Kölner Innenstadt.jpeg
Attacke in der Kölner Innenstadt.jpeg (50.63 KiB) 3122-mal betrachtet

http://kurier.at/politik/ausland/attack ... 15.684.971

Attacke in der Kölner Innenstadt - Hintergründe unklar
Polizei sichert Spuren in Wohnung von mutmaßlichem
Foto: APA/dpa-Zentralbild/Dirk Knofe
Symbolfoto
Bei einem Streit zwischen mehreren Menschen in der Innenstadt von Köln ist ein Mann schwer verletzt worden.
15.08.2016, 09:24

Bei einem Streit zwischen mehreren Menschen in der Innenstadt von Köln ist ein Mann schwer verletzt worden. Wie eine Sprecherin der Polizei mitteilte, hatten Zeugen die Beamten in der Nacht auf Montag alarmiert. Die genauen Umstände und Hintergründe der Tat sind allerdings unklar.Berichte über den Gebrauch von Schusswaffen, Äxten und Messern konnte die Sprecherin zunächst nicht bestätigen. Die Polizei war am Morgen noch dabei, Zeugen zu befragen und Spuren zu sichern. Zu dem Streit war es nahe dem Rudolfplatz gekommen.

Der verletzte Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Wegen der Schwere seiner Verletzung habe die Polizei eine Mordkommission eingerichtet, sagte die Sprecherin.
(APA / yw) Erstellt am 15.08.2016, 09:24
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Tetra-Pak statt Dosenpfand - Getränke-Verpackungen steigern Müllmenge

Beitragvon Weltbookadmin47 » 16. Aug 2016 10:15

Getränke-Verpackungen steigern Müllmenge.jpg
Getränke-Verpackungen steigern Müllmenge.jpg (65.41 KiB) 3093-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/panorama/Getraenke-V ... 26636.html
Dienstag, 16. August 2016
Tetra-Pak statt Dosenpfand - Getränke-Verpackungen steigern Müllmenge

Hersteller wie Verbraucher scheinen bei der Wahl ihrer Getränke wenig Wert auf die Nachhaltigkeit der Verpackung zu legen. Resultat sind tonnenweise mehr Müll. Doch bei der Durchsetzung strengerer Regeln scheinen dem Gesetzgeber die Hände gebunden.

Teilen11
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


Die Abfallmenge aus Getränke-Einwegverpackungen hat seit 2004 um rund 30 Prozent zugenommen. Der Verpackungsverbrauch stieg von knapp 465.000 Tonnen im Jahr 2004 auf 600.300 Tonnen im Jahr 2014. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervor. Die Regierung beruft sich darin auf Zahlen der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung. Der Einsatz von der Einweg-Verpackungen durch Getränkeherstellern nimmt seit Jahren zu und lag nach Angaben des Bundesumweltministeriums 2014 bei rund 55 Prozent.
Mehr zum Thema

Mehrweg oder Einweg?: Pfandsystem soll einfacher werden 22.07.16 Mehrweg oder Einweg? Pfandsystem soll einfacher werden
Auf den Einweg-Pfandflaschen findet man bisher nur das Logo der Deutschen Pfand-System GmbH. 29.06.16 Streit um Getränkeverpackungen Einweg, Mehrweg, Hauptsache weg
Müll am Strand der indonesischen Insel Java. Niemand fühlt sich dafür verantwortlich, hier aufzuräumen. 28.06.16 Frage & Antwort, Nr. 437 Warum sind einsame Strände voller Müll?
320.000 Stück - pro Stunde: Umwelthilfe macht Einwegbecher uncool 02.09.15 320.000 Stück - pro Stunde Umwelthilfe macht Einwegbecher uncool

Die Bundesregierung schafft es seit Jahren nicht, den Mehrweg-Anteil wie geplant zu erhöhen. Von einer Zielquote, die bisher bei 80 Prozent lag, hat sich das Umweltministerium in einem Entwurf für ein neues Verpackungsgesetz verabschiedet. Verbindliche Mehrwegquoten seien "rechtlich nicht durchsetzbar", heißt es in der Antwort auf die Anfrage, die die Grünen-Bundestagsabgeordnete Bärbel Höhn gestellt hatte.

Künftig sollen im Laden Schilder anzeigen, ob es sich um Mehrweg- oder Einwegflaschen handelt. Zudem hat sich ein großer Teil der Hersteller selbst verpflichtet, Einwegverpackungen besser zu kennzeichnen. In Deutschland klaffe "noch eine große Lücke zwischen politischem Anspruch und Wirklichkeit", was die Umsetzung der Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltigen Konsum angehe, kommentierte Höhn die Antwort. Es sei "erschreckend", dass der Anteil der Getränke-Einwegverpackungen rasant ansteige.

Quelle: n-tv.de , apo/dpa
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Gesuchter zückt Waffe - SEK erschießt Mann bei Festnahme

Beitragvon Weltbookadmin47 » 18. Aug 2016 12:44

SEK erschießt Mann bei Festnahme.jpg

http://www.n-tv.de/panorama/SEK-erschie ... 48751.html
Donnerstag, 18. August 2016
Gesuchter zückt Waffe - SEK erschießt Mann bei Festnahme
Offenbar handelte es sich um einen Fall aus dem Rotlichtmilieu.

(Foto: dpa)

Bei einem Polizeieinsatz in Dortmund ist ein 53 Jahre alter Mann erschossen worden. Der bewaffnete Mann sollte von einem Spezialeinsatzkommando festgenommen werden, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Dabei sei es zu einem Schusswechsel gekommen, bei dem der 53-Jährige tödlich verletzt wurde. Ein Polizist der Spezialeinsatzkräfte sei leicht verletzt worden.

Augenzeugen zufolge hatte der Mann eine Waffe gezogen. Wie "Der Westen" berichtet, hätten daraufhin die Beamten den Mann dazu aufgefordert, sich zu ergeben. Dann seien Schüsse gefallen. Die Festnahmeaktion habe gegen 8.30 Uhr stattgefunden.

Der Mann sollte im Zuge eines Verfahrens der Staatsanwaltschaft Kleve mit einem Haftbefehl festgenommen werden. Zu den Hintergründen machten die Ermittler zunächst keine Angaben. Medienberichten zufolge soll er Kontakte zum Rotlichtmilieu gehabt haben, ihm sollen mehrere Straftaten zur Last gelegt worden sein. Die "Bild"-Zeitung berichtete, er sei wegen gewerbsmäßiger Unterschlagung, Betrugs und Urkundenfälschung gesucht worden.

Quelle: n-tv.de , jog/dpa
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Bedingungen prüfen - Auch Gratiskonten kosten mitunter Geld

Beitragvon Weltbookadmin47 » 20. Aug 2016 12:02

Auch Gratiskonten kosten mitunter Geld.jpg
Auch Gratiskonten kosten mitunter Geld.jpg (32.6 KiB) 3035-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/ratgeber/Auch-Gratis ... 59746.html
Bedingungen prüfen - Auch Gratiskonten kosten mitunter Geld

Die Postbank verändert ihr Preismodell für Girokonten. Unter anderem ändern sich die Bedingungen, unter denen das Konto kostenlos geführt wird. Grundsätzlich gilt: Auch bei sogenannten Gratis-Girokonten müssen viele Verbraucher mit Nebenkosten rechnen.

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken



Wichtig ist auch, dass man ohne große Umwege kostenlos an Bargeld kommt
(Foto: imago/McPHOTO)

Auf Girokonten herrscht oft viel Bewegung: Es wird Geld eingezahlt und abgehoben, überwiesen und per Lastschrift eingezogen. Diesen Service lassen sich viele Banken und Sparkassen bezahlen. Allerdings gibt es auch Anbieter, die damit werben, für das Girokonto keine Gebühren zu verlangen. Solche Gratis-Angebote sollten Kunden jedoch stets genau hinterfragen, rät Annabel Oelmann, Vorstand der Verbraucherzentrale Bremen. Einige Anbieter meinen mit einem kostenlosen Girokonto "null Euro Kontoführungsgebühren". Das heißt aber nicht unbedingt, dass keine Gebühren zum Beispiel für die Kreditkarte, für das Einrichten von Daueraufträgen oder für das Geldabheben im Ausland anfallen. Es komme immer auf das Gesamtpaket an, sagt auch Julia Topar vom Bundesverband deutscher Banken.

Vergleichen lohnt sich also: "Wer seine Bankverbindung zu einem günstigeren Geldinstitut verlagert, kann mitunter eine dreistellige Summe im Jahr sparen", erklärt Oelmann. Kosten beim Girokonto entstehen zum Beispiel bei der Jahres- oder Grundgebühr, außerdem jährlich für eine Kreditkarte oder für Überweisungen.

Häufig sind es sogenannte Direktbanken, die gute Konditionen für ein Girokonto anbieten. Neben kostenloser Kontoführung gibt es oft auch eine Kreditkarte zum Nulltarif. Allerdings fühlt sich nicht jeder Kunde bei einer Direktbank gut aufgehoben. Denn bei Direktbanken lassen sich Überweisungen, Lastschriftvorgänge und Daueraufträge nur online oder telefonisch organisieren. Filialen, in denen Kunden mit einem Bankberater persönlich und unmittelbar Kontakt aufnehmen können, gibt es nicht. Wer als Direktbankkunde Geld von seinem Girokonto abheben will, ist auf Geldautomaten von Filialbanken angewiesen, mit denen die Direktbank kooperiert. Hierfür fallen oft Gebühren an, die je nach Direktbank unterschiedlich hoch sein können.

Manche Kunden zieht es deshalb eher in eine Filialbank in ihrer Wohnortnähe - vor allem wegen des persönlichen Services dort. Doch für die Geldinstitute sind solche Filialen recht kostenintensiv - und das bei sinkenden Erträgen nicht zuletzt aufgrund der historisch niedrigen Zinsen. "Das zwingt die Banken, gründlich zu prüfen, wie sie profitabel bleiben können", erklärt Julia Topar. Auch diese Entwicklung ist einer der Gründe, warum immer mehr Geldinstitute neue Preismodelle für Girokonten einführen - so wie jetzt die Postbank.
Meist verschiedene Kontomodelle im Angebot

Für ihre Gratis-Konten stellen einige Banken auch Bedingungen. "So müssen Neukunden bei den meisten Sparda-Banken einen einmaligen Genossenschaftsanteil von in der Regel 52 Euro zahlen", sagt Kerstin Backofen von der Stiftung Warentest. Der Anteil wird dann verzinst. Die Commerzbank macht zur Bedingung, dass der Kunde einen Geldeingang von mindestens 1200 Euro im Monat auf dem Konto hat. Bei der Postbank gibt es das kostenlose Girokonto künftig nur noch für junge Leute und für Kunden mit einem Geldeingang von monatlich 3000 Euro und mehr.
Mehr zum Thema

Gebühren für die meisten Kunden: Postbank verabschiedet das Gratiskonto 19.08.16 Gebühren für die meisten Kunden Postbank verabschiedet das Gratiskonto
Trend in der Finanzbranche: Postbank schafft kostenloses Konto für die meisten Kunden ab 19.08.16 Trend in der Finanzbranche Postbank schafft kostenloses Konto für die meisten Kunden ab
Entgegen allen Beteuerungen: Die ersten Privatleute müssen nun doch beim Sparen draufzahlen. 10.08.16 Die ersten privaten Sparer sind dran Genossenschaftsbank verlangt Strafzins
Tenhagens Tipps: Wo gibt es die besten Zinsen? 06.07.16 Tenhagens Tipps Wo gibt es die besten Zinsen?
Kontoauszüge werden am besten mehrere Jahre aufbewahrt. Denn sie gelten als Zahlungsbelege und können etwa im Garantiefall den Kauf eines Produkts nachweisen. Foto: Jens Büttner 29.04.16 Negativzinsen für Sparer? So wechseln Sie das Konto

Wer trotz Kontoführungsgebühren bei seiner bisherigen Bank oder Sparkasse bleiben möchte, sollte sich erkundigen, ob sie auch ein Kontomodell mit günstigeren Konditionen im Angebot hat. "Frauen und Männer mit geringem Einkommen haben es in der Regel besonders schwer, ein günstiges oder kostenloses Girokonto zu finden", weiß Verbraucherschützerin Oelmann.

Fällt die Entscheidung für einen Wechsel, dann heißt es, die Daueraufträge auf dem alten Girokonto zu löschen und auf dem neuen einzurichten. Alle, die regelmäßig auf das Konto einzahlen oder per Lastschrift abbuchen, müssen über die neue Bankverbindung informiert werden - also zum Beispiel der Arbeitgeber, die Rentenversicherung, Stromanbieter, Vermieter und Versicherungen. "Kunden sollten die Bank dabei um Unterstützung bitten", rät Oelmann. Sinnvoll ist es nach ihren Angaben, das alte Konto für eine Übergangsfrist von etwa drei Monaten parallel zum neuen Konto weiterzuführen. Danach kann das alte Girokonto gekündigt werden - in der Regel ohne Kündigungsfrist.

Grundsätzlich empfiehlt Warentesterin Kerstin Backofen, nicht nur auf den Preis zu schauen - "wichtig ist auch, dass man ohne große Umwege kostenlos an Bargeld kommt". An Automaten der eigenen Bank oder des Bankenverbunds, zu dem sie gehört, ist das problemlos möglich. Dagegen kann das Geldabheben außerhalb des Automatenverbunds teuer werden. "Jede Abhebung von einem fremden Geldautomaten kann bis zu acht Euro kosten", sagt Backofen. "Da kann der Preisvorteil eines kostenlosen Girokontos schnell verpuffen."

Hier finden Sie ein kostenloses Girokonto

Quelle: n-tv.de , Sabine Meuter, dpa
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Viele Gäste aus Golfstaaten - Medizintourismus in München treibt die Preis

Beitragvon Weltbookadmin47 » 20. Aug 2016 14:48

Medizintourismus in München treibt die Preise.jpg
Medizintourismus in München treibt die Preise.jpg (34.15 KiB) 3012-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/reise/Medizintourism ... 21001.html
Viele Gäste aus Golfstaaten - Medizintourismus in München treibt die Preise

In München gibt es viele Privatkliniken, die diverse Behandlungen anbieten. Das führt dazu, dass die Stadt enorm viele Medizintouristen aus den Golfstaaten besuchen - und damit wird gutes Geld gemacht.

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


Ferienwohnungen, die keine sein dürfen, beschäftigen immer häufiger die Justiz, zuletzt in Berlin. Das Geschäft auf Plattformen wie Airbnb und Co. boomt in nahezu allen großen Städten in Deutschland. Vor allem in München wird das immer mehr zu einem Problem - und das liegt nicht nur daran, dass dort schon seit Jahren Wohnungsmangel herrscht und die Mieten für Normalverdiener heute kaum noch bezahlbar sind. In München kommt noch ein weiteres Phänomen hinzu: die Medizintouristen. Meist aus arabischen Ländern stammend, kommen sie in die bayerische Landeshauptstadt, um sich von hiesigen Ärzten behandeln zu lassen.

Nach Angaben des bayerischen Gesundheitsministeriums kamen im Jahr 2014 rund 3500 Patienten aus den Golfstaaten für eine stationäre Behandlung nach Bayern. Schätzungsweise noch mal so viele ließen sich ambulant behandeln. Zum Vergleich: Im Jahr 2009 waren es nur 800 stationäre Patienten. Medizinische Zeitschriften auf arabisch in Münchner Kliniken zeugen inzwischen vom Zuwachs dieser Klientel.
Viele Wohnungen gehen an Medizintouristen

Oft nehmen die Patienten ihre ganze Familie mit - und die quartieren sie gerne in Ferienwohnungen vorzugsweise rund um den Hauptbahnhof oder in dem Wohn- und Gewerbegebiet Arabellapark im Osten der Stadt ein. "Die Vermietung von Ferienwohnungen an Medizintouristen aus den verschiedensten arabischen Ländern in verschiedenen Stadtvierteln hat bereits enorme Ausmaße angenommen", heißt es aus dem Münchner Sozialreferat.

Nach Angaben der Stadt wird bis zu 380 Euro pro Nacht gezahlt. Ein Vermieter kann so im Monat mehr als 10.000 Euro mit einer Wohnung verdienen - das ist selbst für München viel. "Das ist natürlich eine wahnsinnig lukrative Geschichte. Da verdient man locker das Vierfache", sagt der Geschäftsführer des Münchner Mietervereins, Volker Rastätter. Das Problem: "Wenn ich eine Wohnung dauerhaft dem Mietmarkt entziehe, wird Wohnraum knapper. Der Druck in München ist wahnsinnig groß. Die Konsequenz für München ist natürlich fatal."
Der Bürgermeister telefonierte schon mit den Emiraten

Der Mieterverein hat darum inzwischen dazu aufgerufen, Wohnungen, in denen sich mutmaßliche Medizintouristen aufhalten, den Behörden zu melden. Der Verein schätzt, dass rund 2000 Wohnungen derzeit zweckentfremdet werden - und das, obwohl Zehntausende Wohnungen fehlen. Wie viele es genau sind, ist allerdings unklar. "Das Problem ist, dass die Dunkelziffer so hoch ist", sagt Rastätter. Inzwischen gibt es am Münchner Verwaltungsgericht immer wieder Verfahren, die sich mit illegalen Ferienwohnungen und mit Medizintouristen beschäftigen.

Im Jahr 2014 waren es nach Angaben einer Gerichtssprecherin insgesamt 14, im Jahr 2015 schon 31. Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) hat wegen der Medizintouristen sogar schon mit dem Generalkonsul der Vereinigten Arabischen Emirate Kontakt aufgenommen und um Unterstützung gebeten, die der auch versprochen hat. Die Gäste sollen über die rechtliche Problematik informiert werden: Denn wer seine Wohnung nicht regulär, sondern als Ferienwohnung vermietet, verstößt meist gegen die städtische Zweckentfremdungssatzung, die neben München auch Städte wie Berlin und Hamburg haben.
31 Wohnungen in guter Lage

Das Phänomen Medizintourismus scheint allerdings auf München beschränkt zu sein. "Für andere vergleichbare deutsche Großstädte stellt der Medizintourismus arabische Gäste nur eine minimale Randerscheinung dar", heißt es in einem Bericht des Sozialreferates der Stadt München. Das Referat geht davon aus, dass dies an dem "sehr guten Ruf vieler Kliniken" und Ärzte in München liegt, an attraktiven Einkaufsmöglichkeiten und einer "ansprechenden Umgebung". Die Stadt hat inzwischen eine Ermittlergruppe eingesetzt, deren einzige Aufgabe darin besteht, zweckentfremdete Wohnungen aufzuspüren und sie "wieder dem Wohnungsmarkt zuzuführen", wie es im Amtsdeutsch heißt. Im Jahr 2015 waren das nach Angaben des Sozialreferates allerdings nur 51 - bei fast 21.000 überprüften Wohnungen.
Mehr zum Thema

Auslandsreise für Behandlung: Deutsche denken über OPs im Ausland nach 23.02.16 Auslandsreise für Behandlung Deutsche denken über OPs im Ausland nach

Die betroffenen Wohnungen überhaupt zu finden, ist nicht so leicht, betonen die Behörden. In Frankfurt scheint das allerdings etwas besser zu funktionieren. Nach Angaben der Stadt wurden in den vergangenen drei Jahren insgesamt 1000 Ferienwohnungen wieder in reguläre Wohnungen umgewandelt. Wenn in München doch jemand erwischt wird, der seine Wohnung an Medizintouristen vermietet, werden Bußgelder zwischen 7000 und 50.000 Euro fällig - ein Betrag, den Vermieter bei Tagespreisen von 380 Euro schnell wieder eingefahren haben dürften. Der Mieterverein fordert darum, die maximale Bußgeldhöhe auf 100.000 Euro zu verdoppeln.

Quelle: n-tv.de , Britta Schultejans, dpa
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Ehrlich zum neuen Job - Größere Lücken im Lebenslauf erklären

Beitragvon Weltbookadmin47 » 21. Aug 2016 11:18

Größere Lücken im Lebenslauf erklären.jpg
Größere Lücken im Lebenslauf erklären.jpg (16.87 KiB) 2989-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/ratgeber/Groessere-L ... 83901.html
Ehrlich zum neuen Job - Größere Lücken im Lebenslauf erklären

Häufige Jobwechsel, vorzeitige Kündigungen, ein Neustart ganz woanders: Nicht jeder Karriereweg verläuft geradlinig. Entsprechend erklärungsbedürftig ist mancher Lebenslauf. Dabei dürfen Bewerber zwar ruhig geschickt formulieren - lügen sollten sie aber nicht.

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


Längere Arbeitsunterbrechungen sollte man im Lebenslauf ehrlich erklären - aber mit einem positiven Blick darauf.
Längere Arbeitsunterbrechungen sollte man im Lebenslauf ehrlich erklären - aber mit einem positiven Blick darauf.
(Foto: dpa)

Kündigung im März, neuer Job im November: Wer im Lebenslauf eine Lücke von über sechs Monaten hat, sollte sie in der Bewerbung erklären. Bei manchen Arbeitgebern ist das schon bei kürzeren Unterbrechungen zwischen zwei Stellen sinnvoll, rät die Karriereberaterin Svenja Hofert.

"In einer sehr konservativen Branche will man vielleicht auch schon für zwei Monate eine Erklärung," so Hofert. Die Erläuterung der Lücke sollte in der Regel direkt im Lebenslauf stehen. Im Anschreiben kommt sie möglicherweise zu spät, so die Expertin: "Das lesen die Personaler meistens erst, wenn der Lebenslauf passt." Die Erklärung der Lücke sollte dann möglichst ehrlich sein, schließlich müssen sich Bewerber im Ernstfall auch Fragen dazu stellen können. Eine längere Stellensuche fälschlicherweise zur "Weltreise" zu erklären, ist keine gute Idee.

Allerdings sollte die Erklärung der Lücke auch nicht so formuliert sein, dass sie die Jobchancen schmälert. "Bei Krankheiten sollte also zum Beispiel möglichst dabeistehen, dass man wieder voll rehabilitiert ist", rät Hofert. "Wichtig ist, da einen positiven Ausblick zu vermitteln." Ansonsten würden solche Umstände eher für Ängste oder Bedenken bei dem potenziellen Arbeitgeber sorgen.
Flecken schmälern Chancen
Mehr zum Thema

Zu alt oder ausländisch: Wenn der Bewerber diskriminiert wird 10.08.16 Zu alt oder ausländisch Wenn der Bewerber diskriminiert wird
Auch für den Beruf gilt die freie Arztwahl. 04.08.16 Vor der Einstellung Ist der Gesundheitscheck Pflicht?
Liebesgrüße vom Ex-Chef: Gutes Arbeitszeugnis? Von wegen! 16.02.16 Liebesgrüße vom Ex-Chef Gutes Arbeitszeugnis? Von wegen!
Die wichtigsten Stationen im Lebenslauf sollten Bewerber kurz und knapp benennen können. Foto: Britta Pedersen 24.08.15 Ehrlich währt am längsten? Die beliebtesten Lügen im Lebenslauf

Deshalb hat die Offenheit auch ihre Grenzen. "Je länger eine Erwerbslosigkeit dauert, desto geringer sind die Chancen auf Einladung, das ist leider einfach so", sagt Hofert. Sie empfiehlt daher, das Wort Arbeitslosigkeit möglichst nicht in den Lebenslauf zu schreiben. Stattdessen sollten Bewerber knapp auf andere Dinge wie Weiterbildungsmaßnahmen verweisen, die sie in der Zeit gemacht haben.

Ungeachtet dessen sollten Jobsuchende darauf achten, dass ihre Bewerbungsunterlagen formal einwandwandfrei sind. Denn neun von zehn Personalern (89 Prozent) achten bei Bewerbungsunterlagen auf Flecken. Fast genauso viele schauen nach Tippfehlern (88 Prozent) oder Grammatikfehlern (87 Prozent). Das zeigt eine Studie der Hochschule Osnabrück.

Quelle: n-tv.de , awi/dpa
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Zeiten für Scheidungshochs entdeckt - Große Ferien können Ehe-Killer sein

Beitragvon Weltbookadmin47 » 22. Aug 2016 09:20

Zeiten für Scheidungshochs entdeckt.jpg
Zeiten für Scheidungshochs entdeckt.jpg (25.55 KiB) 2960-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/wissen/Grosse-Ferien ... 70961.html
Zeiten für Scheidungshochs entdeckt - Große Ferien können Ehe-Killer sein

Schon lange freut man sich auf die schönste Zeit im Jahr. Doch dann fliegen im Urlaub die Fetzen. Enttäuschte Erwartungen führen nach den Ferien zum Ehe-Aus, stellen Forscher aus den USA fest.

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


US-Ehepaare trennen sich häufig nach den Sommer- und Winterferien. So reichen in den USA besonders viele Paare ihre Scheidungsklagen im März und August ein, wie Soziologen der University of Washington in Seattle im Rahmen einer großen Fachtagung berichten. Nach Ansicht der Forscher um Julie Brines sind die Sommer- und Winterferien emotional besonders aufgeladen und stressig. Das kann dazu führen, dass hohe Erwartungen enttäuscht und Brüche in den Beziehungen deutlich werden. Die meisten Hochzeiten finden in den USA übrigens im Juni und September statt.

Die Forscher untersuchten zunächst die Scheidungszahlen von 2011 bis 2015 im Bundesstaat Washington. "Das Muster war Jahr für Jahr beständig und fand sich in allen Bezirken", sagte Brines. Anschließend untersuchte das Team die Scheidungen pro Monat in Ohio, Minnesota, Florida und Arizona - Staaten mit ähnlichen Scheidungsgesetzen, aber anderen ökonomischen Bedingungen. "Auch hier ist das Muster mehr oder weniger das gleiche", ergänzte Brines. Die Forscher erklären den deutlichen Anstieg im März und August so: Viele Menschen hätten hohe Erwartungen an die Weihnachtszeit oder die langen Sommerferien im Kreis ihrer Lieben. Paare mit Problemen hoffen, dass diese Zeit ihre Beziehung rettet. Stattdessen ist oft das Gegenteil der Fall.
Ferien als unantastbare Familienzeit

Dabei sind Trennungen in den Winter- und Sommerferien selbst für viele Menschen tabu, weil sie "heilige Familienzeit" seien, sagte Brines. "Das sind symbolisch sehr aufgeladene Momente unserer Kultur." Nach dem Familien-Sommerurlaub und vor dem US-Schulstart Anfang September zögen dann offenbar viele gefrustete Eheleute die Konsequenz und reichten die Scheidung ein, so Brines. Nach der Weihnachtspause brauche es hingegen wohl etwas länger, bevor mit dem Frühling die Tatkraft zurückkehre, den Entschluss umzusetzen.

In bestimmten Bezirken mancher Bundesstaaten sind Scheidungen besonders unkompliziert, per Email und ganz ohne Gang vor den Scheidungsrichter - so auch in Teilen des Bundesstaats Washington. Doch auch dort zeigten sich März und August als Scheidungs-Hochzeit.

In den USA werden zwischen 40 und 50 Prozent der Ehen geschieden. 2014 lag die Quote bei 3,2 von 1000 Einwohnern. In Deutschland ist die Scheidungsrate in den vergangenen Jahrzehnten ebenfalls auf etwa 45 Prozent gestiegen. Im Durchschnitt geht eine Ehe nach knapp 15 Jahren auseinander. Doch saisonale Scheidungs-Hochs lassen sich nicht mit Zahlen bestätigen: Scheidungen werden nur pro Jahr, aber nicht pro Monat statistisch erfasst.
Keine Scheidungshochs in Deutschland erkennbar

Fachjuristen wie die langjährige Berliner Familienanwältin und Hochschuldozentin Anette Grüning (FU Berlin) können saisonale Effekte nicht feststellen. "Wir haben über das gesamte Jahr verteilt mit Scheidungen zu tun." Ihrer Erfahrung nach sei auch meist nicht ein Urlaub ausschlaggebend für die Trennung, so Grüning. Eher könne es der Fall sein, dass Eltern ihren Kindern noch einen Familienurlaub "schenken" wollten, bevor das schmerzhafte Trennungsprozedere beginne.
Mehr zum Thema

Leben mit nur einem Partner: So entstand die Monogamie 30.07.13 Leben mit nur einem Partner So entstand die Monogamie
Vor dem Streit lieber was essen: Hunger macht Paare aggressiver 14.04.14 Vor dem Streit lieber was essen Hunger macht Paare aggressiver
Immer platt an freien Tagen: Stress macht krank, aber erst danach 01.12.15 Immer platt an freien Tagen Stress macht krank, aber erst danach
Im Alter gehen Paare Konfliktthemen eher aus dem Weg. 02.07.13 Werden wir mit den Jahren milder? Ältere Paare meiden Konflikte

Der Psychologe Philipp Herzberg von der Universität der Bundeswehr in Hamburg ist von den US-Befunden jedoch nicht überrascht: "Ein Urlaub und auch Weihnachten bedeutet für viele Paare großen Stress." Unterschiedliche Erwartungen würden oft nicht genügend besprochen und prallten aufeinander, manchmal würden faule Kompromisse eingegangen.

"Besonders kritisch sind die ersten Urlaube wieder allein als Paar, wenn die herangewachsenen Kinder nicht mehr mitfahren", berichtet der Psychologe. Eine beliebte Aufgabe in der Paartherapie sei es, die Klienten einen gemeinsamen Urlaub planen zu lassen. "Oft fliegen da nach einer Viertelstunde die Fetzen - obwohl der Therapeut direkt daneben sitzt." Er empfiehlt, die Erwartungen an einen Urlaub so oder so nicht zu hoch zu schrauben. Und: "Kommunikation ist in der Partnerschaft alles."

Quelle: n-tv.de , jaz/dpa
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Beim Erbe leer ausgehen - Testament kann Verwandte ausschließen

Beitragvon Weltbookadmin47 » 22. Aug 2016 09:48

Testament kann Verwandte ausschließen.jpg
Testament kann Verwandte ausschließen.jpg (12.67 KiB) 2930-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/ratgeber/Testament-k ... 35986.html
Montag, 22. August 2016
Beim Erbe leer ausgehen - Testament kann Verwandte ausschließen

Streit unter möglichen Erben kommt immer wieder vor. Ein Testament kann helfen, auch um Verwandte auszuschließen. Das muss jedoch eindeutig im letzten Vermächtnis festgehalten werden.

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken

Wer seinen Erben den Pflichtteil entziehen will, muss dies nicht nur begründen, sondern den Grund auch beweisen. Foto: Kai Remmers
(Foto: dpa)

Erblasser können Verwandte von der gesetzlichen Erbfolge ausschließen. In diesem Fall spricht man von einem sogenannten Negativtestament. Ist ein solches Testament aber nicht genau genug verfasst worden, muss versucht werden, den Willen des Erblassers zu erforschen.

Mögliche Erben müssen bei einer solchen Ermittlung damit rechnen, am Ende leer auszugehen. Das zeigt eine Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Düsseldorf (Az.: I-7 U 77/14), wie die Arbeitsgemeinschaft Erbrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitteilt.

Im verhandelten Fall hatte eine Alleinstehende 1976 ein Testament errichtet. Hierin schloss sie zwei bestimmte Nachfahren ihrer Urgroßeltern und deren Nachfolger ausdrücklich und namentlich benannt von der Erbfolge aus. Sodann schrieb sie: "Es ist mein letzter Wille, dass andere entfernte Verwandte nichts vom ganzen Vermögen erhalten." Wer ihr Erbe werden sollte, bestimmte sie aber nicht. Nach ihrem Tod hielt sich eine Cousine zweiten Grades für die Erbin des millionenschweren Vermögens, da sie nicht explizit ausgeschlossen worden sei und stets Kontakt zur Verstorbenen gehalten habe.
Mehr zum Thema

Gerichte können eine Erbunwürdigkeit feststellen. 01.05.16 Undankbares Pack? So geht enterben
Ein Erblasser darf den Testamentsvollstrecker bestimmen, auch wenn es sich dabei um den beurkundenden Notar handelt, entschied ein Gericht in Bremen. 08.06.16 Urteil um Testamentsvollstrecker Erblasser darf bestimmen
Bei einem handschriftlichen Testament kann es zu Streitigkeiten kommen. 07.01.16 Testament wird überprüft Handschriftenvergleich gegen Fälschung
n-tv Ratgeber: Digitales Erbe richtig regeln 22.02.16 n-tv Ratgeber Digitales Erbe richtig regeln

Zu Unrecht, urteilten die Richter. Denn es steht einer Erblasserin frei, in ihrem Testament allein bestimmte gesetzliche Erben von der Erbfolge auszuschließen. In diesem Fall ist durch Auslegung zu ermitteln, wer Erbe geworden ist. Dabei ist der wirkliche Wille der Erblasserin zu erforschen. Das Ergebnis hier: Nach Ansicht des OLG ist die klagende Cousine zweitens Grades eine "andere entfernte Verwandte" im Sinne des Testaments.

Den Begriff Verwandtschaft definiert das Gesetz. Hierunter fällt auch die entfernte Cousine. Der Umstand, dass die Erblasserin zu dieser Cousine zu Lebzeiten persönlichen Kontakt hatte, ändert daran nichts. Sor erbte denn der Fiskus, da die Erblasserin das Verwandtenerbrecht vollumfänglich ausgeschlossen hat.

Hier eine günstige Rechtsschutzversicherung finden

Quelle: n-tv.de , awi/dpa
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Aufruf zum Anhalten nicht befolgt - US-Polizist erschießt gehörlosen Fahre

Beitragvon Weltbookadmin47 » 23. Aug 2016 11:13

US-Polizist erschießt gehörlosen Fahrer.jpg
US-Polizist erschießt gehörlosen Fahrer.jpg (37.41 KiB) 2908-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/panorama/US-Polizist ... 79751.html
Dienstag, 23. August 2016
Aufruf zum Anhalten nicht befolgt - US-Polizist erschießt gehörlosen Fahrer

Ein neuer, tragischer Fall von Polizeigewalt erschüttert die USA: In North Carolina erschießt ein Streifenbeamter einen gehörlosen 29-jährigen Mann, nachdem er auf die Polizeisirene nicht reagiert hat. Warum der Polizist auf den Unbewaffneten feuert, ist ein Rätsel.

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


Ein Polizist in den USA hat einen gehörlosen Autofahrer in Charlotte, North Carolina, erschossen, nachdem dieser der Aufforderung zum Anhalten nicht gefolgt war. Der Tod des 29-jährigen Daniel Harris, der sich im Alltag nur durch Gebärdensprache verständigte, werde untersucht. Der Polizist sei beurlaubt worden, teilte die Verkehrspolizei im US-Bundesstaat North Carolina mit.

Wegen überhöhter Geschwindigkeit habe der Beamte Harris stoppen wollen, hieß es in einer Erklärung. Nach einer Verfolgungsjagd über mehrere Kilometer habe er dann erst vor seinem Haus angehalten. Dort sei es "zu einer Begegnung gekommen", in deren Verlauf der Polizist geschossen habe. Die genauen Umstände würden nun untersucht. Im Raum steht vor allem die Frage, ob es für den Beamten keine andere Möglichkeit gab als zu schießen.

Harris war von schmächtiger, recht kleiner Statur. Sollte sich der Beamte tatsächlich bedroht gefühlt haben, hätte er ihn Medienberichten zufolge auch mithilfe eines Tasers oder Pfefferspray unter Kontrolle bringen können. Nach Informationen des lokalen TV-Senders WSOC war Harris unbewaffnet - dennoch habe der Polizist nur Sekunden, nachdem der 29-Jährige aus seinem Wagen gestiegen war, geschossen.
"Er hat die Sirene nicht gehört"
Mehr zum Thema

Video veröffentlicht: Polizei erschießt schwarzen Teenager 05.08.16 Video veröffentlicht Polizei erschießt schwarzen Teenager
Reaktion auf Rassismus-Debatte: US-Polizei poliert Image mit Gratis-Eis auf 03.08.16 Reaktion auf Rassismus-Debatte US-Polizei poliert Image mit Gratis-Eis auf

Zeugen berichteten, Harris habe noch versucht, per Zeichensprache mit dem Beamten zu kommunizieren. Ein Nachbar, der den Vorfall beobachtet hat, zeigte sich entsetzt über das Vorgehen des Polizisten. Harris habe "die Polizeisirene nicht gehört, er hat gar nichts gehört", sagte Mark Barringer dem Sender. Die Schüsse seien "absolut unakzeptabel".

Die Familie des Erschossenen richtete ein Spendenkonto ein, um Geld für die Bestattung zu sammeln. Überschüssige Mittel sollten einer Stiftung zugutekommen, die Polizisten im Umgang mit Gehörlosen schult. Zudem forderten sie, dass es für gehörlose Autobesitzer ein spezielles, gut sichtbares Symbol auf dem Kennzeichen geben müsse. "Mit dieser Änderung würde Daniel zum Helden für die Gehörlosen-Gemeinschaft werden", hieß es.

Quelle: n-tv.de , jug/AFP
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Nach Dreifachmord vor 32 Jahren - US-Ermittler erstellen Phantombild aus D

Beitragvon Weltbookadmin47 » 26. Aug 2016 10:26

US-Ermittler erstellen Phantombild aus DNA.jpg
US-Ermittler erstellen Phantombild aus DNA.jpg (30.85 KiB) 2877-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/wissen/US-Ermittler- ... 04986.html
Freitag, 26. August 2016
Nach Dreifachmord vor 32 Jahren - US-Ermittler erstellen Phantombild aus DNA

Drei Jahrzehnte nach dem grausamen Mord an einer jungen Familie im US-Bundesstaat Colorado fahndet die Polizei erstmals nach dem mutmaßlichen Täter. Das Phantombild, das den Verdächtigen zeigt, entstand am Computer - und basiert allein auf Erbinformationen.

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


Die Polizei im US-Bundesstaat Colorado fahndet erstmals mit einem Phantombild nach einem Mordverdächtigen, das ausschließlich mit Merkmalen der am Tatort gefundenen DNA erstellt wurde. Konkret geht es um den Mord an dem 27-jährigen Bruce Bennett, seiner Frau Debra und der sieben Jahre alten Tochter Melissa. Der Fall hatte 1984 für Schlagzeilen gesorgt. Der Mörder war in das Haus der jungen Familie eingedrungen, hatte zunächst mit einem Hammer auf seine Opfer eingeschlagen und sie dann erstochen. Die damals dreijährige Tochter Vanessa überlebte als einzige den Überfall.
Der Verdächtige 32 Jahre nach dem Mord: Auch den Alterungsprozess konnten die Experten simulieren.
Der Verdächtige 32 Jahre nach dem Mord: Auch den Alterungsprozess konnten die Experten simulieren.
(Foto: REUTERS)

Obwohl am Tatort wahrscheinlich die DNA-Spuren des Mörders gefunden worden sind, gab es über drei Jahrzehnte lang keine heiße Spur in dem Fall. Zwar hatte die Polizei die DNA mit allen nationalen und internationalen Datenbanken abgeglichen - doch einen Treffer gab es nie. Vielmehr stellte sich heraus, dass der Mann womöglich noch für einen weiteren Mordfall in Denver verantwortlich ist. Nur fünf Tage vor dem Überfall auf die Bennett-Familie war dort eine Frau tot aufgefunden worden. Die DNA-Spuren stimmten überein.

Durch moderne Technologie gelang es nun aber endlich, dem Verdächtigen ein Gesicht zu geben. Experten der in Virginia ansässigen Firma Parabon NanoLabs gelang es, die phänotypischen - also äußerlichen - Merkmale, die im Genom eines jeden Menschen festgeschrieben sind, zu analysieren und in ein computergeneriertes Bild des mutmaßlichen Täters zu übertragen. "Das ist das erste Mal, dass wir eine Ahnung davon haben, wen wir eigentlich suchen", sagte ein Sprecher der Polizei in Aurora. "Er ist nicht länger unsichtbar."
Alterungsprozess simuliert
Mehr zum Thema

Getötet bei religiöser Zeremonie: Von wem stammt das Ritualopfer ab? 13.11.15 Getötet bei religiöser Zeremonie Von wem stammt das Ritualopfer ab?
Individuelle Mikrobengemeinschaft: Bakterieller Fingerabdruck verändert sich 13.05.15 Individuelle Mikrobengemeinschaft Bakterieller Fingerabdruck verändert sich
Haare können viele Informationen liefern. 20.04.15 Forensischer Skandal beim FBI Haaranalysen lassen Interpretationen zu

Tatsächlich war es nicht nur möglich, anhand der DNA-Merkmale die Abstammung des Mannes, seine Augenfarbe, Haarfarbe, Hautfarbe und Gesichtsform zu bestimmen, sondern auch die Frage zu beantworten, ob er zum Beispiel Sommersprossen hat oder nicht. Zudem konnten die Ermittler am Computer den Alterungsprozess des Mannes simulieren, der zum Zeitpunkt der Tat etwa 25 Jahre alt gewesen sein muss.

In den USA greifen laut dem Sprecher immer mehr Staatsanwaltschaften auf die Fähigkeiten solcher Firmen wie Parabon NanoLabs zurück, um Verdächtige zu identifizieren. Dennoch hat auch diese Technologie Lücken. So ist es zwar möglich, das Aussehen eines Menschen annähernd zu simulieren - äußere Einflüsse auf das Erscheinungsbild lassen sich jedoch nicht darstellen. Dazu gehören etwa das Rauchen oder Narben.

Quelle: n-tv.de , jug/rts
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Blitze und Regen - Nach der Hitzewelle folgt Sturm

Beitragvon Weltbookadmin47 » 29. Aug 2016 09:52

Nach der Hitzewelle folgt Sturm.jpg
Nach der Hitzewelle folgt Sturm.jpg (76.81 KiB) 2848-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/panorama/Nach-der-Hi ... 17251.html
Montag, 29. August 2016
Blitze und Regen - Nach der Hitzewelle folgt Sturm

Erst noch strahlender Sonnenschein und Rekordtemperaturen, dann Gewitter und Starkregen. Für viele endet der Hochsommer abrupt. Plötzlich überflutet Regenwasser Unterführungen, Bäume stürzen um. Teilweise müssen Flüge abgesagt werden.

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


Das Hoch "Gerd" hat Deutschland am Wochenende eine Hitzewelle beschert wie seit Jahrzehnten nicht in den letzten Augusttagen. Laut n-tv-Wetterexperte Björn Alexander lag der Hitzepol am Sonntag in Sachsen und Sachsen-Anhalt bei Spitzenwerten bis 37 Grad. Noch heißer war es am Freitag und Samstag in Saarbrücken mit knapp 38 Grad. Am Sonntag ging die Hitzewelle abrupt zu Ende. Der Wetterumschwung kam in vielen Gegenden Deutschlands mit Gewittern - auch nachts gab es vielerorts Gewitter.
n-tv Meteorologe Björn Alexander
n-tv Meteorologe Björn Alexander

Im Landkreis Wittenberg in Sachsen-Anhalt wehte eine heftige Sturmböe das komplette Dach einer 1600 Quadratmeter großen Lagerhalle fort. In Mecklenburg-Vorpommern führte ein während des Sturms auf die Straße gestürzter Baum zu einem Autounfall mit einer Schwer- und einem Leichtverletzten.
Straßen unter Wasser, Flüge abgesagt

Am Sonntagnachmittag hatte ein Unwetter mit Sturmböen, Blitzen und Starkregen zwei Stunden lang über Hamburg getobt. Unterführungen liefen voll, mehrere Kreuzungen und Straßen standen unter Wasser, wie die Berufsfeuerwehr der Hansestadt mitteilte. Verletzt wurde demnach niemand. Die Helfer mussten zu rund 140 Einsätzen ausrücken. Der Flughafen Hamburg sagte nach Angaben einer Sprecherin mehrere Flüge ab.
Zwei Stunden lang wütete ein Unwetter über Hamburg und richtet Sachschäden an.
Zwei Stunden lang wütete ein Unwetter über Hamburg und richtet Sachschäden an.
(Foto: dpa)

Der Sturm riss auch in anderen Teilen Norddeutschlands Äste ab und Bäume um: Die Bahn stellte den Regionalverkehr zwischen Lüneburg und Lübeck vorübergehend ein, nachdem ein Baum auf die Gleise gestürzt war. Die stärkste Böe wurde mit 82 Kilometern pro Stunde (Windstärke neun) in Boizenburg an der Elbe in Mecklenburg-Vorpommern gemessen.

Der Bahnverkehr am Drehkreuz Hannover wurde durch einen Blitzeinschlag in eine Oberleitung stark beeinträchtigt. Bei Lehrte waren mehrere Schaltzentralen ausgefallen. Erst seit dem Vormittag läuft der Verkehr der Deutschen Bahn zufolge wieder planmäßig. Sechs Menschen wurde in Weimar bei einem Blitzeinschlag in einem Freibad verletzt. Sie hätten unter einem Baum gestanden, in den am späten Sonntagnachmittag ein Blitz eingeschlagen sei, sagte ein Polizeisprecher. Einer der Badegäste habe schwere Verletzungen erlitten.
Es kühlt deutlich ab
Mehr zum Thema

Wie wird das Wetter?: Schwüle Hitze lässt Unwettergefahr steigen 26.08.16 Wie wird das Wetter? Schwüle Hitze lässt Unwettergefahr steigen

Extreme Unwetter blieben Deutschland laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) in der Nacht zum Montag erspart. Nur punktuell sei es zu starken Böen, heftigem Regen und kurzen Gewittern gekommen. Mit dem Wetterumschwung gehen die Temperaturen nun fast überall in Deutschland schlagartig um acht bis zehn Grad zurück. Meteorologe Björn Alexander erklärt: Die letzten Reste der schwülen Subtropikluft werden endgültig abgedrängt. Das passiert in etwa südlich der Donau noch mit Blitz und Donner.

Quelle: n-tv.de , kpi/hul/dpa
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Verbraucher aufgepasst - Das ändert sich im September

Beitragvon Weltbookadmin47 » 31. Aug 2016 13:14

Verbraucher aufgepasst.jpg

http://www.n-tv.de/ratgeber/Das-aendert ... 18796.html
Mittwoch, 31. August 2016
Verbraucher aufgepasst - Das ändert sich im September

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


(Foto: imago/CHROMORANGE)

Auch im neuen Monat müssen sich Verbraucher wieder auf Änderungen einstellen. So können sie schneller und einfacher als bisher zu einer anderen Bank wechseln. Für E-Books gilt künftig die gesetzliche Buchpreisbindung. Diese und andere Neuregelungen gelten ab September 2016.

Anspruch auf Kontenwechselhilfe

Ab 18. September 2016 können Verbraucher schneller und einfacher als bisher zu einer anderen Bank wechseln und so kostengünstigere Alternativen nutzen. Das neue Institut muss die ein- und ausgehenden Überweisungen und Lastschriften des alten Kontos übernehmen. Die bisherige Bank hat dazu dem neuen Institut und dem Kunden eine Liste der bestehenden Aufträge zu übermitteln. Das gilt auch bei Kontoeröffnungen im europäischen Ausland.

Buchpreisbindung für elektronische Bücher

Die gesetzliche Preisbindung ist ab 1. September 2016 auch für elektronische Bücher (E-Books) verbindlich. Sie schreibt verbindliche einheitliche Verkaufspreise für E-Books vor und gilt für alle Buchverkäufe in Deutschland, ist also vom Sitz des Händlers unabhängig. Das schützt Bücher auch in elektronischer Form als Kulturgut.

Vorsorgeuntersuchungen für Kinder

Aufgrund von Beschlüssen der Spitzenorganisationen im Gesundheitswesen greifen ab 1. September einige neue Regelungen bei obligatorischen Gesundheitsuntersuchungen für Kinder (U1-U9) und deren Dokumentation im sogenannten Gelben Heft. So müssen Ärzte vermerken, wenn Kinder vorgegebene Kriterien bei der Beurteilung von Grob- und Feinmotorik sowie emotionaler Kompetenz nicht erfüllen.

Das Gelbe Heft erhält zudem ein herausnehmbares Blatt, mit dem Eltern die Teilnahme an den Untersuchungen etwa gegenüber Kindergärten nachweisen können. Damit wird vermieden, dass sie zugleich auch vertrauliche Informationen zu ärztlichen Diagnosen weitergeben.

Energieeffizienz: Halogenlampen mit Reflektor verboten
Mehr zum Thema

Wichtig ist auch, dass man ohne große Umwege kostenlos an Bargeld kommt 19.08.16 Bedingungen prüfen Auch Gratiskonten kosten mitunter Geld
"Verändertes Leseverhalten": Buchpreisbindung für E-Books kommt 28.04.16 "Verändertes Leseverhalten" Buchpreisbindung für E-Books kommt
Kontoauszüge werden am besten mehrere Jahre aufbewahrt. Denn sie gelten als Zahlungsbelege und können etwa im Garantiefall den Kauf eines Produkts nachweisen. Foto: Jens Büttner 29.04.16 Negativzinsen für Sparer? So wechseln Sie das Konto

Ab 1. September 2016 gehen 230-Volt-Halogenlampen mit gerichtetem Licht (Reflektor) vom Markt. Es dürfen dann nur noch Halogen-12-Volt-Reflektoren in den Handel, die mindestens 4000 Stunden Lebensdauer haben und im oberen Bereich der Energieeffizienzklasse C oder höher (B) liegen. Damit tritt die sechste Stufe der "Ökodesign-Richtlinie" der EU in Kraft, die besonders energieintensive Glühlampen seit September 2009 schrittweise vom Markt nimmt.

Acht neue Ausbildungsverordnungen für das neue Ausbildungsjahr

Vom Dachdecker bis zum Graveur - damit die duale Ausbildung immer auf aktuellem Stand ist, passt das Wirtschaftsministerium die Ausbildungsregeln kontinuierlich an. Gemeinsam mit den Sozialpartnern hat es acht Ausbildungsverordnungen überarbeitet, die zu Beginn des Ausbildungsjahres 2016 in Kraft treten.

Quelle: n-tv.de , awi
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Behörden und Schulen geschlossen - "Hermine" trifft auf US-Ostküste

Beitragvon Gudrun Graf » 2. Sep 2016 10:16

http://www.n-tv.de/panorama/Hermine-tri ... 52981.html
Behörden und Schulen geschlossen - "Hermine" trifft auf US-Ostküste

Überschwemmungen, Stromausfälle und hohe Wellen: Hurrikan "Hermine" ist in Florida auf die US-Küste getroffen. Die Bewohner der Region müssen sich auf ein gefährliches Wochenende einstellen.

Teilen
Twittern

Seite versenden
Seite drucken


Als erster Hurrikan seit mehr als zehn Jahren ist der Sturm "Hermine" auf die Küste Floridas getroffen. Der Hurrikan traf um kurz vor 2 Uhr morgens (Ortszeit) mit Böen bis zu 130 Kilometern pro Stunde in St. Marks in der Nähe von Tallahassee auf Land, wie das National Hurricane Center mitteilte. Vor dem langen Feiertagswochenende in den USA warnen die Behörden vor Sturmböen, Starkregen, Überschwemmungen und starkem Wellengang in Florida und weiten Teilen der US-Ostküste.
Video
"Dieser Sturm ist lebensgefährlich": Hurrikan "Hermine" trifft auf Florida 02.09.16 – 01:01 min Mediathek "Dieser Sturm ist lebensgefährlich" Hurrikan "Hermine" trifft auf Florida

Das National Hurricane Center stufte "Hermine" von einem tropischen Sturm zu einem Hurrikan der niedrigsten Stufe 1 hoch. "Dieser Sturm ist lebensgefährlich", warnte Floridas Gouverneur Rick Scott. Er hatte bereits am Donnerstag vorsorglich für 51 der 67 Bezirke des Bundesstaates den Notstand ausgerufen. Behörden und Schulen sollten am Freitag geschlossen bleiben.

Den Behörden bereitet Sorge, dass sich in Florida viele Zugezogene und Touristen aufhalten, die nicht wissen, wie sie sich bei einem Hurrikan verhalten sollen. Scott rief dazu auf, sich für mindestens drei Tage mit Vorräten zu versorgen.

Besonders heftig dürfte es die Gegend um Floridas Hauptstadt Tallahassee treffen, bevor der Sturm in einem Korridor über den Bundesstaat hinweg zieht. In abgeschwächter Form kommt "Hermine" am Freitag und Samstag über Georgia die Küste hoch nach South sowie North Carolina.
Zehntausende ohne Strom

Der Sturm könnte auch empfindlich die Soja- und Baumwollernte beinträchtigen. Auch New York und New Jersey könnten in Mitleidenschaft gezogen werden, sagten Meteorologen von der Wetterseite "AccuWeather.com".

Am Montag feiern die USA den "Labor Day" (Tag der Arbeit). Das lange Wochenende gilt traditionell als Ende des Sommers, viele Menschen genießen noch einmal ein paar Tage am Strand oder bei Grillfesten.
Mehr zum Thema

Erst "Earl", dann "Javier": Tropenstürme fordern Dutzende Todesopfer 08.08.16 Erst "Earl", dann "Javier" Tropenstürme fordern Dutzende Todesopfer
Drei Menschen starben in diesem Haus, als Erdmassen das Gebäude trafen. 07.08.16 Sturm "Earl" zieht über Mexiko Erdrutsch tötet sechs Menschen

Am Freitagmorgen war die Stromversorgung für Zehntausende in Tallahassee unterbrochen, meldete der Sender CNN und warnte vor Sturmfluten und Wellen von zwei bis drei Metern. In Florida regnet es bereits seit Mittwoch sehr stark. "Hermine" könnte nun erhebliche weitere Niederschläge bringen. Als möglicherweise noch gefährlicher stuften die Hurrikanexperten die mit dem Sturm eintreffenden Wellen ein. Das Sturmsystem könne zudem die Bildung von Tornados in Florida begünstigen.

Von einem Hurrikan spricht man, wenn der Tropensturm Böen von 119 Kilometern pro Stunde auslöst. "Hermine" hatte den Meteorologen zufolge bereits am Donnerstagmittag Böen von etwa 100 Kilometern pro Stunde verursacht und wurde zu einem Hurrikan hochgestuft, als die Windgeschwindigkeiten noch stärker wurden. Der bislang letzte Hurrikan in Florida war "Wilma" im Jahr 2005.

Quelle: n-tv.de , fma/dpa
Benutzeravatar
Gudrun Graf
Forum Admin
 
Beiträge: 515
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Schutz vor Missbrauch - Schufa bietet Service gegen Identitätsklau

Beitragvon Gudrun Graf » 2. Sep 2016 10:54

http://www.n-tv.de/ratgeber/Schufa-biet ... 47371.html
Schutz vor Missbrauch - Schufa bietet Service gegen Identitätsklau

Werden der eigene Name oder persönliche Daten von Dritten benutzt, ist das Betrug. Dieser kann teure Folgen für das Opfer haben. Um weiteren Schaden abzuwenden, bietet die Schufa ihre Hilfe an.

Teilen
Twittern

Seite versenden
Seite drucken


Bei Identitätsdiebstahl ist eine Anzeige bei der Polizei unerlässlich.
Bei Identitätsdiebstahl ist eine Anzeige bei der Polizei unerlässlich.
(Foto: imago/Martin Bäuml Fotodesign)

Opfer von Identitätsdiebstahl im Internet können sich seit Donnerstag bei der Auskunftei Schufa melden - und so kostenlos dem weiteren Missbrauch ihrer Daten vorbeugen. Die Schufa informiert ihre Vertragspartner, in diesem Fall meist Online-Händler, die weitere Betrugsversuche erkennen und verhindern können, wie Unternehmenssprecher Ingo Koch sagte. Die Schufa bietet Privatverbrauchern schon seit längerem auch gegen Gebühr den Schutz vor Identitätsmissbrauch.

Grund für das neue Angebot der Schufa sei die steigende Zahl der Fälle von Identitätsdiebstahl. In einer Umfrage der Schufa unter 2000 Verbrauchern gaben jüngst elf Prozent an, dass jemand anders unter ihrem Namen schon einmal im Internet eingekauft habe. Rechnung und Mahnungen gehen an das Opfer, der Händler bleibt meist auf seiner Forderung sitzen.

"Das ist ein Problem, und wir wollten handeln", sagte der Unternehmenssprecher. Mit dem neuen Service für Identitätsdiebstahlopfer leiste die Schufa auch einen Beitrag zur gesellschaftlichen Aufgabe, Verbraucher zu schützen.

Händler, aber auch Telekommunikationsanbieter oder Versicherungen nutzen die Schufa, um die Identität und Bonität eines Kunden zu überprüfen. Bei einem gemeldeten Identitätsmissbrauch erhalten sie künftig eine Warnung und können sich beim Käufer rückversichern, ob dieser tatsächlich etwas bestellt oder gekauft hat. Voraussetzung für die Meldung eines Identitätsdiebstahls bei der Schufa ist, dass das Opfer zuvor eine Anzeige bei der Polizei erstattet hat.
Mehr zum Thema

Angriff aufs virtuelle Ich: Was hilft gegen Identitätsdiebstahl im Netz? 12.10.15 Angriff aufs virtuelle Ich Was hilft gegen Identitätsdiebstahl im Netz?
Wer im Internet einkauft, bekommt bei einigen Händlern die Sofortüberweisung als einzige kostenlose Bezahlart angeboten. Das ist laut einem Gerichtsurteil nicht zulässig. Foto: Jens Büttner 22.12.15 Kriminelle klauen Internetauftritte Verbraucherschützer warnen vor "Fakeshops"

Schon seit rund 18 Monaten bietet die Schufa Verbrauchern an, sie bei einem Identitätsdiebstahl im Internet zu informieren - und bei der Löschung oder Sperrung missbräuchlich verwendeter Daten zu helfen. Gegen eine Einmalzahlung und eine monatliche Gebühr überwacht die Schufa täglich, ob persönliche Daten eines Kunden im Netz genannt werden, und informiert ihn per SMS oder E-Mail, wie das Unternehmen erklärte. Werden Daten zu Unrecht veröffentlicht, fordert die Schufa bei den verantwortlichen Stellen, diese zu löschen oder zu sperren.

Persönliche Daten - Adressen, Ausweise, Bankkonten, E-Mail-Konten, Kredit- und Kundenkarten - seien von Unbefugten häufig sehr einfach zu beschaffen und würden auf einschlägigen Internetseiten gehandelt, erklärte die Schufa. Laut Unternehmenssprecher Koch hat die Schufa rund zwei Millionen Privatkunden, die den Schutz vor Identitätsmissbrauch oder ähnliche Dienstleistungen nutzen. Die Schufa ist die größte deutsche Auskunftei mit Einträgen über 66 Millionen Verbraucher.

Quelle: n-tv.de , awi/AFP
Benutzeravatar
Gudrun Graf
Forum Admin
 
Beiträge: 515
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

400 Meter überm Abgrund - 45 Menschen übernachten in Seilbahn

Beitragvon Weltbookadmin47 » 9. Sep 2016 08:20

400 Meter überm Abgrund.jpg
400 Meter überm Abgrund.jpg (43.14 KiB) 2757-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/panorama/45-Menschen ... 98696.html
400 Meter überm Abgrund - 45 Menschen übernachten in Seilbahn

120 Menschen sitzen in den Gondeln, als die Seilbahn über den Gletschern des Mont-Blanc-Massivs zum Stehen kommt. Eine technische Panne verhindert die Weiterfahrt. Weil die Rettung so knifflig ist, müssen viele die Nacht in luftiger Höhe verbringen.

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


Infolge eines technischen Defekts müssen 45 Menschen die Nacht zu Freitag in einer Seilbahn hoch über den Gletschern des Mont-Blanc-Massivs verbringen. Die Behörden unterbrachen den Rettungseinsatz in den französischen Alpen am Donnerstagabend, nachdem 65 Fahrgäste aus ihrer prekären Lage befreit werden konnten. Die meisten von ihnen wurden mit dem Hubschrauber aus den Kabinen der blockierten Seilbahn gerettet. An manchen Stellen schwebt die Seilbahn 400 Meter über dem Abgrund.
Die geretteten Passagiere kommen in Courmayeur, Italien, an.
Die geretteten Passagiere kommen in Courmayeur, Italien, an.
(Foto: AP)

Die Arbeiten zur Rettung der übrigen Gäste sollten am Freitagmorgen gegen 06.30 Uhr wieder aufgenommen werden, wenn das Wetter es zulasse, sagte der Präfekt des Départements Haute-Savoie, Georges François Leclerc, am Abend auf einer Pressekonferenz. "Wir haben alles getan, was uns möglich ist", sagte Leclerc. "Wir hoffen, am Freitag im Laufe des Vormittags jeden retten zu können." Die sehr aufwändige Bergungsaktion per Hubschrauber habe aus Sicherheitsgründen in den Nachtstunden unterbrochen werden müssen.

Den Eingeschlossenen wurden Decken, Wasser und Energienahrung zur Verfügung gestellt. In einer der festsitzenden Kabinen war nach Behördenangaben ein zehnjähriges Kind. Ein Gendarm stieg in die Kapsel, um dort mit der Familie die Nachtstunden zu verbringen.
"Ich habe die Augen geschlossen"
Mehr zum Thema

Deutscher Bergführer verschüttet: Drei Menschen sterben am Mont Blanc 18.08.16 Deutscher Bergführer verschüttet Drei Menschen sterben am Mont Blanc
Blick in den Abgrund: Die spektakulärsten Skywalks der Alpen 18.02.16 Blick in den Abgrund Die spektakulärsten Skywalks der Alpen
Paraglider vor dem Mont Blanc: Viele Anwohner beklagen den Leichtsinn, mit welchem dem fast 5000 Meter hohen Gipfel begegnet wird. 13.08.14 Unmut über Leichtsinn wächst Fünf Alpinisten sterben am Mont Blanc

Insgesamt 110 Passagiere waren am Donnerstagnachmittag in der Seilbahn steckengeblieben. Ihre Gondeln wurden angehalten, nachdem sich zwei Kabel der Seilbahn verheddert hatten. Die Seilbahn verbindet im Mont-Blanc-Massiv die Aiguille du Midi mit der Pointe Helbronner. Die Ursache der Panne war nach Angaben der Betreiber zunächst unklar. Jede der Gondeln bietet Platz für vier Personen. An der Bergungsaktion waren vier Hubschrauber aus Frankreich und Italien beteiligt.

Einer der Geretteten berichtete im Radiosender France Bleu Pays vom Ablauf der Aktion. Das Abseilen mit dem Hubschrauber sei sehr schwierig gewesen: "Ich habe die Augen geschlossen, um an etwas anderes zu denken", sagte er. An Bord der Kabine hatte sich zuvor zunehmend Ungeduld breit gemacht. "Die letzte Stunde war sehr, sehr lang."

Quelle: n-tv.de , ino/kpi/AFP
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Suizid schockiert Hinterbliebene - Die lebenslange Suche nach dem Warum

Beitragvon Weltbookadmin47 » 10. Sep 2016 10:28

Die lebenslange Suche nach dem Warum.jpg
Die lebenslange Suche nach dem Warum.jpg (78.54 KiB) 2733-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/wissen/Die-lebenslan ... 96971.html
Samstag, 10. September 2016
Suizid schockiert Hinterbliebene - Die lebenslange Suche nach dem Warum

Eine Selbsttötung ist eine einsame Entscheidung. Das finden vor allem Hinterbliebene. Wie man trotzdem seinen Frieden damit macht, weiß eine Frau, die diese schmerzliche Erfahrung mitten im Leben machen musste.

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


Elfriede Loser war 30 Jahre alt, als sie ihren Lebensgefährten Horst verlor. "Er kam einfach nicht mehr heim", sagt die Bayreutherin. "Ich habe ihn gesucht, weil er zwei Tage verschwunden war und als ich dann im Wald in Richtung seines Lieblingsplatzes lief, kam mir schon die Polizei entgegen. Sie hatten ihn gefunden." Er hatte sich das Leben genommen. Das war im Oktober 1990.
Elfriede Loser hat es geschafft, auch wenn sie bis heute nicht weiß warum sich ihr Freund das Leben nahm.
Elfriede Loser hat es geschafft, auch wenn sie bis heute nicht weiß warum sich ihr Freund das Leben nahm.
(Foto: dpa)

Heute - mehr als 25 Jahre danach - arbeitet Loser für den Verein Agus. Sie hilft Hinterbliebenen, die einen nahestehenden Menschen verloren haben, der nicht mehr leben wollte - oder konnte. 850 Mitglieder hat der Verein, 60 regionale Selbsthilfegruppen und Kontakt zu rund 5000 Betroffenen in ganz Deutschland.
Zahl der Selbsttötungen steigt wieder

Nachdem sie jahrelang zurückgegangen war (von mehr als 14.000 im Jahr 1991 auf 9400 im Jahr 2007), steigt die Zahl der Suizide in Deutschland seit 2007 wieder an, sagt der Psychiater Manfred Wolfersdorf kurz vor dem Welttag der Suizidprävention am 10. September. Er ist Ärztlicher Direktor des Bezirkskrankenhauses Bayreuth und Leiter des Depressionszentrums.
Rat und Nothilfe

Bei Suizidgefahr: Notruf 112
Beratung in Krisensituationen: Telefonseelsorge (Tel.: 0800/111-0-111) oder Kinder- und Jugendtelefon (Tel.: 0800/111-0-333; wochentags von 14 bis 20 Uhr)
Auf den Seiten der Deutschen Depressionshilfe sind Listen mit regionalen Krisendiensten und mit Kliniken zu finden. Zudem gibt es viele Tipps für Betroffene und Angehörige.
In der deutschen Depressionsliga engagieren sich Betroffene und Angehörige, um die Situation und die Versorgung Depressiver zu verbessern. Sie bieten Depressiven ein E-Mail-Beratung als Orientierungshilfe an.
Eine Übersicht über Selbsthilfegruppen zur Depression bieten die örtlichen Kontaktstellen (KISS).

Im Jahr 2014 nahmen sich laut Statistischem Bundesamt 10.209 Menschen das Leben, 7624 davon Männer. Woran der Anstieg liegt, sei in der Forschung umstritten. Einige Wissenschaftler sehen einen Zusammenhang mit "Suizidmodellen" wie dem Tod von Fußball-Torwart Robert Enke im Jahr 2009, andere - wie Wolfersdorf - sehen das als "Ausdruck der wirtschaftlichen Situation" und messen vor allem dem "Faktor existenzielle Bedrohung" eine Bedeutung zu. 2007 ging die Finanz- und Wirtschaftskrise los.
"Hinterbliebene werden schief angeguckt"

Ihr Freund habe zwar einen Abschiedsbrief hinterlassen, doch der habe für sie mehr Fragen aufgeworfen, als Antworten gegeben, sagt Elfriede Loser, die heute 56 Jahre alt ist. "Es sind immer einsame Entscheidungen und die Suche nach dem Warum ist eine Lebensaufgabe. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass er die Antwort mit ins Grab genommen hat."
Mehr zum Thema

Depressive befürchten Rückschritt: Stigmatisierung nützt niemandem 01.04.15 Depressive befürchten Rückschritt Stigmatisierung nützt niemandem
Wo hört die Melancholie auf, wo fängt die Depression an? Wer sich länger als zwei Wochen müde, niedergeschlagen oder traurig fühlt, sollte einen Arzt aufsuchen. 04.10.14 Nur mies drauf oder schon krank? Jede Depression muss behandelt werden
Frauen bevorzugen sanfte Suizidmethoden, wie die Übermedikamentisierung. 10.09.13 Sterben durch die eigene Hand Suizid bleibt ein totgeschwiegenes Tabu

"Suizid ist so gut wie immer ein plötzlicher Tod", sagt die Geschäftsführerin des Vereins Agus, Elisabeth Brockmann. "Da zieht es einem sofort den Boden unter den Füßen weg." Ein weiteres Problem: "Suizid ist eine sehr stigmatisierte Todesursache. Hinterbliebene werden schief angeguckt."

Elfriede Loser hat den Verlust ihres Lebensgefährten verarbeiten können, ist heute glücklich verheiratet. "Das ist schon ein jahrelanger Prozess, aber die Verzweiflung und auch die Wut haben aufgehört." Es sei für Hinterbliebene wichtig, "gnädig zu sein zu sich selbst", sagt sie. "Ich habe alles getan zu Lebzeiten, was ich tun konnte, aber an seiner letzten Entscheidung war ich nicht beteiligt." Doch sie befürchtet: "Auf dieser Todesart wird immer ein Tabu bleiben."

Quelle: n-tv.de , Britta Schultejans, dpa
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Weltberühmtes Vietnam-Foto wieder online

Beitragvon Weltbookadmin47 » 10. Sep 2016 10:53

Weltberühmtes Vietnam-Foto wieder online.jpg
Weltberühmtes Vietnam-Foto wieder online.jpg (48.49 KiB) 2711-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/panorama/Weltberuehm ... 07566.html
Weltberühmtes Vietnam-Foto wieder online

Das "Napalm Girl" gab dem Vietnam-Krieg ein Gesicht: Facebook löscht das Foto des nackten Mädchens, das weinend vor einer Brandattacke flieht. Die Kritik ist massiv - jetzt macht das Netzwerk eine Kehrtwende.

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken

Facebook stellt nach massiver Kritik ein berühmtes Foto aus dem Vietnam-Krieg wieder online, auf dem ein unbekleidetes Mädchen nach einem Napalm-Angriff auf der Straße läuft. Das weltgrößte Online-Netzwerk hatte einen Zeitungsartikel mit dem Bild gelöscht und als Begründung auf das Verbot von Kinderpornografie verwiesen.
Es ist das wohl bekannteste Bild aus dem Vietnamkrieg. Südvietnamesische Zivilisten fliehen, nachdem sie irrtümlich von ihren eigenen Soldaten mit Napalm angegriffen worden waren.
Es ist das wohl bekannteste Bild aus dem Vietnamkrieg. Südvietnamesische Zivilisten fliehen, nachdem sie irrtümlich von ihren eigenen Soldaten mit Napalm angegriffen worden waren.
(Foto: AP)

Der Chefredakteur der betroffenen norwegischen Zeitung "Aftenposten" warf Facebook daraufhin Zensur und Machtmissbrauch vor. Obwohl auf dem Bild ein unbekleidetes Kind zu sehen sei, erkenne das Online-Netzwerk die historische Bedeutung des Fotos an, erklärte Facebook. Das Teilen dieses Bildes habe deshalb einen höheren Stellenwert als der Schutz der Gemeinschaft durch seine Löschung. Die Systeme sollen so angepasst werden, dass das Bild auch in Zukunft beim Teilen nicht gelöscht werde. Das könne einige Tage dauern.

"Ich finde, dass Sie Ihre Macht missbrauchen, und ich tue mich schwer damit, zu glauben, dass Sie das gründlich durchdacht haben", schrieb "Aftenposten"-Chefredakteur Espen Egil Hansen am Freitag in einem offenen Brief an Facebook-Chef Mark Zuckerberg. Er sei "verärgert, enttäuscht" und besorgt darüber, dass "das wichtigste Medium der Welt Freiheit einschränkt anstatt zu versuchen, sie auszuweiten, und dass das gelegentlich auf eine autoritäre Weise passiert".

Die norwegische Ministerpräsidentin Erna Solberg veröffentlichte am Freitag das Vietnam-Bild aus Solidarität ebenfalls auf ihrer Facebook-Seite und kommentierte, das Unternehmen "ziehe die falschen Schlussfolgerungen, wenn es solche Fotos zensiert". Kurz darauf war das Bild von Solbergs Facebook-Seite wieder verschwunden. Wer das Foto entfernt hat, blieb zunächst unklar.

Auch aus der Bundesregierung kam Kritik: "Strafbare Inhalte sollten aus dem Netz verschwinden, nicht Fotos, die die ganze Welt bewegen", sagte Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) der "Bild"-Zeitung. "Wenn solche Fotos gelöscht werden, trifft es genau die Falschen."
Facebook und die richtige Balance

Facebook hatte in einer ersten Reaktion am Freitag noch erklärt, es sei schwierig, bei Fotografien mit nackten Kindern einen Unterschied zu machen und die Veröffentlichung in einem Fall zu erlauben und in einem anderen nicht. "Wir versuchen, die richtige Balance zu finden zwischen der Möglichkeit für Menschen, sich auszudrücken, und einer sicheren und respektvollen Umgebung für unsere globale Gemeinschaft."

Die Aufforderung an die größte norwegische Zeitung, das Bild zu entfernen, sei am Mittwochmorgen in einer E-Mail vom Hamburger Facebook-Büro gekommen, erklärte der "Aftenposten"-Chefredakteur. "Weniger als 24 Stunden, nachdem die E-Mail abgeschickt worden war, und bevor ich Zeit hatte, zu antworten, sind Sie selbst eingeschritten und haben den Artikel und das Bild von der Facebookseite von "Aftenposten" entfernt", schrieb Egil Hansen. In dem Artikel auf der Facebook-Seite hatte die Zeitung über den norwegischen Autor Tom Egeland berichtet, den das soziale Netzwerk vor einigen Wochen blockiert hatte, nachdem er sieben berühmte Kriegsfotos auf seiner Facebook-Seite gepostet hatte, darunter auch das mit dem nackten Mädchen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Facebook Fotos oder Abbildungen von Kunstwerken entfernt, weil sie gegen Richtlinien des Online-Netzwerks zur Abbildung von Nacktheit oder Gewalt verstießen. 2011 etwa sperrte das Unternehmen das Profil eines französischen Lehrers, der eine Abbildung eines Gemäldes von Gustave Courbet auf seine Pinnwand hochgeladen hatte.
Mehr zum Thema

Es ist das wohl bekannteste Bild aus dem Vietnamkrieg. Südvietnamesische Zivilisten fliehen, nachdem sie irrtümlich von ihren eigenen Soldaten mit Napalm angegriffen worden waren. 09.09.16 Streit mit norwegischer Zeitung Facebook "zensiert" berühmtes Kriegsfoto

Das Werk "Der Ursprung der Welt" zeigt den Unterkörper einer nackten Frau mit gespreizten Schenkeln. Da für immer mehr Menschen Online-Netzwerke zu einer zentralen Nachrichtenquelle werden, gibt es unter anderem in der Medienbranche große Sorgen, das Informationen sie nur noch gefiltert erreichen, sei es durch Software-Algorithmen oder Facebook-Mitarbeiter, die mit der Einhaltung der Regeln betraut sind.

Der Chef des Deutschen Journalisten-Verbandes (DJV), Frank Überall, hatte das Vorgehen des Online-Netzwerks verurteilt: "Welche Inhalte eine Zeitung veröffentlicht, muss die Entscheidung der Redaktion bleiben." Alles andere sei ein Eingriff in die Pressefreiheit. "Es geht nicht an, dass wir uns nach Moralvorgaben aus Silicon Valley richten müssen", twitterte auch Mathias Müller von Blumencron, Chefredakteur Digitale Medien der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" und sprach von einem "Sündenfall von Facebook".
Bilderserie
Feiern zum 40. Jahrestag: Der Vietnamkrieg - das Trauma der USA Feiern zum 40. Jahrestag: Der Vietnamkrieg - das Trauma der USA Feiern zum 40. Jahrestag: Der Vietnamkrieg - das Trauma der USA Feiern zum 40. Jahrestag Der Vietnamkrieg - das Trauma der USA

Quelle: n-tv.de , dsi/dpa
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Beseitigung von Doppelstrukturen - Seehofer will ARD und ZDF zusammenlegen

Beitragvon Weltbookadmin47 » 11. Sep 2016 12:18

Beseitigung von Doppelstrukturen.jpg
Beseitigung von Doppelstrukturen.jpg (17.65 KiB) 2686-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/politik/Seehofer-wil ... 12216.html
Sonntag, 11. September 2016
Beseitigung von Doppelstrukturen - Seehofer will ARD und ZDF zusammenlegen

Der CSU-Chef gilt schon lange als scharfer Kritiker der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. Nun schlägt er eine Fusion der beiden Sender vor. Für die Grundversorgung reiche ein Sender, meint er.

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken

CSU-Chef Horst Seehofer will, dass die öffentlich-rechtlichen Sender ZDF und ARD zusammengelegt werden. Man strebe langfristig die Beseitigung von Doppelstrukturen und die Zusammenlegung von ARD und ZDF unter einem Dach an, heißt es in einem neuen Grundsatzprogramm, das die CSU auf dem Parteitag verabschieden will.

Der "Bild"-Zeitung erklärte Seehofer: "Wir sind der Auffassung, dass die Grundversorgung auch von einer Fernsehanstalt geleistet werden könnte." CSU-Chef-Stratege Markus Blume sagte dem Blatt: "ARD und ZDF brauchen neue Schlagkraft, kein Beharren auf veralteten Strukturen."
Mehr zum Thema

Ist die Koalition noch zu retten?: Gabriel schlägt Sechs-Punkte-Plan vor 11.09.16 Ist die Koalition noch zu retten? Gabriel schlägt Sechs-Punkte-Plan vor
Einstimmigkeit in allen Fragen: CSU-Vorstand gibt Seehofer Rückendeckung 10.09.16 Einstimmigkeit in allen Fragen CSU-Vorstand gibt Seehofer Rückendeckung

Seehofer gilt schon länger als Kritiker des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Bereits im Februar sagte er dem "Spiegel": "Überspitzt gesagt: Wenn die nicht Livesendungen hätten, dann hätten sie wenige der Lebenswirklichkeit entsprechende Programminhalte."

Unter anderem kritisierte der CSU-Chef die Berichte über die Silvesternacht in Köln und fügte hinzu: "Für mich ist viel zu häufig die persönliche Überzeugung der Autoren der Maßstab für die Berichterstattung."

Quelle: n-tv.de , kpi
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Re:Beseitigung von Doppelstrukturen

Beitragvon Weltbookadmin47 » 11. Sep 2016 12:30

werden dann auch die Rundfunkgebühren halbiert ?
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Rechtschreibreform: Riesen-Flop auf Kosten unserer Kinder

Beitragvon Weltbookadmin47 » 11. Sep 2016 12:49

http://www.bildderfrau.de/article208153 ... Nr-36.html
Rechtschreibreform: Riesen-Flop auf Kosten unserer Kinder

Kommentar von Tanya Munsche, Ressortleiterin
Die Zwangseinführung der neuen Rechtschreibregeln ist 20 Jahre her. Die Chaos-Reform, die bis auf ein paar Bildungsexperten keiner wollte, sollte Schülern das Schreibenlernen erleichtern.

Jetzt bestätigt eine Studie, was längst alle wussten: Die Reform ist grandios gescheitert (lesen Sie auch unseren Report auf S. 26). Schüler machen heute viel mehr Fehler. Die Hälfte aller Neuntklässler verfügt über „nicht ausreichende“ Rechtschreibkenntnisse.

Die verschleuderten Milliarden, die Verwirrung und Verunsicherung – ein Skandal. Vor allem aber: Warum hat keiner diesen Wahnsinn gestoppt? Schon vor zehn Jahren (!) hat die heutige Bildungsministerin Johanna Wanka im SPIEGEL zugeben müssen: „Die Kultusminister wissen längst, dass die Rechtschreibreform falsch war. Aus Gründen der Staatsräson ist sie nicht zurückgenommen worden.“

Na toll. Hinzu kommt: Jedes Bundesland macht, was es will. Jede Schule darf anders lehren. Die Methoden werden wild gemixt, überarbeitet, wieder verworfen. Meine siebenjährige Nichte zum Beispiel lernt „Schreiben nach Gehör“ („Liba Papa, ich hap dich lip“) – bei meiner neunjährigen Tochter hingegen wird jeder Fehler korrigiert.

Aber es darf doch kein Glücksspiel sein, ob ein Kind richtig schreiben lernt oder nicht! Es kann doch nicht von Wohnort und Lehrer abhängen, wie gut unsere Kinder für die Zukunft gewappnet sind! Und nun? Einigt euch endlich auf bundesweit einheitliche, sinnvolle Regeln für alle Schüler. Und bis dahin: ganz viel lesen! Die einzige Methode, die sicher wirkt.

Tanya Munsche
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Negative Schufa - Wann werden Einträge gelöscht ?

Beitragvon Weltbookadmin47 » 18. Sep 2016 10:18

Negative Schufa.jpg
Negative Schufa.jpg (37.84 KiB) 2632-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/ratgeber/Wann-werden ... 51446.html
Negative Schufa - Wann werden Einträge gelöscht ?

Von Isabell Noé

Ein negativer Schufa-Eintrag kann einem das Leben schwer machen. Womöglich gibt einem die Bank keinen Dispo mehr, Finanzierungen kann man vergessen und auch die Wohnungssuche gestaltet sich plötzlich sehr schwierig. Wann und wie wird man das Stigma wieder los?

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


Die erste Rechnung wird gar nicht erst geöffnet. Die erste, noch freundliche, Zahlungserinnerung versinkt unter dem Stapel der "Zu erledigen"-Post. Im dritten Schrieb ein paar Wochen später schlägt der Gläubiger schon einen deutlich raueren Ton an. Wenn man nicht binnen zehn Tagen zahle, drohten weitere Kosten und außerdem eine Meldung bei der Schufa. Der Rechnungsmuffel ist zu diesem Zeitpunkt allerdings im Urlaub. Als er zurückkommt, ist die Frist schon abgelaufen. Schnell überweist er den ausstehenden Betrag, von der Firma hört er daraufhin nichts mehr. Aber was ist nun mit dem Schufa-Eintrag? Gibt es den tatsächlich? Und wenn ja, muss er jetzt nicht gelöscht werden?

Für Schufa-Meldungen gibt es feste Regeln. Einen negativen Eintrag gibt es in der Regel dann, wenn alle diese vier Voraussetzungen erfüllt sind:

Die Forderung ist noch offen und man hat ihr nicht widersprochen
Es gab mindestens zwei Mahnungen
Zwischen den Mahnungen lagen mindestens vier Wochen
In einer der Mahnungen wurde der negative Schufaeintrag angekündigt

Auch ohne dieses Vorspiel kommt der Gläubiger aus, wenn der Schuldner die Forderung anerkannt hat. Etwa, wenn er zugesagt hat, bald zu zahlen, oder wenn man sich auf Ratenzahlung geeinigt hat. Überweist er dennoch kein Geld, kann der Schufa-Eintrag erfolgen. Das Gleiche gilt, wenn die Voraussetzungen dafür erfüllt sind, dass der Vertrag laut den Allgemeinen Geschäftsbedingungen wegen Zahlungsrückstands fristlos gekündigt werden kann. Das kann zum Beispiel sein, wenn die offenen Forderungen eine bestimmte Summe überschreiten.

Die letzte Variante ist, dass die Forderung gerichtlich festgestellt wurde. Kommt es zum Gerichtsprozess oder gibt es einen Mahnbescheid, folgt in aller Regel auch ein negativer Schufa-Eintrag.
Löschung erst nach drei Jahren

Normalerweise bleiben diese Negativ-Einträge drei Jahre lang gespeichert, ausgehend vom Ende des Kalenderjahres, in dem die Forderung bezahlt wurde. Hat man also im Sommer 2016 überweisen, ist man den Eintrag erst zum 1. Januar 2020 wieder los. Bis dahin ist der Eintrag aber mit einem Erledigungsvermerk markiert – vorausgesetzt, der Gläubiger hat die Schufa über den Ausgleich informiert. Dazu ist er zwar verpflichtet, es kommt aber immer wieder vor, dass solche Meldungen unter den Tisch fallen. In der Selbstauskunft, die man einmal im Jahr kostenlos beantragen kann, fallen solche Fehler auf. Dann sollte man die Schufa auffordern, sie zu korrigieren.

Auch wenn die Forderung inzwischen beglichen ist, bleibt der Negativeintrag erstmal erhalten, Der Erledigungsvermerk ist dennoch von Vorteil, denn er sollte dazu führen, dass sich der Scorewert, der durch den Eintrag nach unten gesackt ist, wieder etwas verbessert. Wie genau sich der Zahlungsausgleich auswirkt, bleibt das Geheimnis der Schufa. Sie muss nicht offenlegen, wie der Scoring-Algorithmus funktioniert.
Bei Bagatellfällen kann's schneller gehen
Mehr zum Thema

Mindestens einmal im Jahr kann man bei Auskunfteien wie der Schufa die eigenen Daten zur Kreditwürdigkeit überprüfen. Falsche Angaben müssen gelöscht werden. 02.06.16 Schufa & Co. Kostenlose Auskunft anfordern
Schufa, Bürgel und Co.: Selbstauskunft ist oft nichtssagend 19.01.16 Schufa, Bürgel und Co. Selbstauskunft ist oft nichtssagend
Schutz vor Missbrauch: Schufa bietet Service gegen Identitätsklau 01.09.16 Schutz vor Missbrauch Schufa bietet Service gegen Identitätsklau
Unzulässige Bonitätschecks: Onlineshopping kann Scorewert vermiesen 31.10.15 Unzulässige Bonitätschecks Onlineshopping kann Scorewert vermiesen

Unter Umständen kann man sein Schufa-Konto auch schon vor Ablauf der drei Jahre sauber bekommen. Seit 2012 gibt es die Möglichkeit, Einträge vorzeitig zu löschen. Ziel ist es, "insbesondere Verbrauchern mit kurzfristigen finanziellen Engpässen, die Möglichkeit zu geben, einmalige Zahlungsstörungen durch eigenverantwortliches Handeln in ihrer langfristigen Wirkung zu beeinflussen", wie es die Schufa etwas umständlich formuliert. Sprich: Wer einmal eine Rechnung nicht bezahlt, soll darunter nicht lange zu leiden haben.

Die vorzeitige Löschung ist möglich, wenn man die Forderung innerhalb von sechs Wochen nach dem Eintrag beglichen hat. Außerdem darf die angemahnte Summe nicht über 2000 Euro liegen. Sind diese beiden Voraussetzungen erfüllt, ist man den Eintrag schon vor Ablauf der drei Jahre los. Bei titulierten Forderungen, etwa Mahnbescheiden, gilt diese Ausnahmeregelung aber nicht. Am besten also, man lässt es nicht so weit kommen, sondern zahlt spätestens nach der zweiten Mahnung.

Quelle: n-tv.de
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Im Dauereinsatz - Wie Eltern die Auszeit finanzieren können

Beitragvon Weltbookadmin47 » 19. Sep 2016 10:38

http://www.n-tv.de/ratgeber/Wie-Eltern- ... 34936.html
Montag, 19. September 2016
Wie Eltern die Auszeit finanzieren können.jpg
Wie Eltern die Auszeit finanzieren können.jpg (16.51 KiB) 2607-mal betrachtet

Im Dauereinsatz - Wie Eltern die Auszeit finanzieren können

Basiselterngeld oder Elterngeld Plus - auf eine solche staatliche Leistung haben Mütter und Väter nach der Geburt ihres Kindes einen Anspruch. Eltern sollten sich so früh wie möglich von Fachleuten beraten lassen, welche Variante für sie optimal ist.

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


Die frühere staatliche Leistung Elterngeld wird jetzt Basiselterngeld genannt.

(Foto: imago/Ralph Peters)

Das eine muss sein, das andere aber auch: Frauen und Männer wollen oft sowohl einem Beruf nachgehen, aber auch Eltern werden. Längst muss ein solches Lebensmodell nicht mehr am Geld scheitern. Dafür sorgt der Staat. Er greift jungen Familien finanziell unter die Arme - mit dem Basiselterngeld oder dem Elterngeld Plus. Beides wird nach der Geburt eines Kindes gezahlt und muss beantragt werden. Wichtige Fragen und Antworten:

Wer kann einen Anspruch geltend machen?

Frauen wie Männer können Elterngeld beantragen. Es wird für Arbeitnehmer, Beamte, Selbstständige, erwerbslose Elternteile, Studierende und Auszubildende gezahlt. Anspruch auf die Unterstützung haben Eltern, die ihre Kinder nach der Geburt selbst betreuen und erziehen. Ihren Wohnsitz müssen sie in Deutschland haben - oder sich zumindest hierzulande gewöhnlich aufhalten. Sie sind in der Zeit des Elterngeldbezugs nicht oder nicht voll erwerbstätig. Elterngeld können leibliche Eltern, aber auch Adoptiveltern beantragen. In Ausnahmefällen wird es auch an Verwandte bis dritten Grades gezahlt, etwa an Großeltern.

Was ist Basiselterngeld?

Die frühere staatliche Leistung Elterngeld wird jetzt Basiselterngeld genannt. Die Höhe liegt bei meist 65 Prozent des Durchschnittsnettoeinkommens vor der Geburt. "Gezahlt werden mindestens 300 Euro, maximal 1800 Euro", erklärt Michael Sittig von der Stiftung Warentest. Den Mindestbetrag von 300 Euro können Eltern zum Beispiel beanspruchen, wenn sie studieren oder arbeitslos sind.

Bis zu zwölf Monate kann ein Elternteil Basiselterngeld beziehen. Betreut der Partner für mindestens 2 Monate das Kind, verlängert sich die Bezugsdauer von Basiselterngeld für die Eltern auf 14 Monate. Dabei können die Eltern auch getrennt erziehend sein. "Alleinerziehende haben Anspruch auf 14 Monate Basiselterngeld, wenn der Familie für mindestens zwei Monate das Einkommen ganz oder teilweise wegfällt", sagt eine Sprecherin des Bundesfamilienministeriums in Berlin.

Und was verbirgt sich hinter Elterngeld Plus?

Seit dem 1. Juli 2015 können Eltern zwischen dem Basiselterngeld und dem Elterngeld Plus wählen. "Vom Elterngeld Plus profitieren vor allem Mütter und Väter, die Teilzeit arbeiten wollen", erklärt die Ministeriumssprecherin. Sie dürfen maximal 30 Stunden in der Woche arbeiten und erhalten Elterngeld Plus zusätzlich zum Gehalt.

Das Elterngeld Plus wird für den doppelten Zeitraum gewährt. Das bedeutet, Eltern können einen Monat Basiselterngeld in zwei Elterngeld Plus-Monate umwandeln. Unter dem Strich werden also aus bis zu 14 Monaten Basiselterngeld bis zu 28 Monate Elterngeld Plus-Monate. Es beträgt maximal die Hälfte des Elterngeldbetrags, der Eltern ohne Teilzeiteinkommen nach der Geburt zustünde.

Wie können Eltern die beste Variante für sich herausfinden?

"So früh wie möglich, am besten schon beim Kinderwunsch, sollte ein Paar sich entscheiden, ob und wie sie die Elternzeit untereinander aufteilen wollen", sagt Uwe Rauhöft vom Neuen Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL). Werdende Eltern sollten sich an einen Lohnsteuerhilfeverein oder an die für sie zuständige Elterngeldstelle wenden und individuell mehrere Varianten berechnen lassen.

Steht fest, welches Elternteil das Kind nach der Geburt überwiegend betreuen wird, dann sollte der Betreffende in Steuerklasse III wechseln. "Durch diesen Wechsel erhöht sich das Nettoeinkommen, das bei der Berechnung des Elterngeldes zugrunde gelegt wird", erläutert Rauhöft. Der Wechsel muss allerdings bei Frauen mindestens sieben Monate vor Beginn des Mutterschutzes und bei Männern mindestens sieben Monate vor der Geburt des Kindes erfolgen.

Können Basiselterngeld und Elterngeld Plus kombiniert werden?
Mehr zum Thema

Den Chef am Telefon und den Nachwuchs an der Hand: Berufstätige Eltern sind permanent für zwei Aufgaben auf einmal verantwortlich. 26.06.16 Im Dauereinsatz Tipps für berufstätige Eltern
Arbeiten und ein Familienleben führen, ist ein Leben im Dauerstress. 29.09.14 "Die Alles ist möglich-Lüge" Beruf und Familie sind (derzeit) unvereinbar
In der Elternzeit kann man finanziell kürzertreten, indem man die Altersvorsorge zurückschraubt. 01.09.15 Altersvorsorge anpassen Geld sparen in der Elternzeit
Wer in der Elternzeit eine Fortbildung machen will, plant am besten erst einmal mit zehn Stunden pro Woche. 18.04.16 Arbeitgeber gefragt So nutzt man die Elternzeit für den Job

Ja. Möglich ist zum Beispiel der Bezug von sechs Monaten Basiselterngeld - eine Zeit, in der man nicht arbeitet - und anschließend der Bezug von Elterngeld Plus - in dieser Phase geht man einer Teilzeitbeschäftigung nach. Die 14 Elterngeldmonate in der bisherigen Form, die Eltern zur Verfügung stehen, können flexibel in Elterngeld Plus-Monate aufgeteilt werden. Dabei kann der Bezug zwischen Mutter und Vater wechseln.

Oft ist von einem Partnerschaftsbonus die Rede. Was ist das?

Wenn sich ein Paar in vier aufeinanderfolgenden Monaten die Betreuung des Kindes teilt und parallel einer Teilzeittätigkeit nachgeht, dann besteht für diese Zeit ein Anspruch auf zusätzliche Monate Elterngeld Plus. Diesen Partnerschaftsbonus erhalten aber nur jene, die Teilzeit nicht weniger als 25 und nicht mehr als 30 Stunden pro Woche arbeiten. "Einen Anspruch auf Teilzeit in Elternzeit haben Arbeitnehmer allerdings nur dann, wenn sie in einem Betrieb mit mehr als 15 Mitarbeitern arbeiten", erläutert Sittig. Außerdem muss das Arbeitsverhältnis länger als sechs Monate im Betrieb bestehen. Zudem kann der Chef eine Reduzierung der Arbeitszeit auf Teilzeit aus dringenden betrieblichen Gründen ablehnen.

Quelle: n-tv.de , Sabine Meuter, dpa
Basiselterngeld oder Elterngeld Plus - auf eine solche staatliche Leistung haben Mütter und Väter nach der Geburt ihres Kindes einen Anspruch. Eltern sollten sich so früh wie möglich von Fachleuten beraten lassen, welche Variante für sie optimal ist.

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


Die frühere staatliche Leistung Elterngeld wird jetzt Basiselterngeld genannt.
(Foto: imago/Ralph Peters)

Das eine muss sein, das andere aber auch: Frauen und Männer wollen oft sowohl einem Beruf nachgehen, aber auch Eltern werden. Längst muss ein solches Lebensmodell nicht mehr am Geld scheitern. Dafür sorgt der Staat. Er greift jungen Familien finanziell unter die Arme - mit dem Basiselterngeld oder dem Elterngeld Plus. Beides wird nach der Geburt eines Kindes gezahlt und muss beantragt werden. Wichtige Fragen und Antworten:

Wer kann einen Anspruch geltend machen?

Frauen wie Männer können Elterngeld beantragen. Es wird für Arbeitnehmer, Beamte, Selbstständige, erwerbslose Elternteile, Studierende und Auszubildende gezahlt. Anspruch auf die Unterstützung haben Eltern, die ihre Kinder nach der Geburt selbst betreuen und erziehen. Ihren Wohnsitz müssen sie in Deutschland haben - oder sich zumindest hierzulande gewöhnlich aufhalten. Sie sind in der Zeit des Elterngeldbezugs nicht oder nicht voll erwerbstätig. Elterngeld können leibliche Eltern, aber auch Adoptiveltern beantragen. In Ausnahmefällen wird es auch an Verwandte bis dritten Grades gezahlt, etwa an Großeltern.

Was ist Basiselterngeld?

Die frühere staatliche Leistung Elterngeld wird jetzt Basiselterngeld genannt. Die Höhe liegt bei meist 65 Prozent des Durchschnittsnettoeinkommens vor der Geburt. "Gezahlt werden mindestens 300 Euro, maximal 1800 Euro", erklärt Michael Sittig von der Stiftung Warentest. Den Mindestbetrag von 300 Euro können Eltern zum Beispiel beanspruchen, wenn sie studieren oder arbeitslos sind.

Bis zu zwölf Monate kann ein Elternteil Basiselterngeld beziehen. Betreut der Partner für mindestens 2 Monate das Kind, verlängert sich die Bezugsdauer von Basiselterngeld für die Eltern auf 14 Monate. Dabei können die Eltern auch getrennt erziehend sein. "Alleinerziehende haben Anspruch auf 14 Monate Basiselterngeld, wenn der Familie für mindestens zwei Monate das Einkommen ganz oder teilweise wegfällt", sagt eine Sprecherin des Bundesfamilienministeriums in Berlin.

Und was verbirgt sich hinter Elterngeld Plus?

Seit dem 1. Juli 2015 können Eltern zwischen dem Basiselterngeld und dem Elterngeld Plus wählen. "Vom Elterngeld Plus profitieren vor allem Mütter und Väter, die Teilzeit arbeiten wollen", erklärt die Ministeriumssprecherin. Sie dürfen maximal 30 Stunden in der Woche arbeiten und erhalten Elterngeld Plus zusätzlich zum Gehalt.

Das Elterngeld Plus wird für den doppelten Zeitraum gewährt. Das bedeutet, Eltern können einen Monat Basiselterngeld in zwei Elterngeld Plus-Monate umwandeln. Unter dem Strich werden also aus bis zu 14 Monaten Basiselterngeld bis zu 28 Monate Elterngeld Plus-Monate. Es beträgt maximal die Hälfte des Elterngeldbetrags, der Eltern ohne Teilzeiteinkommen nach der Geburt zustünde.

Wie können Eltern die beste Variante für sich herausfinden?

"So früh wie möglich, am besten schon beim Kinderwunsch, sollte ein Paar sich entscheiden, ob und wie sie die Elternzeit untereinander aufteilen wollen", sagt Uwe Rauhöft vom Neuen Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL). Werdende Eltern sollten sich an einen Lohnsteuerhilfeverein oder an die für sie zuständige Elterngeldstelle wenden und individuell mehrere Varianten berechnen lassen.

Steht fest, welches Elternteil das Kind nach der Geburt überwiegend betreuen wird, dann sollte der Betreffende in Steuerklasse III wechseln. "Durch diesen Wechsel erhöht sich das Nettoeinkommen, das bei der Berechnung des Elterngeldes zugrunde gelegt wird", erläutert Rauhöft. Der Wechsel muss allerdings bei Frauen mindestens sieben Monate vor Beginn des Mutterschutzes und bei Männern mindestens sieben Monate vor der Geburt des Kindes erfolgen.

Können Basiselterngeld und Elterngeld Plus kombiniert werden?
Mehr zum Thema

Den Chef am Telefon und den Nachwuchs an der Hand: Berufstätige Eltern sind permanent für zwei Aufgaben auf einmal verantwortlich. 26.06.16 Im Dauereinsatz Tipps für berufstätige Eltern
Arbeiten und ein Familienleben führen, ist ein Leben im Dauerstress. 29.09.14 "Die Alles ist möglich-Lüge" Beruf und Familie sind (derzeit) unvereinbar
In der Elternzeit kann man finanziell kürzertreten, indem man die Altersvorsorge zurückschraubt. 01.09.15 Altersvorsorge anpassen Geld sparen in der Elternzeit
Wer in der Elternzeit eine Fortbildung machen will, plant am besten erst einmal mit zehn Stunden pro Woche. 18.04.16 Arbeitgeber gefragt So nutzt man die Elternzeit für den Job

Ja. Möglich ist zum Beispiel der Bezug von sechs Monaten Basiselterngeld - eine Zeit, in der man nicht arbeitet - und anschließend der Bezug von Elterngeld Plus - in dieser Phase geht man einer Teilzeitbeschäftigung nach. Die 14 Elterngeldmonate in der bisherigen Form, die Eltern zur Verfügung stehen, können flexibel in Elterngeld Plus-Monate aufgeteilt werden. Dabei kann der Bezug zwischen Mutter und Vater wechseln.

Oft ist von einem Partnerschaftsbonus die Rede. Was ist das?

Wenn sich ein Paar in vier aufeinanderfolgenden Monaten die Betreuung des Kindes teilt und parallel einer Teilzeittätigkeit nachgeht, dann besteht für diese Zeit ein Anspruch auf zusätzliche Monate Elterngeld Plus. Diesen Partnerschaftsbonus erhalten aber nur jene, die Teilzeit nicht weniger als 25 und nicht mehr als 30 Stunden pro Woche arbeiten. "Einen Anspruch auf Teilzeit in Elternzeit haben Arbeitnehmer allerdings nur dann, wenn sie in einem Betrieb mit mehr als 15 Mitarbeitern arbeiten", erläutert Sittig. Außerdem muss das Arbeitsverhältnis länger als sechs Monate im Betrieb bestehen. Zudem kann der Chef eine Reduzierung der Arbeitszeit auf Teilzeit aus dringenden betrieblichen Gründen ablehnen.

Quelle: n-tv.de , Sabine Meuter, dpa
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Kirche empfiehlt Absetzung - Erzbischof steht unter Missbrauchsverdacht

Beitragvon Weltbookadmin47 » 19. Sep 2016 11:32

Erzbischof steht unter Missbrauchsverdacht.jpg
Erzbischof steht unter Missbrauchsverdacht.jpg (16.87 KiB) 2572-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/panorama/Erzbischof- ... 71996.html
Montag, 19. September 2016
Kirche empfiehlt Absetzung - Erzbischof steht unter Missbrauchsverdacht

Auf der beliebten Urlaubsinsel Guam im Pazifik droht der katholischen Kirche ein neuer Missbrauchsskandal. Der betroffene Erzbischof bestreitet die Vorwürfe, ein Sonderermittler empfiehlt dennoch seine Absetzung. Die Diözese fürchtet den Bankrott.

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


Ein Skandal um Kindesmissbrauch auf einer abgelegenen Pazifik-Insel bewegt die katholische Kirche: Ein vatikanischer Sonderermittler empfahl nach dreimonatiger Untersuchung die Absetzung des Erzbischofs im US-Pazifikterritorium Guam. Ein kirchliches Gericht werde sich um die "äußerst ernsten Vorwürfe" gegen Erzbischof Anthony Apuron kümmern, heißt es in der Erklärung, die in Guams Kirche verlesen wurde. Er soll vor Jahrzehnten Ministranten sexuell belästigt haben. Papst Franziskus verfolge den Fall persönlich.
Video
Was wusste Georg Ratzinger?: Offenbar jeder dritte Regensburger-Domspatz-Schüler misshandelt 09.01.16 – 03:00 min Mediathek Was wusste Georg Ratzinger? Offenbar jeder dritte Regensburger-Domspatz-Schüler misshandelt

Verfasst wurde die Erklärung von Erzbischof Savio Hon Tai-Fai, den der Vatikan als Ermittler auf die bei Urlaubern beliebte Insel geschickt hatte, um die Vorwürfe zu klären. Auf die Frage, wie stichhaltig die Anschuldigungen gegen Apuron sind, ging der Ermittler in der Erklärung nicht direkt ein. In allgemeiner Form schrieb er: "Im Namen der Kirche und persönlich will ich mich bei allen Überlebenden sexuellen Missbrauchs entschuldigen, denen an vielen Orten so viel Leid vom Klerus zugefügt wurde."
Missbrauch verjährt nicht mehr

Apuron, der seit 1986 an der Spitze der Diözese steht, bestreitet jegliches Fehlverhalten. Einen Rücktritt lehnte er ab, weswegen der Ermittler nun den Vatikan um die Absetzung bat. Mindestens vier Ministranten in Guam werfen Apuron vor, sie in den 70er Jahren sexuell missbraucht zu haben. Apuron war damals Gemeindepriester.
Mehr zum Thema

Der ehemalige Klosterbruder (Mitte) im Gespräch mit seinem Anwalt (rechts). 10.08.16 Missbrauch im Kloster Ettal Ex-Pater muss sieben Jahre ins Gefängnis
Neuer Verdacht im Vatikan: Kardinal soll Jungen missbraucht haben 28.07.16 Neuer Verdacht im Vatikan Kardinal soll Jungen missbraucht haben
Missbrauch in der Kirche: "Sexuelle Übergriffe sind keine Tätschelei" 27.06.16 Missbrauch in der Kirche "Sexuelle Übergriffe sind keine Tätschelei"

In Reaktion auf den Kirchenskandal verabschiedete das Parlament in Guams Hauptstadt Hagatna in der vergangenen Woche ein Gesetz, das die Verjährung bei sexuellem Kindesmissbrauch abschafft. Die katholische Kirche in dem Gebiet fürchtet nun Klagen, die wie in anderen US-Diözesen zum Bankrott führen könnten.

Ermittler Hon Tai-Fai schlug stattdessen die Einrichtung eines Fonds zur Entschädigung der Opfer vor. "Wir können und müssen dies tun, ohne all das Gute zu zerstören, dass unsere Kirche für die Gemeinschaft tut", hieß es in seiner Erklärung.

Quelle: n-tv.de , chr/AFP
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Spendable Schwiegereltern - Ehe im Eimer - Geschenke zurück ?

Beitragvon Weltbookadmin47 » 25. Sep 2016 11:43

Spendable Schwiegereltern.jpg

http://www.n-tv.de/ratgeber/Ehe-im-Eime ... 67951.html
Spendable Schwiegereltern - Ehe im Eimer - Geschenke zurück ?

Nicht selten wird die Bindung für das Leben mit zum Teil üppigen Geschenken der Schwiegereltern unterstützt. Schließlich soll es dem jungen Glück an nichts mangeln. Doch was, wenn die Ehe in die Brüche geht? Müssen die Ex-Partner dann die Geschenke zurückgeben?

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken

Je länger die Ehe nach der Schenkung Bestand hatte, umso mehr kann sich der Rückforderungsanspruch reduzieren.
Je länger die Ehe nach der Schenkung Bestand hatte, umso mehr kann sich der Rückforderungsanspruch reduzieren.
(Foto: imago stock&people)

Geschenkt ist geschenkt, wiederholen ist gestohlen? In Hinsicht auf Geschenke an Ex-Schwiegerkinder gilt dieser Grundsatz nicht mehr uneingeschränkt. Dies war früher anders. Vor dem Jahr 2010 hatten Schwiegereltern kaum eine Möglichkeit, zuvor gemachte Zuwendung an das eigene Kind und den Partner nach dem Scheitern derer Ehe zurückzufordern.

Doch ein Urteil des Bundesgerichtshofes (Az.: XII ZR 189/06) desselben Jahres veränderte die Rechtslage. Seitdem müssen Ex-Partner damit rechnen, dass die ehemaligen Schwiegereltern ihr Geld, beispielsweise die Unterstützung für eine Immobilienfinanzierung, zurückverlangen.

Die Voraussetzung hierfür ist, dass die Zuwendungen in Hinblick auf den Fortbestand der Ehe gemacht wurden. Geburtstagsgeschenke oder Urlaubszuschüsse fallen in der Regel nicht darunter. Anders sieht es bei größeren Summen aus, welche die Immobilienfinanzierung des jungen Glücks erleichtern soll oder auch, wenn ganze Wohnungen und Häuser den Eheleuten geschenkt werden. Derartige Präsente sollen in der Regel auch dem eigenen Kind zugute kommen. Geht die Ehe in die Brüche, fällt die sogenannte Geschäftsgrundlage weg. Denn schließlich haben die Eltern kein selbstloses Geschenk gemacht. Ziel ist es vielmehr gewesen, die Ehe finanziell zu stabilisieren.
Mehr zum Thema

Teure Scheidung: Muss der Lottogewinn geteilt werden? 11.04.16 Teure Scheidung Muss der Lottogewinn geteilt werden?
Wenn die Liebe scheitert: Muss man sich scheiden lassen? 11.03.16 Wenn die Liebe scheitert Muss man sich scheiden lassen?
Video: Versorgungsausgleich macht Scheidung kompliziert 26.11.13 Video Versorgungsausgleich macht Scheidung kompliziert

Bei einer entsprechenden Rückforderung muss zunächst geprüft werden, wen die Schwiegereltern beschenkt haben. Wurden sowohl der Partner als auch das eigene Kind bedacht, kann maximal die Hälfte der Zuwendung zurückgefordert werden. Grundsätzlich verjährt der Anspruch auf Rückforderung nach drei Jahren - bei Immobilien sind es zehn Jahre.

Je länger die Ehe nach der Schenkung Bestand hatte, umso mehr kann sich allerdings der Rückforderungsanspruch reduzieren. Denn mit entsprechenden Fällen betraute Gerichte gehen davon aus, dass die Schenkung auch dem eigenen Nachwuchs zugute kam.

Um von vornherein Ärger und Streit zu vermeiden, sollten spendable Schwiegereltern bei größeren Geschenken überlegen, eine vertragliche Vereinbarung zu treffen, wie mit der Schenkung im Falle einer Scheidung umzugehen ist.

Hier eine günstige Rechtsschutzversicherung finden

Quelle: n-tv.de , awi
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Etliche Züge verspätet - Kofferfund legte Essener Hauptbahnhof lahm

Beitragvon Weltbookadmin47 » 28. Sep 2016 11:06

Kofferfund legte Essener Hauptbahnhof lahm.jpg
Kofferfund legte Essener Hauptbahnhof lahm.jpg (64.69 KiB) 2501-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/panorama/Kofferfund- ... 40146.html
Mittwoch, 28. September 2016
Etliche Züge verspätet - Kofferfund legte Essener Hauptbahnhof lahm

Am Essener Hauptbahnhof wird ein Koffer mit einem Säure-Aufkleber gefunden. Vom Besitzer fehlt jede Spur. Die Polizei evakuiert das Gebäude, die Bahn stellt den Verkehr ein. Nach etwa einer Stunde gibt die Polizei Entwarnung.

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


Nach dem Fund eines herrenlosen Koffers am Essener Hauptbahnhof ist das Gebäude vorübergehend geräumt und der Zugverkehr eingestellt worden. Nach wenigen Stunden gab die Polizei am späten Vormittag jedoch Entwarnung und hob die Sperrung nach etwa einer Stunde wieder auf.

Wie die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" berichtet, sei am frühen Morgen vor einem Geschäft ein Gepäckstück mit einem Säure-Aufkleber gefunden worden. Während einer ersten Untersuchung durch Beamte des LKA wurde demnach zunächst der Busbahnhof an der Südseite gesperrt. Anschließend habe man sich dazu entschlossen, den Bahnhof sowie die weiteren Vorplätze komplett zu sperren, heißt es weiter in dem Bericht.

Zur Untersuchung des Aluminiumkoffers rückten Experten des Kampfmittelräumdienstes an. Mithilfe eines Kampfroboters sei das Gepäckstück dann geöffnet worden. Dabei stellte sich heraus, dass der Koffer leer war.
Mehr zum Thema

Züge stehen still: Vogel unterbricht Bahnverkehr in Essen 16.09.16 Züge stehen still Vogel unterbricht Bahnverkehr in Essen

Der Essener Hauptbahnhof ist ein Knotenpunkt im Bahnverkehr von Nordrhein-Westfalen. Vermutlich sind Tausende Reisende durch Zugverspätungen und Umleitungen von Zügen betroffen. Der evakuierte Essener Hauptbahnhof konnte zeitweilig nicht von Zügen angefahren werden. "Die Züge werden über Oberhausen, Gelsenkirchen und Dortmund umgeleitet. Mit Verspätungen und Teilausfällen ist zu rechnen", sagte ein NRW-Sprecher der Deutschen Bahn AG.

Auf den Koffer sollen drei Kinder oder Jugendliche auf dem Weg zur Schule aufmerksam geworden sein, die sich an einen Busfahrer wandten, sagte ein Polizeisprecher. Sie hätten erzählt, ein Mann habe den Koffer abgestellt. Die Polizei bittet die Zeugen, sich zu melden.

Quelle: n-tv.de , cri/dpa
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

115, 125 oder ...? - Forscher streiten über maximale Lebenszeit

Beitragvon Weltbookadmin47 » 5. Okt 2016 23:37

Forscher streiten über maximale Lebenszeit.jpg
Forscher streiten über maximale Lebenszeit.jpg (35.64 KiB) 2468-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/wissen/Forscher-stre ... 91156.html
Mittwoch, 05. Oktober 2016
115, 125 oder ...? - Forscher streiten über maximale Lebenszeit

Gibt es eine natürliche Obergrenze für die maximale Lebenszeit oder können Menschen theoretisch quasi unbegrenzt leben? Über diese Frage sind Forscher sehr uneinig. Eine aktuelle Studie mit Daten aus 40 Ländern liefert neuen Zündstoff für die Diskussion.

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken

Die Lebenszeit des Menschen hat eine natürliche Obergrenze. Dies zumindest glauben US-Forscher nach der Analyse von umfassenden demografischen Daten aus mehr als 40 Ländern. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Mensch jemals älter als 125 Jahre werde, sei extrem gering, schreiben sie im Fachblatt "Nature". Der Gründungsdirektor des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung in Rostock, James Vaupel, hält dagegen: die Studie trage nichts bei zum wissenschaftlichen Verständnis davon, wie lange wir leben.
Bilderserie
Von Minuten zu Jahrtausenden: Lebenserwartungen Von Minuten zu Jahrtausenden: Lebenserwartungen Von Minuten zu Jahrtausenden: Lebenserwartungen Von Minuten zu Jahrtausenden: Lebenserwartungen Von Minuten zu Jahrtausenden Lebenserwartungen

Was ist der Hintergrund? Seit dem 19. Jahrhundert ist die Lebenserwartung in den meisten Ländern der Welt kontinuierlich gestiegen. Lag sie bei Menschen, die im Jahr 1900 etwa in Frankreich geboren wurden, noch bei wenig mehr als 45 Jahren, werden im Jahr 2000 geborene Kinder ein durchschnittliches Alter von mehr als 75 Jahren erreichen.

Den Anstieg der Lebenserwartung um 30 Jahre innerhalb eines Jahrhunderts führen Experten vor allem auf medizinischen und technologischen Fortschritt zurück. Der habe zunächst die Säuglings- und Kindersterblichkeit eingedämmt, heute vor allem die Sterblichkeit im höheren Alter.
Maximales Alter stark gestiegen

Auch das maximale Alter zum Zeitpunkt des Todes ist in den vergangenen Jahrzehnten erheblich gestiegen. Der Mensch mit dem bisher höchsten erreichten Lebensalter ist die Französin Jeanne Calment, die 1997 mit 122 Jahren gestorben war. Doch wie geht es weiter? Nähern wir Menschen uns mittlerweile einem Lebenszeit-Limit, das nicht mehr überschritten werden kann? Oder können wir unter optimalen Bedingungen noch älter werden? Diese Frage ist bisher unbeantwortet.

Forscher um Jan Vijg vom Albert Einstein College of Medicine in New York hatten nun zunächst Geburts- und Sterbedaten aus der Human Mortality Database zu mehr als 40 Ländern analysiert. Sie fanden erwartungsgemäß, dass der Anteil alter Menschen (über 70 Jahre) an einem Jahrgang von Jahr zu Jahr größer wird. Allerdings nur bis zu einem gewissen Punkt. Betrachteten die Forscher die Daten sehr alter Menschen (über 100 Jahre), war das nur noch begrenzt der Fall.

Anschließend analysierten sie Daten aus Frankreich, Japan, Großbritannien und den USA zum maximalen Lebensalter. Das Ergebnis: Seit den 1990er-Jahren ist das maximale Lebensalter nicht weiter nach hinten verschoben worden. "Demografen und Biologen haben argumentiert, es gebe keinen Grund anzunehmen, dass der derzeitige Anstieg der maximalen Lebenspanne demnächst endet", erläutert Studienleiter Vijg. "Aber unsere Daten sprechen dafür, dass das bereits geschehen ist, und zwar in den 1990er-Jahren" - das bekannt gewordene Maximalalter eines Menschen liege für diese Zeit im Durchschnitt bei 115 Jahren.
Absolute Obergrenze bei 125?

Aus weiteren statistischen Berechnungen schlossen die Forscher, dass ein Alter von 125 Jahren mit großer Sicherheit die absolute Obergrenze sei. Die Wahrscheinlichkeit, dass in einem gegebenen Jahr irgendeine Person auf der Welt so ein Alter überschreite, liege bei weniger als 1 zu 10.000, schreiben die Forscher. Die Publikation basiere auf der selektiven Nutzung von Daten und ziehe einseitige Schlüsse, die durch die Daten nicht gedeckt werden, kommentiert Vaupel, der derzeit am Max-Planck-Institut für demografische Forschung die Arbeitsbereiche Altern und Langlebigkeit sowie Evolutionäre Demografie leitet. "Es ist entmutigend, wie oft der gleiche Fehler in der Wissenschaft gemacht und in angesehenen Fachjournalen publiziert werden kann."

Studien wie diese würden veröffentlicht, weil es vielen Leuten plausibel erscheine, dass die maximale Lebensspanne nicht viel weiter ansteigen kann. Seiner Ansicht nach gibt es keine Hinweise auf eine natürliche Obergrenze der Lebenszeit. In der Vergangenheit ausgerufene Grenzen seien wiederholt widerlegt worden. "Vor 100 Jahren nahm man an, dass die durchschnittliche Lebenserwartung niemals 65 Jahre überschreiten werde. Als dann der Gegenbeweis sichtbar wurde, wurde die Grenze wieder und wieder nach oben verschoben", so Vaupel.
Keine Gene, die Altern oder Todeszeitpunkt festschreiben
Mehr zum Thema

Manche "innere Uhr" tickt schneller: Frühes Altern liegt in den Genen 29.09.16 Manche "innere Uhr" tickt schneller Frühes Altern liegt in den Genen
Megastudie belegt Zusammenhang: Übergewichtige sterben früher 14.07.16 Megastudie belegt Zusammenhang Übergewichtige sterben früher
Bis zu 11 Jahre in Deutschland: Warum leben reiche Menschen länger? 22.04.16 Bis zu 11 Jahre in Deutschland Warum leben reiche Menschen länger?
Lebenswandel einer Generation: Rauchen steuert demografische Entwicklung 03.04.16 Lebenswandel einer Generation Rauchen steuert demografische Entwicklung
"Wir erreichen hohes Alter in besserer Gesundheit." 16.12.15 "75 ist das neue 65" Was uns im Alter jung hält

Das Team um Vijg hingegen ist überzeugt: "Weitere Fortschritte bei der Bekämpfung von Infektions- und chronischen Krankheiten können die durchschnittliche Lebenserwartung weiter anheben, aber nicht die maximale Lebenserwartung." Die genauen biologischen Gründe für die Begrenzung der Lebensspanne kennen die Wissenschaftler indes nicht. Es gebe keine Gene, die unmittelbar das Altern oder den Todeszeitpunkt festschrieben.

In einem ebenfalls in "Nature" publizierten Kommentar zu der Studie vergleicht Jay Olshansky von der University of Illinois in Chicago diese Lebensbeschränkung mit der begrenzten Laufgeschwindigkeit des Menschen. Es gebe keine genetische festgelegte Maximalgeschwindigkeit, aber unser Körperbau, der sich evolutionär für andere Zwecke entwickelte, setze ihr biomechanische Grenzen. Die Menschheit arbeite hart - und mit einigem Erfolg - daran, die Lebenszeit zu verlängern. Aber wir sollten anerkennen, dass genetischen Beschränkungen einer radikalen Lebensverlängerung im Wege stehen. Ist nun ein Ende der maximalen Lebenszeit in Sicht? Zumindest in der Diskussion darüber nicht.
Bilderserie
Unausweichlich, aber beeinflussbar: Der Verfall des menschlichen Körpers Unausweichlich, aber beeinflussbar: Der Verfall des menschlichen Körpers Unausweichlich, aber beeinflussbar: Der Verfall des menschlichen Körpers Unausweichlich, aber beeinflussbar Der Verfall des menschlichen Körpers

Quelle: n-tv.de , abe/dpa
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Eine von 60 Arten in Deutschland - Weißes Waldvöglein ist Orchidee des Jah

Beitragvon Weltbookadmin47 » 16. Okt 2016 11:14

Weißes Waldvöglein ist Orchidee des Jahres.jpg
Weißes Waldvöglein ist Orchidee des Jahres.jpg (29.39 KiB) 2424-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/wissen/Weisses-Waldv ... 64896.html
Eine von 60 Arten in Deutschland - Weißes Waldvöglein ist Orchidee des Jahres

Seine Blütenform gleicht einem Vogel mit ausgebreiteten Flügeln. Wegen seiner Schönheit und Gefährdung ist das Weiße Waldvöglein zur Orchidee des kommenden Jahres gewählt worden.

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


Das Weiße Waldvöglein (Cephalanthera damasonium) ist die Orchidee des Jahres 2017. Die Mitglieder der Arbeitskreise heimischer Orchideen der Bundesländer kürten die Pflanze im thüringischen Arnstadt. Die wildwachsende Orchidee, auch Bleiches Waldvöglein genannt, sei in Deutschland weit verbreitet. Sie wächst auf Kalk- oder Zechstein, auch auf Löß und Lößlehmböden. Die Pflanze braucht wenig Licht und bevorzugt Buchenwälder. Wichtig für ihre Erhaltung ist eine rücksichtsvolle Waldwirtschaft. Wo dies nicht gegeben sei, etwa in Teilen Nord- und Nordwestdeutschlands und einigen Mittelgebirgen, werde sie selten, hieß es. Die Orchidee des Jahres macht seit 1988 auf Schönheit und Gefährdung wildwachsender Arten aufmerksam.
Mehr zum Thema

Wenn im Chelsea Garden die Blumen verwelkt sind, leichten die Zeichnungen weiter. 02.10.16 Immerwährende Schönheit Die Kunst küsst die Wissenschaft
Kohl weiß, zu welcher Tageszeit die meisten Fraßfeinde zu erwarten sind. Die Pflanze begegnet den Schädlingen dann mit einer Extraportion Abwehrstoffen. 29.06.13 Kohl hat Köpfchen So pfiffig sind Pflanzen

Wichtig für das Gedeihen der prachtvollen Pflanze seien auch Altbäume. In alten Waldbeständen habe sich eine gute Bodenschicht ausgebildet, wo Bäume, Pilze und das Weiße Waldvöglein miteinander lebten und eine Symbiose bildeten. Radikale und zerstörerische Nutzung des Waldes könnten somit ganze Bestände ausrotten. Auch Wildverbiss richte Schäden an.

Fast 60 wilde Orchideenarten gibt es in Deutschland. Sie sind schön und stattlich oder winzig und unscheinbar. Einige sind äußerst selten und vom Aussterben bedroht. Besondere Aufmerksamkeit der weit über 1000 organisierten Orchideenfreunde bundesweit gelte deshalb auch den bedrohten Lebensräumen, sagte Jutta Haas vom Arbeitskreis heimische Orchideen Hessen. "Mit großer Sorge sehen wir den zunehmenden Diebstahl von wilden Orchideen, etwa des gefährdeten Frauenschuhs." Die Diebe seien zumeist bestens organisiert. Profis plünderten großflächig Standorte. "Wir können nur noch die Zerstörungen aufnehmen und Anzeige erstatten." In Niedersachsen seien so in einem Feuchtgebiet die Knabenkräuter komplett ausgegraben worden. Dabei sei dies völlig sinnlos, da die Pflanzen ohne ihre Lebensgemeinschaft nicht lange überlebten. Es profitiere nur der Verkäufer.
Bilderserie
Vom großen Hecht zum winzigen Dunkelbraunen Kugelspringer ((Allacma fusca). Das Tier, das weder hübsch noch gefährdet ist, hat es trotzdem zum Insekt des Jahres geschafft. Warum? Feldhamster und Feuersalamander: Die Tiere des Jahres 2016 Auch wenn die Art nicht als gefährdet eingestuft ist, ist ein Rückgang der Bestände zu beobachten, denn auch dem Hecht gehen Lebensräume verloren. Feldhamster und Feuersalamander Die Tiere des Jahres 2016

Quelle: n-tv.de , asc/dpa
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Müdigkeit und schlechte Stimmung - Zeitumstellung - überflüssig und unbeli

Beitragvon Weltbookadmin47 » 29. Okt 2016 14:19

Müdigkeit und schlechte Stimmung.jpg
Müdigkeit und schlechte Stimmung.jpg (36.53 KiB) 2386-mal betrachtet

http://www.n-tv.de/wissen/Zeitumstellun ... 22251.html
Samstag, 29. Oktober 2016
Müdigkeit und schlechte Stimmung - Zeitumstellung - überflüssig und unbeliebt

Es ist wieder so weit: Die Normalzeit steht vor der Tür. In der Nacht werden die Uhren umgestellt. Für die meisten Deutschen eine Tätigkeit, auf die sie gerne verzichten würden. Und immer mehr glauben, dass eine Abschaffung der Umstellung möglich ist.

Teilen
Twittern
Teilen

Seite versenden
Seite drucken


In der Nacht zum Sonntag endet die Sommerzeit: Um drei Uhr morgens werden die Uhren um eine Stunde auf die mitteleuropäische Zeit (MEZ) zurückgestellt. Dass der Sonntag so eine Stunde länger ist, dürfte die meisten Menschen zwar keineswegs stören. Dennoch ist die Umstellung auf Sommerzeit im Frühjahr und auf Normalzeit im Herbst unbeliebt. Denn viele Menschen leiden gesundheitlich unter der Zeitumstellung, weshalb seit Einführung der Sommerzeit 1980 auch regelmäßig über ihre Abschaffung diskutiert wird.
Video
Trotz "geschenkter Stunde": Zeitumstellung nervt viele Deutschen 29.10.16 – 01:11 min Mediathek Trotz "geschenkter Stunde" Zeitumstellung nervt viele Deutschen

Nur noch einer von vier Deutschen (23 Prozent) hält laut einer aktuellen Forsa-Umfrage für die Krankenkasse DAK Gesundheit den turnusmäßigen Wechsel zwischen Sommer- und Winterzeit für sinnvoll, drei von vier Bundesbürgern tun das nicht. Erstmals hält es demnach mit 51 Prozent auch eine Mehrheit der Deutschen für realistisch, dass die ungeliebte Zeitumstellung abgeschafft werden könnte. Im Vorjahr waren es 47 Prozent.

Immerhin 24 Prozent der mehr als 1000 Teilnehmer der repräsentativen Befragung gaben an, dass sie wegen der Zeitumstellung schon einmal unter körperlichen oder psychischen Problemen litten - vor allem unter Müdigkeit, schlechtem Schlaf, Reizbarkeit oder Konzentrationsstörungen. 13 Prozent wollten sogar eine depressive Verstimmung wahrgenommen haben. Ein Fünftel kam anschließend schon einmal zu spät zur Arbeit.
Bilderserie
Die geschenkte Stunde ...: … und was man damit anfangen kann Die geschenkte Stunde ...: … und was man damit anfangen kann Die geschenkte Stunde ...: … und was man damit anfangen kann Die geschenkte Stunde ...: … und was man damit anfangen kann Die geschenkte Stunde ... … und was man damit anfangen kann

Kritiker der Zeitumstellungen führen außerdem ins Feld, dass die Umstellung ihren ursprünglichen Zweck nicht erfüllt. Eigentlich sollte das Vorstellen der Uhr im Frühjahr zum Energiesparen in der hellen Jahreszeit beitragen. Die Überlegung: Wenn sich der Tag um eine Stunde nach vorn "verschiebt", wird weniger Beleuchtung und damit weniger Strom verbraucht. Nach Ansicht von Kritikern sind dadurch entstehende Energiespareffekte aber kaum nachweisbar.
Umstellung längst Routine

Ab Sonntag jedenfalls wird es nun morgens wieder früher hell und dafür nachmittags eher dunkel. Technisch ist die Zeitumstellung unproblematisch. Taktgeber für die Zeit sind in Deutschland die Atomuhren der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig. Über Sender werden die Signale übertragen, durch die sich die Funkuhren automatisch an die Zeitumstellung anpassen. Die PTB ist durch das Zeitgesetz von 1978 damit beauftragt, die für den "amtlichen und geschäftlichen Verkehr" in Deutschland maßgebende Uhrzeit anzugeben und zu verbreiten.
Mehr zum Thema

Zeit: eine beruhigend feste Größe? Von wegen. 29.02.16 Schaltjahr, Zeitreise, innere Uhr Zeit - die unheimlich relative Dimension
Vor oder zurück?: Die besten Eselsbrücken zur Zeitumstellung 26.03.16 Vor oder zurück? Die besten Eselsbrücken zur Zeitumstellung
Frage & Antwort, Nr. 410: Warum ist am 22. Dezember Winteranfang? 21.12.15 Frage & Antwort, Nr. 410 Warum ist am 22. Dezember Winteranfang?

Auch für die Deutsche Bahn (DB) ist die Zeitumstellung längst Routine. Die DB-Nachtzüge halten in der Nacht zum Sonntag an einem Bahnhof entlang der Reisestrecke. Damit beugt die Bahn der ungewöhnlichen Situation vor, dass ihre Züge zu früh ankommen könnten - und das gleich um eine ganze Stunde. S-Bahnen, die in Ballungsgebieten am Wochenende bis spät in die Nacht verkehren, sind nicht betroffen und fahren ohne Unterbrechung.

Übrigens war die Bundesrepublik - neben Dänemark - 1980 das letzte Land der damaligen Europäischen Gemeinschaft (EG), das sich der in Italien und Frankreich schon seit 1966 und 1967 geltenden Zeitumstellung anpasste. Ab Sonntag gilt also nun in Deutschland wieder die Normalzeit - und zwar bis zum 26. März 2017. Dann werden die Uhren wieder um eine Stunde auf die mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ) vorgestellt.

Quelle: n-tv.de , fma/AFP
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "2. Forum in Kategorie 2"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron