HERZLICH WILLKOMMEN IM WELTBOOKNETZ

Registrieren sie sich jetzt um die Foren

uneingeschränkt im Mitgliederstatus nutzen  zu können

Gäste können Links in den Foren und Themen nur zum lesen öffnen

Unser Forum steht Ihnen KOSTENLOS zur Verfügung

Ich wünsche Ihnen viel Spass und Erfolg beim surfen

BITTE BEACHTEN SIE UNSERE FORENREGELN ZUM IMPRESSUM

im 1. Forum

Ihr Weltbookadmin


Fußball Bundesliga

Eine kleine Beschreibung des Forums.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 21

Fußball Bundesliga

Beitragvon Bingo 24 » 19. Aug 2017 21:41

S04 schlägt Leipzig - BVB lässt Wolfsburg keine Chance

Der deutsche Meister Bayern München hat am Freitagabend die 55. Bundesligasaison dank der Neuzugänge und dem Videobeweis mit einem Sieg gegen Leverkusen eröffnet. Dortmund präsentierte sich am Samstag in Wolfsburg klar überlegen, der HSV erkämpfte sich gegen Augsburg einen Dreier und Schalke schlug Vizemeister Leipzig. Am Sonntag kreuzen Freiburg und Frankfurt die Klingen. Der ewig junge Rheinschlager zwischen Gladbach und Köln beschließt den 1. Spieltag.


In Gelsenkirchen begegneten sich am Samstagabend zwei Klubs mit ähnlichem System: Schalke 04 und RB Leipzig. Es entwickelte sich eine interessante Partie, die aber auch äußerst wenige Highlights bot. Im ersten Durchgang sorgte einzig Bentaleb für Glanzlichter: Erst zwang er Gulacsi zu einer starken Parade (28.), dann verwandelte er einen Foulelfmeter (Upamecano an di Santo) eiskalt (44.). Leipzig erhöhte in Hälfte zwei den Druck - und es fiel sogar das 1:1, doch Poulsen stand im Abseits (62.). Die Schalker Abwehr stand bärenstark, für die Vorentscheidung sorgte Konoplyanka nach Ballverlust Laimer (73.). Weil Keita aus kürzester Distanz an Fährmanns Kopf schoss, durfte sich Domenico Tedesco, Bundesliga-Debütant auf der königsblauen Trainerbank, zum Auftakt über einen 2:0-Heimsieg freuen.
Hamburg gewinnt Krisengipfel




Nach den peinlichen Pokal-Pleiten des HSV in Osnabrück und des FCA in Magdeburg trafen die Klubs gleich am ersten Samstag aufeinander. Auf etwas Ruhe hoffen darf nach diesem Duell Hamburg, das mit einem 1:0 als Sieger vom Platz ging. Müller traf bereits in der 8. Minute für den HSV, verletzte sich allerdings beim Jubel, weil er an der Eckfahne mit dem Fuß im Rasen hängenblieb. Der Torschütze musste kurz darauf verletzt ausgewechselt werden. Augsburg, das in dieser Woche den überraschenden Abgang von Stürmer Bobadilla nach Gladbach verkraften musste, hielt gut dagegen, konnte HSV-Keeper Mathenia aber kaum einmal wirklich prüfen. So erkämpften sich die Hanseaten einen Dreier zum Auftakt.
Hoffenheim und Dortmund gleich erfolgreich

Als Bayern-Jäger starteten Dortmund und der Vorjahres-Vierte Hoffenheim in die neue Saison. Der BVB, bei dem Trainer Bosz sein Debüt gab, trat beim VfL Wolfsburg an und löste seine Aufgabe souverän mit einem 3:0-Sieg. Götze bediente bei seinem Bundesliga-Comeback Pulisic, der die Borussia in der 23. Minute auf die Siegerstraße brachte. Bartra, haarscharf an der Grenze zum Abseits stehend, erhöhte vier Minuten später mit einem Traum-Tor. Aubameyang war in Hälfte zwei erfolgreich (60.). Das in vielen Mannschaftsteilen runderneuerte Wolfsburg war beinahe chancenlos und musste ab der 42. Minute auch noch auf den verletzten Blaszczykowski verzichten.
Marc Bartra, Borussia Dortmund


In Sinsheim war die TSG die aktivere Mannschaft mit deutlich mehr Ballbesitz. Allerdings kamen die Kraichgauer zunächst fast ausschließlich in der Anfangsphase zu guten Chancen (5., Demirbay). Die besseren Möglichkeiten hatte im weiteren Verlauf bis zur Pause dann Werder, speziell Kainz, der aus fünf Metern am leeren Tor vorbeischob (29.). Nach dem Seitenwechsel dominierte Hoffenheim klar, die Schlinge zog sich für die Bremer allmählich zu. In der 84. Minute führte Kramaric die Entscheidung herbei: Abgefälscht von Bauer landete der Ball zum 1:0-Endstand im Tor.
Aufsteiger-Duo mit unterschiedlichem Erfolg

Von den Aufsteigern Stuttgart und Hannover war beim ersten Bundesliga-Auftritt nur einer erfolgreich. Der grundsolide verteidigende VfB geriet bei Hertha BSC nach einem 0:0 zur Pause in der zweiten Hälfte ins Hintertreffen. Leckie schnürte für den spielbestimmenden Hauptstadtklub einen Doppelpack (46. und 62.). Die Schwaben entwickelten zu wenig Durchschlagskraft in der Offensive und kassierten letztendlich eine 0:2-Niederlage.

Bei Mainz gegen Hannover bildete sich zunächst ähnliches ab: Die Nullfünfer machten das Spiel gegen defensive 96er, konnten sich aber nicht belohnen. Nach der Pause gelang dann Hannover der entscheidende Treffer: Harnik vollendete einen Konter zum 1:0 (73.).
Süle und Tolisso treffen bei der Premiere



Nach einer kurzen Eröffnungsfeier und Gedenkminute für die Opfer der Anschläge ging die 55. Bundesligasaison am Freitagabend fast schon wie gewohnt los. Mit einem Sieg des FC Bayern München. Für den amtierenden Meister war es der sechste Auftaktsieg in Serie. Das gelang zuletzt dem 1. FC Kaiserlautern von 1989 bis 1994. Das Team von Carlo Ancelotti übernahm gegen Bayer Leverkusen zunächst vom Start weg die Initiative, dabei gaben die Neuzugänge den Ton an. Zunächst legte Rudy per Freistoß für Süle zur frühen Führung auf. Wenig später erhöhte Rekordmann Tolisso auf 2:0. Die Gäste hatten selbst die Chance auf zwei Treffer, aber Neuer-Ersatz Ulreich klärte glänzend gegen Mehmedi und Volland.
is

Ein Wolkenbruch über München verlängerte die Halbzeitpause zunächst um einige Minuten. Während Leverkusen nach dem Wechsel seine guten Chancen weiter nicht nutzte, kam es zum ersten Videobeweis der Bundesligageschichte. Lewandowski war nicht nur der Gefoulte, sondern auch der Nutznießer und traf per Elfmeter mit seinem Treffer zum 3:0. Die Gäste gaben sich keineswegs auf, sondern gaben sogar zeitweilig den Ton an und Mehmedi verkürzte völlig verdient auf 1:3. Bayer wehrte sich lange, hatte aber zu wenig Glück im Abschluss und ging in München wieder mal als Verlierer vom Platz.
Benutzeravatar
Bingo 24
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.2017
Geschlecht:

Re: Fußball Bundesliga

Beitragvon Bingo 24 » 20. Aug 2017 02:27

Mainz - Aufsteiger Hannover 96 gewinnt überraschend in Mainz mit 1:0. Mainz hat das Spiel lange unter Kontrolle, bekommt den Ball aber nicht ins Tor. Das rächt sich.

Erfolgreiches Bundesliga-Comeback für Hannover 96, missglücktes Debüt für Sandro Schwarz: Der Aufsteiger aus Niedersachsen hat durch ein 1:0 (0:0) beim FSV Mainz 05 einen Einstand nach Maß in die neue Saison gefeiert - und sich dabei als Spielverderber für die Gastgeber erwiesen.

Der neue Trainer Schwarz, Nachfolger des nach der vergangenen Saison entlassenen Martin Schmidt, musste bei seinem ersten Auftritt als Bundesliga-Coach gleich eine bittere Niederlage hinnehmen (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker).

Vor 28.279 Zuschauern besiegelte Martin Harnik (73.) den Auswärtscoup von Hannover, die damit seit acht Jahren in Auftaktpartien ungeschlagen sind. Der 38-jährige Schwarz war zuvor Übungsleiter der zweiten FSV-Mannschaft und einst selbst Profispieler. Er stellte vier Neuzugänge in seine Startaufstellung (Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga).
Benutzeravatar
Bingo 24
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.2017
Geschlecht:


Zurück zu "1. Forum"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron