HERZLICH WILLKOMMEN IM WELTBOOKNETZ

Registrieren sie sich jetzt um die Foren

uneingeschränkt im Mitgliederstatus nutzen  zu können

Gäste können Links in den Foren und Themen nur zum lesen öffnen

Unser Forum steht Ihnen KOSTENLOS zur Verfügung

Ich wünsche Ihnen viel Spass und Erfolg beim surfen

BITTE BEACHTEN SIE UNSERE FORENREGELN ZUM IMPRESSUM

im 1. Forum

Ihr Weltbookadmin


Wahl in Mecklenburg-Vorpommern - Umfrage: AfD lässt CDU hinter sich

Beschreibung das 1. Forum in der 2. Kategorie

WELTPOLITIK NACHRICHTEN RUND UM DEN GLOBUS --
Das Flüchtlingsdrama läuft nach Plan – auf dem Weg in die Neue Weltordnung -- AUTO - MOTORRAD - OLDTIMER - MOTORSPORT - CAMPING -- AUTO PRAXISTEST UND GEBRAUCHTE -- Der internationale Marktplatz für klassische Fahrzeuge.Oldtimer kaufen -- SPEISEN - GETRÄNKE - MEDIKAMENTE DIE DEN FÜHRERSCHEIN GEFÄHRDEN KÖNNEN -- AUTO - OLDTIMER -- Neueste Automodelle -- AUTO - KONKURENTEN IM TEST -- TRAKTOREN - OLDTIMER -- Kostenlose Führerscheinprüfung für alle Führerscheinklassen --
TRAKTOREN neuere Bauweisen -- LKW - OLDTIMER -- LKW neuere Baureihen -- MOTORRAD - OLDTIMER --
MOTORRAD neuere Modelle --

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 183

Wahl in Mecklenburg-Vorpommern - Umfrage: AfD lässt CDU hinter sich

Beitragvon Weltbookadmin47 » 31. Aug 2016 17:44

http://www.n-tv.de/politik/Umfrage-AfD- ... 40056.html
Mittwoch, 31. August 2016
Wahl in Mecklenburg-Vorpommern - Umfrage: AfD lässt CDU hinter sich

Eine der letzten Umfragen vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern an diesem Sonntag bescheinigt der AfD einen größeren Stimmanteil als der CDU. Tritt das so ein, könnten die größten Befürchtungen der Merkel-Partei Wirklichkeit werden.

Teilen
Twittern

Seite versenden
Seite drucken


Die AfD zieht an der CDU vorbei. Das ist die Schlagzeile, die das Meinungsforschungsinstitut Insa nach einer aktuellen Umfrage für die Landtagswahl an diesem Sonntag in Mecklenburg-Vorpommern veröffentlichte. Trifft das zu, was Insa am Montag unter 1031 Befragten im Auftrag des "Cicero" ermittelt hat, dann würde die AfD mit 23 Prozent aus dem Stand zweitstärkste Kraft hinter der SPD. Die Fehlertoleranz liegt bei drei Prozentpunkten.
Video
AfD in MV vor großem Durchbruch?: Ministerpräsident Sellering: "Verschenkt eure Stimme nicht" 30.08.16 – 01:59 min Mediathek AfD in MV vor großem Durchbruch? Ministerpräsident Sellering: "Verschenkt eure Stimme nicht"

Die Sozialdemokraten würden es demnach auf 28 Prozent und die CDU nur noch auf 20 Prozent Zustimmung bringen. In anderen bislang veröffentlichten Umfragen lag die AfD - wenn auch teilweise nur knapp - hinter den Christdemokraten auf dem dritten Rang.

Laut Insa wäre das Ergebnis im Vergleich zu 2011, als die CDU in dem nordöstlichen Bundesland mit 23 Prozent ein historisches Tief einfuhr, ein weiterer Absturz – beachtlich auch, weil Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel in Mecklenburg-Vorpommern ihren Wahlkreis hat.

Die SPD bliebe nach dieser Umfrage stärkste Kraft mit 28 Prozent, müsste aber ebenfalls deutliche Stimmverluste hinnehmen. 2011 hatten die Sozialdemokraten noch 35,6 Prozent geholt. Die Linke sackt in der Umfrage auf 15 Prozent (2011 waren es 18,4 Prozent) ab, die Grünen auf 6 Prozent gegenüber 8,7 Prozent 2011.
Mehr zum Thema

CDU vor Wahldilemma in MV: Merkel bleibt beim "Wir schaffen das" 31.08.16 CDU vor Wahldilemma in MV Merkel bleibt beim "Wir schaffen das"
"Diese Wahl ist sehr wichtig. Wir wollen nicht am 5. September in einem Land aufwachen, dass wir uns nicht wünschen", sagt Schwesig. 31.08.16 Wahl in Mecklenburg-Vorpommern Schwesig, der Herd und die Rache der AfD
Unterstützung im Landtag: NPD kann in Schwerin auf AfD-Hilfe bauen 31.08.16 Unterstützung im Landtag NPD kann in Schwerin auf AfD-Hilfe bauen
"Veränderung ist nichts Schlechtes": Merkel hat viele Deutsche überfordert 31.08.16 "Veränderung ist nichts Schlechtes" Merkel hat viele Deutsche überfordert
Person der Woche: Merkels Macht schwindet rapide 30.08.16 Person der Woche Merkels Macht schwindet rapide

Die Rechtsextreme NPD, bisher mit 6 Prozent und 5 Abgeordneten im Landesparlament vertreten, würde diesmal mit 2 Prozent scheitern, ebenso die FDP, die derzeit dem Landtag nicht angehört und ebenfalls nur bei 2 Prozent liegt.
AfD würde auch mit NPD stimmen

Nach diesen Erwartungen erübrigt sich allerdings auch die Ankündigung von AfD-Bundeschef Jörg Meuthen, Anträge der rechtsextremen NPD im Schweriner Landtag zu unterstützen. "Man muss in einem Parlament in der Sache abstimmen", sagte Meuthen dem "Mannheimer Morgen". "Wenn die NPD vernünftige Vorschläge macht, würden wir genauso wenig gegen sie stimmen, wie wenn das bei den Linken der Fall wäre." Ähnlich äußerte sich der AfD-Spitzenkandidat für die Landtagswahl, Leif-Erik Holm. Andere Parteien reagierten empört.

Die bisher im Schweriner Landtag vertretenen demokratischen Parteien hatten sich darauf verständigt, Anträge der NPD im Plenum nur kurz zu behandeln und grundsätzlich abzulehnen. SPD, CDU, Linke und Grüne bezeichnen dieses Vorgehen als "Schweriner Weg". Die AfD war bereit, mit dieser Vereinbarung zu brechen.

Quelle: n-tv.de , ppo
Benutzeravatar
Weltbookadmin47
Forum Admin
 
Beiträge: 6094
Registriert: 10.2014
Geschlecht:

Zurück zu "1. Forum in Kategorie 2"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron